Was ist Paypal? Ist es sicher und wie funktioniert es?

Selim Baykara

Was ist PayPal? Wer im Internet einkaufen geht, kommt früher oder später mit dem Namen PayPal in Berührung. Aber was verbirgt sich dahinter? Im folgenden Artikel erklären wir euch, was PayPal ist, wie es funktioniert und ob die ganze Sache sicher ist.

PayPal Logo

Was ist PayPal – Kurz erklärt

PayPal ist ein Online-Zahlsystem, mit dem ihr in zahlreichen Online-Shops oder auf Seiten wie eBay bezahlen könnt. Der Name PayPal bedeutet wörtlich „Bezahlfreund“ und lehnt sich an den englischen Ausdruck Pen Pal (Brieffreund) an. Der Dienst ist hauptsächlich für Transaktionen von kleineren oder mittelgroßen Geldbeträgen gedacht. Mittlerweile gehört das Unternehmen PayPal zu eBay.

  • Mit PayPal könnt ihr Zahlungen tätigen und Zahlungen empfangen – PayPal fungiert dabei lediglich als Mittelsmann für den Geldtransfer.
  • Zahlungen bei PayPal laufen über die hinterlegte E-Mail-Adresse: Sowohl Käufer als auch Verkäufer müssen deshalb bei PayPal registriert sein.
  • Hauptvorteil von PayPal ist der schnelle Geldtransfer: Nachdem die Überweisung getätigt wurde, wird der Betrag dem Empfänger sofort gutgeschrieben. Damit entfällt die sonst übliche Banklaufzeit.
  • Außerdem erleichtert PayPal internationale Überweisungen: Mit PayPal könnt ihr in insgesamt 203 Ländern und 26 verschiedenen Währungen bezahlen. Die Umrechung in die Landeswährung erfolgt dabei automatisch.
  • Eine vollständige Übersicht der unterstützen Länder findet ihr auf der folgenden Länder-Liste.
  • Die Nutzung von PayPal ist für Käufer kostenlos. Allerdings verlangen manche Online-Shops eine geringe Zusatzgebühr, wenn ihr mit PayPal zahlt.

Eine kurze Übersicht über PayPal findet ihr auch in folgendem Video:

So funktioniert PayPal - GIGA.

Was ist PayPal – und wie funktioniert es?

Wenn ihr euch bei PayPal anmeldet, erstellt ihr ein virtuelles Konto. Genauere Infos dazu lest ihr in unserem Ratgeber PayPal Konto erstellen. Das virtuelle Konto könnt ihr mit PayPal-Guthaben aufladen oder direkt mit eurem „echten“ Bankkonto verknüpfen. Bei jeder Überweisung über PayPal wird der entsprechende Betrag dann automatisch vom Bankkonto abgebucht.

  • Um euch anzumelden müsst ihr zunächst eure persönlichen Daten und die Kontonummer eures Bankkontos angeben. PayPal führt zur Verifizierung anschließend eine Probetransaktion auf euer Bankkonto aus. Das Bestätigen des PayPal-Kontos dauert in der Regel 3-4 Tage – danach könnt ihr PayPal nutzen.
  • Die Identität des Kontoinhabers läuft ausschließlich über die E-Mail-Adresse. Ihr erhaltet bei PayPal keine eigene Kontonummer und die hinterlegten Bankdaten sind für den Empfänger der Zahlung auch nicht einsehbar. Damit will Paypal den Missbrauch von sensiblen Daten verhindern.
  • Um die Zahlung zu tätigen, habt ihr die Wahl zwischen zwei verschiedenen Möglichkeiten: Bezahlen per PayPal-Guthaben oder Bezahlen per Lastschrifteinzug.
  • Bei der Bezahlung per PayPal-Guthaben ladet ihr euer PayPal-Konto zunächst mit einem beliebigen Geldbetrag auf. Dazu führt ihr eine normale Überweisung von eurem Bankkonto zu dem von PayPal angegeben Bankkonto aus. PayPal schreibt euch den Betrag nach 3-4 Tagen auf euer virtuelles PayPal-Konto gut.
  • Bei der Bezahlung per Lastschrift müsst ihr euer virtuelles PayPal-Konto nicht aufladen. Nach der Bezahlung bucht PayPal den entsprechenden Betrag im Lauf der nächsten Tage per Lastschrift von eurem Bankkonto ab. Dabei entstehen keine zusätzlichen Kosten.
  • PayPal bietet euch außerdem die Möglichkeit das virtuelle Konto per Giropay aufzuladen. Vorteil gegenüber der normalen Überweisung: Der Betrag steht unmittelbar nach der Überweisung zur Verfügung.
  • Wenn ihr Geld per PayPal empfangt, werdet ihr per E-Mail über den Eingang informiert.

PayPal-Probleme – So löst ihr sie

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten.

Wie sicher ist PayPal?

  • PayPal ist ein seriöser Anbieter und relativ sicher. Absolute Sicherheit gibt es nicht und ein gewisses Rest-Risiko besteht bei Zahlungen im Internet immer – PayPal verfügt aber über verschiedene Schutzmechanismen um Kunden abzusichern.
  • Sender und Empfänger haben keinen Zugang zu den Kontodaten der Gegenseite. Die gegenseitige Identifikation läuft über die E-Mail Adresse.
  • Alle Überweisungen (z.B. vom eigenen Bankkonto auf das virtuelle PayPal-Konto) werden mit dem Verschlüsselungs-Protokoll SSL gesichert.
  • PayPal bietet einen Käuferschutz für sechs Monate an: Wenn ihr die Ware innerhalb dieses Zeitraums nicht erhaltet, könnt ihr die getätige Zahlung stornieren und euer Geld zurückfordern.
  • Um euer PayPal-Konto gut zu schützen, solltet ihr vor allem ein sicheres Passwort wählen. An sich eine Selbstverständlichkeit, viele Leute verwenden aber leider immer noch die Kombination Namen+Geburtsdatum als Passwort. Tipps zum Erstellen von sicheren Passwörtern findet ihr in unserem Guide Sicheres Passwort: Die besten Tipps und Merkhilfen. Außerdem erklären wie euch, was ihr tun könnt, wenn ihr euer PayPal-Passwort vergessen habt.

Das könnte euch auch interessieren:

Bildquellen: Paypal und Excited young woman on the sofa via Shutterstock

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Wireshark Portable

    Wireshark Portable

    Wireshark Portable ist die portable Ausgabe des früher auch unter dem Namen Ethereal bekannten, freien Tools zur Wireshark, das zur Analyse von Datenprotokollen, speziell TCP/IP verwendet wird.
    Marvin Basse
  • Wireshark

    Wireshark

    Der Wireshark Download, früher auch unter dem Namen Ethereal bekannt, ist eine freie Software zur Analyse von Datenprotokollen, insbesondere für das in der Regel in Netzwerken verwendete TCP/IP.
    Marvin Basse
  • Spotify

    Spotify

    Der Spotify Client zum Download, mit dem ihr euch auf Spotify nach Herzenslust kostenlose Musik anhören, eigene Playlists erstellen und diese mit euren Freunden teilen sowie euch vom Spotify Radio eurem persönlichen Geschmack angepasste, zufällig ausgewählte Musik vorspielen lassen könnt.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link