Neuer Thermomix TM6: Woher der Shitstorm gegen Vorwerk kommt

Stefan Bubeck 1

Der Thermomix TM5 ist ab dem 1. April ein Auslaufmodell, denn Vorwerk hat wie aus dem Nichts heraus den Nachfolger TM6 mit erweiterten Kochfunktionen vorgestellt. Das war offenbar so überraschend, dass nun einigen Kunden der Kragen platzt.

„Kunden wollen Vorwerk wegen des neuen Thermomix verklagen“ titelt das Handelsblatt und beschreibt damit eine Situation, die das Wuppertal Unternehmen aktuell zu beschwichtigen versucht.

Neuer Thermomix vorgestellt: Hätten die Kunden rechtzeitig informiert werden müssen?

Grund für die Aufregung ist die geradezu überraschende Vorstellung des neuen Thermomix TM6 (UVP: 1.359 Euro), der den TM5 ablösen soll. Ärgerlich ist das für Kunden, die sich erst vor Kurzem den TM5 gekauft haben () und nun ein veraltetes Modell in der Küche stehen haben, das nicht nur weniger Funktionen bietet, sondern womöglich auch einen herben Wertverlust hinnehmen muss. Wie mehrere Medien berichten, seien die Kunden vorab nicht über einen baldigen Nachfolger informiert worden – selbst gezieltes Nachfragen bei Vorwerk-Repräsentanten habe keine Hinweise gebracht. Die Berater wussten offenbar selbst nichts vom TM6 und gingen davon aus, dass „in den nächsten Jahren“ kein Produkt-Update geplant sei:

Ob die wütenden Reaktionen gerechtfertigt sind, das wird wohl in den nächsten Tagen ausdiskutiert werden müssen, womöglich sogar vor Gericht. Dass ein Unternehmen seine neuen Produkte geheim hält und erst letzter Minute kommuniziert, kennen wir anhand zahlreicher Beispiele aus der Tech-Welt. Ein bekanntes Beispiel ist Apple, wo gesicherte Informationen über die nächste iPhone-Generation traditionell rar sind und offizielle Angaben aus Cupertino immer erst zur entsprechenden Keynote kommen. Allerdings weiß man hier wenigstens, dass jeden Herbst eine neue Generation erscheint und kann den Neukauf entsprechend einplanen – einen neuen Thermomix hatten die meisten Beobachter hingegen nicht auf dem Schirm. Manch einer hält Vorwerks Strategie trotzdem für nachvollziehbar:

Im neuen Thermomix TM6 ist das Rezept-Portal Cookidoo mit über 40.000 Guided Cooking Rezepten integriert, zudem lassen sich mit dem Modell (endlich) auch Lebensmittel fermentieren. Hier ist das offizielle Produktvideo von Vorwerk:

Der neue Thermomix TM6 (Herstellervideo).

So reagiert Vorwerk auf den Thermomix-Shitstorm

„Generell ist bei einem Modellwechsel eine Übergangsphase nicht zu vermeiden. Auch bei einer früheren Ankündigung wären einige jener Kunden enttäuscht gewesen, die kurz vor dieser Ankündigung gekauft haben“, erklärte eine Vorwerk-Sprecherin gegenüber der Mediengruppe Rheinische Post. Im gesamten Monat März sollen beide Thermomix-Modelle verkauft werden, das war bei der Einführung des TM5 noch anders.

Auf der Facebook-Seite von Thermomix Deutschland überschlagen sich die Gemüter, zahlreiche Kunden machen ihrem Ärger Luft. Der Hersteller versucht, die Aufregung einzudämmen – mit mäßigem Erfolg. Ein Trostpflaster ist immerhin ein „Wechselangebot“, zu dem in den nächsten Tagen mehr Infos folgen sollen:

Wie das Wechselangebot im Detail aussieht, wurde noch nicht verraten. Wir vermuten, dass TM5-Käufer den TM6 zu einem Vorzugspreis bekommen – dazu muss man wissen, dass das neue Modell rund 150 Euro mehr kostet als der Vorgänger. Käufer des TM5, die beim letzten Weihnachtsgeschäft zugeschlagen haben, werden dem aktuellem Stand nach nicht von diesem Angebot profitieren können.

Thermomix TM6: Betrug am Kunden oder ganz normale Marktstrategie? Schreibt uns eure sachliche Meinung und persönlichen Erfahrungen in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung