Die National Basketball Association (kurz: NBA) ist eine US-amerikanische Basketball-Profiliga. Sie gilt weltweit als die stärkste und populärste Basketballliga der Welt und besteht seit 1946.

 

NBA

Facts 
NBA

NBA Finals 2016 - Showdown zwischen Golden State Warriors und Cleveland Cavaliers:

NBA Finals 2016

NBA League Pass: Kostenlos testen und ausprobieren

Die NBA besteht aktuell aus 30 Teams: 29 sind davon in den USA beheimatet und ein Team, die Toronto Raptors, ist aus Kanada. Die Raptors wurden 1995 im Zuge einer NBA-Erweiterung gegründet. Nach dem Umzug der Vancover Grizzlies nach Memphis sind sie das einzige kanadische NBA-Team. Zu der NBA gehört seit 2001 die NBA Development League, eine Liga mit sogenannten Farmteams, bei der sich Spieler, die es nicht in den aktiven Kader geschafft haben, beweisen können. Zu den bekanntesten Spielern der NBA gehören unter anderem Michael Jordan, Larry Bird und Magic Johnson. Mit Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks), Dennis Schröder (Atlanta Hawks) und Tibor Pleiß (Utah Jazz) spielen aktuell drei Deutsche in der Liga.

NBA: Best 100 Dunks (2015)

NBA – Geschichte

Die NBA wurde 1946 aus der Vorgängerliga BAA in New York gegründet und war vor allem anfangs gegenüber der NCAA absolut unbekannt. Ab 1950 durften auch Afroamerikaner in der Liga spielen – Earl Lloyd war der erste schwarze NBA-Spieler, der in einem offiziellen Spiel auf dem Parkett stand. In den ersten Jahrzehnten dominierten vor allem zwei Teams: die Minneapolis Lakers (heute Los Angeles Lakers) und Boston Celtics. In den ersten 25 Jahren allein wurden 17 Titel unter den beiden Teams ausgemacht. Bis heute sind die Celtics mit 17 Meisterschaften der Rekordhalter.

Struktur der NBA

Die NBA ist in zwei Conferences aufgeteilt, die die USA grob nach Teams aus dem Osten und Teams aus dem Westen unterteilen: Eastern Conference und Western Conference. Die Conferences werden noch weiter in drei Divisions unterteilt, in denen jeweils fünf Teams vertreten sind:

Eastern Conference:

  • Atlantic Division
  • Central Division
  • Southeast Division

Erreicht die Hall of Fame in NBA 2K16 – bei Amazon kaufen

Western Conference

  • Northwest Division
  • Pacific Division
  • Southwest Division

Teams aus der Eastern und Western Conference spielen in der Regel pro Saison nur zwei Mal gegeneinander. Grund dafür ist unter anderem die lange Reisezeit zwischen den einzelnen Standorten und die mitunter herrschenden Zeitunterschiede durch die Zeitzonen. Innerhalb einer Conference dagegen spielen Teams mitunter vier Partien gegeneinander. Die besten acht Teams aus jeder Conference qualifizieren sich nach der offiziellen Saison dann für die NBA Playoffs und die Möglichkeit um den NBA-Titel, die Larry O'Brien-Trophy mitzuspielen.

Reguläre Saison und Playoffs

Eine reguläre Saison umfasst 82 Spiele für jedes Team, wovon die Hälfte auswärts absolviert werden. Der stramme Plan der Saison, die sich von Ende Oktober/Anfang November bis Anfang April zieht, erfordert es, dass Teams an aufeinanderfolgenden Tagen (Back-to-Backs) spielen müssen – Reisen zwischen den Spielen nicht ausgeschlossen.

Alles Wissenswerte zu den NBA-Playoffs erfahrt ihr hier: NBA Playoffs – so funktioniert die Post-Season der Profiliga

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für NBA von /5 basiert auf Bewertungen.