WLAN Geschwindigkeit messen: so geht’s unter Windows und Android

Martin Maciej

Nahezu jeder Haushalt mit Internetverbindung lässt die digitalen Daten über eine kabellose WLAN-Verbindung durch auf sein Smartphone oder seinen Rechner senden. Da jedoch häufig nicht der versprochene Speed auch tatsächlich am Endgerät ankommt, kann man seine WLAN Geschwindigkeit messen.

WLAN Geschwindigkeit messen: so geht’s unter Windows und Android

So könnt ihr überprüfen, ob euer Funknetz tatsächlich die Leistung bietet, die ihr erwarten könnt.

So könnt ihr die WLAN Geschwindigkeit messen

  • Windows bietet bereits ein internes Tool, welches euch Aufschluss über die Internet-Geschwindigkeit einer aktiven Verbindung gibt.
  • Klickt bei aktiver WLAN-Verbindung auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste rechts unten.
  • Im neuen Fenster öffnet ihr das „Netzwerk- und Freigabecenter“
  • Sucht den Eintrag „Drahtlosnetzwerkverbindung“
  • Klickt auf „Status anzeigen“
  • Die Übertragungsrate im WLAN wird angezeigt.

Hersteller- und Anbieterangaben für WLAN-Geschwindigkeiten sind in der Regel lediglich theoretische Werte, die in der Praxis häufig weit abweichen. Verantwortlich können Funkstörungen sein, die sich selbst dann nicht beheben lassen, wenn Router und Empfangsgerät nebeneinander stehen.

Zum Thema:

101.934
Tipps bei WLAN-Problemen auf dem iPhone

WLAN Geschwindigkeit messen am Windows-PC

  • Um selber die WLAN Geschwindigkeit messen zu können, schiebt einige Dateien von einem Gerät auf das andere.
  • Mischt hierbei große und kleine Dateien.
  • Stoppt dabei die Zeit.
  • Teilt die Gesamtgröße der verschobenen Dateien durch die gemessene Zeit.
  • So ermittelt ihr die Übertragungsrate in MB je Sekunde.
  • Hierbei haben allerdings andere Faktoren, darunter der aktuelle Ressourcenvebrauch der Geräte Einfluss auf das Ergebnis.

speedtest-net

WLAN Geschwindigkeit messen auf Android

Zuverlässiger funktioniert die Ermittlung der WLAN-Geschwindigkeit durch den Online-Benchmark-Test von Speedtest.net.

  • Stellt sicher, dass sich das zu messende Gerät im WLAN-Netzwerk befindet.
  • Kappt die Verbindung zu allen anderen Geräten, damit ihr ein sauberes Ergebnis erhaltet.
  • Bleiben andere Geräte mit dem WLAN verbunden, kann die WLAN-Geschwindigkeit durch im Hintergrund laufende Downloads o. Ä. verfälscht werden.
  • Beendet zudem alle Programme, die auf dem Gerät für die WLAN-Speed-Messung geöffnet sind.
  • Öffnet den WLAN Speedtest und klickt auf „Test starten“
  • Nach kurzer Zeit erhaltet ihr die Download- und Upload- sowie Ping-Zeit in MB/s

So könnt ihr die allgemeine Geschwindigkeit der Internetverbindung testen. Speziell für die WLAN-Messung eignet sich das Tool JPerf. Für NetStress benötigt man zwei Computer. Auf beiden muss die Software installiert werden. Sind beide Geräte im WLAN verbunden, wählt den Computer aus und klickt auf „Start“. Im Ergebnis erhaltet ihr nun die Angabe der gemessenen WLAN-Geschwindigkeit.

Natürlich könnt ihr auch auf dem iPhone, iPad oder Android-Smartphone die WLAN-Geschwindigkeit messen. Hierfür benötigt ihr eine dafür entsprechende App. Zudem muss das Gerät selbstredend mit dem Wireless-Netzwerk verbunden sein. Die App zeigt euch Download- und Upload-Geschwindigkeit an. Auch den Ping des Geräts könnt ihr hiermit anzeigen lassen. Die kostenlose Speetest-App bietet zudem anhand von Grafiken Aufschluss über die Qualität der Verbindung.

Speedtest.net
Entwickler: Ookla
Preis: Free

Zum Thema:

Weitere Themen: Wlan, AVM Zack Breitband Speedtest, Speedtest.net

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE