PayPal Kontoübersicht per Mail – ist das Spam?

Martin Maciej 6

PayPal ist immer wieder die Zielscheibe von Hackern und Cyber-Kriminellen, die sich regelmäßig durch Fake-Mails Zugang zu fremden PayPal-Zugangsdaten verschaffen wollen. Seit geraumer Zeit erhalten PayPal-Nutzer regelmäßig eine Mail, bei welcher eine PayPal-Kontoübersicht angeboten wird.

PayPal Kontoübersicht per Mail – ist das Spam?

Auch bei dieser Mail sollte man gründlich überprüfen, ob es sich hierbei um Spam und Phishing oder aber um eine offizielle Mail des Online-Bezahldienstes handelt.

So funktioniert PayPal - GIGA.

PayPal Kontoübersicht per Mail

Die E-Mail kommt in der Regel zu Beginn des Monats und trägt den Betreff „Ihre Kontoübersicht für Februar 2015“. PayPal versendet tatsächlich solch eine Service-Mail, um einen Überblick über die Transaktionen des vergangenen Monats aufzulisten. Über den in der E-Mail eingefügten Link könnt ihr euch bei PayPal einloggen und dort einsehen, welche Ein- und Ausgaben im vorhergehenden Monat über PayPal getätigt wurden. Die Daten sind aus Sicherheitsgründen nicht direkt in der Mail aufgeführt. Im Normalfall erhaltet ihr die E-Mail direkt von PayPal. Dennoch solltet ihr nicht blind auf den Link klicken, wenn ihr eine PayPal-Kontoübersicht erhalten wollt, schließlich kann solch ein Inhalt auch schnell von Hackern nachgestellt werden.

Um sicherzustellen, dass die Mail zur PayPal-Kontoübersicht tatsächlich vom Bezahldienst stammt, solltet ihr vor anklicken des Links folgende Merkmale überprüfen:

  • paypal-edg
    Achtet darauf, dass euer Vor- und Nachname oben in der Mail angegeben ist.
  • Auch eure E-Mail-Adresse wird in der tatsächlich von PayPal versandten Mail noch einmal aufgeführt.
  • Steuert den Link mit der Maus an und lasst euch das Linkziel anzeigen.
  • Dieser muss auf die Seite „email-edg.paypal.com“ führen.
  • Kontrolliert auch die Links im Footer der Mail im unteren Bereich, ob diese ebenfalls auf eine PayPal-Seite weiterführen.
  • Sollte das Ziel nicht aufgeführt sein oder leicht abgeändert sein, klickt den Link nicht an und gebt keinesfalls eure Zugangsdaten ein.
  • Sollten euch Unstimmigkeiten auffallen, könnt ihr euch per E-Mail beim Anbieter über die Echtheit versichern lassen.
  • Um einen Überblick über das PayPal-Konto zu erhalten, solltet ihr euch aus Sicherheitsgründen direkt über die PayPal-Seite und nicht über eine E-Mail einloggen.

paypal-konto-uebersicht

Lest zum Thema auch:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung