Alexa: „OK“ ausschalten – geht das?

Martin Maciej

Mit Hilfe von Amazon Echo und Amazon Echo Dot kann man die Sprachsteuerung Alexa mit seinem smarten Lampensystem verbinden und so zum Beispiel die Philips-Hue-Lichter per Sprache steuern. Jeder Sprachbefehl, der für eine Lampe durchgeführt wird, wird von Alexa mit einem „OK“ quittiert.

Bei Lampen sieht man in der Regel sofort, ob das Licht nach dem Sprachbefehl angeht, oder nicht. Eine zusätzliche Bestätigung per Sprache ist daher oft nicht nötig. Doch kann man das „OK“ bei Alexa ausschalten?

Bilderstrecke starten
13 Bilder
13 kostenlose Alexa Skills, auf die man nicht verzichten sollte.

Alexa: „OK“ ausschalten funktioniert nicht

Kurz und knapp: Es funktioniert nicht. Man kann das „OK“ bei Alexa derzeit nicht deaktivieren. Jeder Sprachbefehl, der für ein smartes Gerät verwendet wird, wird also zwingend von Alexa nach der Durchführung bestätigt.

  • Die Bestätigung erfolgt, sobald Alexa von der Gegenseite, zum Beispiel der Hue-Bridge, eine Meldung über die erfolgreiche Ausführung des Befehls erhält.
  • So erfährt man zum Beispiel auch, dass ein Befehl nicht durchgeführt wurde.

Alexa stumm schalten: Das geht

Wer nachts das Licht flüsternd per Sprachbefehl ausschalten will und nicht möchte, dass Alexa Mitbewohner durch ihr „OK“ weckt, könnt ihr zumindest vorübergehend alle Benachrichtigungen ausschalten. Verbindet zum Beispiel den Amazon Echo Dot per Kabel mit einem Kopfhörer, so dass Benachrichtigungen wie die „OK“-Bestätigung nur hierdurch zu hören sind.

Witzige Antworten von Alexa (Video):

Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa.

Alternativ könnt ihr auch den „Nicht stören“-Modus aktivieren. Hierdurch werden alle Benachrichtigungen durch Alexa stumm geschaltet.

  • Sprecht den Befehl „Bitte nicht stören einschalten“, um den Modus zu aktivieren.
  • Mit dem Befehl „Bitte nicht stören ausschalten“ funktioniert Alexa wieder wie gewohnt. Auch dieser Befehl wird durch eine Sprachansage bestätigt.

alexa-nicht-stoeren

Wollt ihr spät nachts keine Befehle mehr sprechen, schaltet den „Nicht stören“-Modus über die App ein:

  1. Öffnet die Amazon-Alexa-App auf dem Smartphone.
  2. Steuert über die Seitenleiste die „Einstellungen“ an.
  3. Ruft die Einstellungen für das jeweilige Gerät auf, das stumm geschaltet werden soll.
  4. Setzt den Regler beim Eintrag „Bitte nicht stören“ auf „Ein“.

Bleibt abzuwarten, ob man im Hause Amazon die Möglichkeit zum Ausschalten der „OK“-Ansage nachreicht wird. Bis dahin muss man sich über diesen Umweg behelfen, um die Bestätigung zu umgehen.

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Ihr findet die Idee, Haushaltsgeräte per Sprachbefehl zu steuern abgefahren oder alternativ total bescheuert? Amazon Echo ist die Zukunft oder doch nur eine Technik-Spielerei, an die man sich in kurzer Zeit nur noch mit einem müden Lächeln erinnern wird? Egal, was ihr über das neue Gadget von Amazon denkt: In unserer Umfrage zum Thema könnt ihr eure Meinung zum Besten geben und mit dem Rest der Welt teilen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Top 10: Die aktuell beliebtesten Smartwatches in Deutschland

    Top 10: Die aktuell beliebtesten Smartwatches in Deutschland

    Samsung Galaxy Watch Active, Apple Watch Series 4, Huawei Watch GT – oder doch eine Smartwatch eines anderen Herstellers? Welche smarte Uhr verkauft sich in Deutschland aktuell am besten? GIGA hat die Top 10 zusammengefasst – die Reihenfolge ist interessant.
    Peter Hryciuk 27
  • Mit bis zu 20 km/h: Dieses E-Bike fährt über das Wasser

    Mit bis zu 20 km/h: Dieses E-Bike fährt über das Wasser

    Mit einem E-Bike über das Wasser fahren? Das geht doch gar nicht! Geht doch – mit dem Manta5 Hydrofoiler XE1. Dieses ganz besondere E-Bike besitzt zwar keine Reifen, kann aber tatsächlich über das Wasser gleiten. Günstig ist der Spaß nicht.
    Peter Hryciuk
* Werbung