Grafik der Zukunft: Nvidia plant „unendliche“ Auflösung

André Linken

Wenn dir sogar eine 4K-Auflösung noch viel zu wenig ist, dann wirst du dich auf die geplante Grafik-Zukunft aus dem Hause Nvidia sicherlich besonders freuen.

Nvidia GeForce GTX 1080 Ti: Die ultimative GeForce.

Denn wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins Digital Trends hervorgeht, ist vor kurzem in Patentantrag aufgetaucht, den Nvidia bereits im Dezember 2016 eingereicht. Darin ist etwas von einer „unendlichen Auflösung“ („Infinite Resolution“) zu lesen, die sich nicht mehr mit den heutigen Standards vergleichen lassen dürfte.

Anstatt auf sowohl statische Auflösungen und statische Texturen zu setzen, sieht das Ideenkonstrukt von Nvidia vor, zu den Texturen unter anderem Informationen und Vektorgrafiken zu speichern. In der Kombination soll sich das alles an die jeweils aktuell genutzte Auflösung anpassen und somit auf prinzipiell allen Monitoren ein hervorragendes Bild liefern - unabhängig von der Größe.

Professionelle Grafik-Designer verwenden Vektorgrafiken schon seit einiger Zeit, im Spiele-Bereich ist diese Methodik jedoch bisher noch nicht angekommen. Zwar könnte die entsprechende Berechnung einiges an Leistung beanspruchen, doch es würde sicherlich einige Veränderungen mit sich bringen.

Das sind die schönsten Screenshots, die es jemals gab.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Im 7. Grafik-Himmel: Das sind die schönsten Screenshots, die es je gegeben hat

Bisher ist allerdings noch nicht bekannt, wie weit Nvidia die Idee mittlerweile ausgearbeitet hat und wir mit den ersten praxistauglichen Ergebnissen beziehungsweise Anwendungen rechnen können.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung