PayPal-Alternativen: 4 Online-Bezahlsysteme für den bequemen Geldtransfer

Thomas Kolkmann 1

Wenn es um ein Online-Bezahlsystem bzw. eine reine Online-Wallet geht, ist PayPal nach wie vor der Platzhirsch. Jedoch stellen seit geraumer Zeit auch viele weitere Anbieter ihre PayPal-Alternativen zur Verfügung, mit denen ihr bequem online shoppen und vor allem bezahlen könnt. In diesem Ratgeber, wollen wir euch einmal 4 Alternativen zu PayPal vorstellen.

Wer keine Kreditkarte hat und eher ungern sein Geld per Bankeinzug oder Lastschrift transferieren möchte, kann auch aus einer großen Anzahl an Online-Zahlsystemen wählen. Vor allem Online-Shops aus dem Ausland bieten oft nicht die Möglichkeit an, einfach von einem deutschen Bankkonto zu überweisen. Darüber hinaus bieten viele Online-Zahlsysteme eine reibungslose Überweisung in alle gängigen Währungen - zum aktuellen Wechselkurs und ohne weitere Gebühren - an.

Video | Das solltest du über PayPal wissen

Das solltest du über PayPal wissen.

1. PayPal-Alternative: Amazon Payments

Die vielleicht einfachste und bequemste Lösung bietet der Online-Versandriese Amazon mit seinem System Amazon Payments an. Wenn ihr ein Amazon-Konto besitzt, bei dem ihr eure Zahlungsdaten hinterlegt habt, könnt ihr diese auch auf einer anderen, Amazon-fremden Seite nutzen, vorausgesetzt diese unterstützt den Amazon-Service.

So könnt ihr bei dem Bezahlvorgang einfach Amazon Payments auswählen, woraufhin ihr auf die Amazon-Seite weitergeleitet werdet: Hier loggt ihr euch ein und bestätgt dann die Zahlung mit euren gewöhnlichen Zahlungsdaten. Wenn ihr mehr über Amazon Payments erfahren möchtet, lest unseren Artikel dazu: Amazon Payments - Was es ist & wie es funktioniert.

amazon-payments

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten.

2. PayPal-Alternative: Skrill

Skrill ist wahrscheinlich die Alternative, welche PayPal am stärksten ähnelt. So benötigt ihr für Skrill ebenfalls nur eine E-Mail-Adresse, mit der ihr dann weltweit euer Geld überweisen könnt. Aktuell unterstützt der Dienst 38 verschiedene Währungen und ist in den meisten Fällen gebührenfrei nutzbar.

So ist die Online-Wallet sowie deren Aufladung und die Überweisung bei Online-Shops, die Skrill unterstützen, kostenfrei. Einzig die private Versendung zwischen verschiedenen Skrill-Konten kostet eine Gebühr von 1 Prozent des Überweisungsbetrags (maximal jedoch 10 Euro). Leider mangelt es bisher an Online-Shops, die das Online-Bezahlsystem unterstützen.

3. PayPal-Alternative: Barzahlen.de

Eine äußerst interessante Alternative zu PayPal & Co. bietet der deutsche Service barzahlen.de. Vor allem Skeptiker, die ihr hart verdientes Geld nicht über das World Wide Web versenden möchten, erhalten hier eine Möglichkeit, online zu shoppen und trotzdem mit dem lieben Hartgeld zu bezahlen.

Noch wird der Service von einer relativ überschaubaren Anzahl an Online-Shops angeboten, dafür kann man bereits in über 10.000 Filialen von beispielsweise dm, Penny, REWE oder real seine Online-Bezahlung mit Bargeld erledigen. Wo ihr euer Geld dafür hinbringen müsst und bei welchen Shops ihr mit barzahlen.de bezahlen könnt, erfahrt ihr auf der Webseite des Anbieters.

4. PayPal-Alternative: Sofortüberweisung, Giropay und Paydirekt

Dem Deutschen ist noch immer sein gewohntes Girokonto das liebste und während andere Länder fast nur noch auf Kreditkarten laufen, setzen wir weiterhin auf die gute alte EC-Karte. Mit den Online-Services wie Sofortüberweisung, Giropay oder Paydirekt, sind wir damit aber auch schon lange nicht mehr von der Online-Zahlung ausgeschlossen.

Je nachdem welche Bank ihr nutzt, könnt ihr die verschiedenen Online-Bezahlverfahren verwenden. Vom Prinzip funktionieren die drei Verfahren jedoch sehr ähnlich. Einzige Voraussetzung: Euer Konto muss für die Online-Nutzung freigegeben sein. Dann könnt ihr eines der Bezahlverfahren auswählen, euch mit euren Bankdaten einloggen und die Überweisung direkt von eurem Girokonto an den jeweiligen Online-Shop tätigen.

Mehr erfahrt ihr in unseren einzelnen Artikeln zu den verschiedenen Online-Bezahlsystemen:

Paydirekt: verstaendlich erklaert.

Bildquellen: Firma V via Shutterstock, , Skrill, barzahlen.de

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Sat.1 Mediathek: So seht ihr eure Lieblingssendungen im Netz

    Sat.1 Mediathek: So seht ihr eure Lieblingssendungen im Netz

    Sat.1 ist für das deutsche Fernsehen ein Stück Geschichte. Immerhin war Sat.1 der erste deutsche Privatsender – noch bevor RTL Plus an den Start ging. Seitdem ist jedoch viel Zeit vergangen und das lineare Fernsehen gerät hinter On-Demand-Diensten, wie auch der Sat.1 Mediathek selbst, immer weiter ins Hintertreffen. Wo ihr die Mediathek von Sat.1 findet und welche Features euch erwarten, verraten wir euch hier auf...
    Thomas Kolkmann 1
  • MemTest

    MemTest

    Das Windows-Freeware-Programm MemTest kann immer dann eingesetzt werden, wenn der eingebaute Hauptspeicher des PCs gründlich getestet werden soll, weil man z.B. entweder einen gebrauchten Rechner kaufen will oder mit seinem Computer Probleme hat.
    Marco Kratzenberg
  • ClipGrab

    ClipGrab

    Der ClipGrab Download ist ein Tool, mit dem ihr Videos von Seiten wie MyVideo, Sevenload, Vimeo, MySpass & Co. herunterladen oder auch nur deren Audiospur speichern könnt.
    Marvin Basse
* Werbung