Windows Media Player 11

Download Ver. 11 - für Windows

Windows Media Player 11 von Microsoft ist die letzte Version des Medienwiedergabe-Tools vor Windows 7, die ihr jetzt noch manuell herunterladen könnt.

Die letzte Version des Windows Media Players, die es als separaten Download gibt, ist die Ausgabe 11. Der Player ist somit die beste Wahl für Windows XP (ab Service Pack 2) und Vista. Windows 7 und Windows 8 dagegen enthalten von Haus aus den Windows Media Player 12, die allerdings auch nur hier funktioniert.

>> Windows Media Player – Was kann das Microsoft-Standardprogramm?:

10.679
Windows Media Player – Was kann das Microsoft-Standardprogramm?

Windows Media Player 11: Die beste Wahl für Windows Vista und XP

Für Nutzer älterer Windows-Versionen, wie XP oder Vista, lohnt sich der Wechsel auf den Windows Media Player 11 in jedem Fall, kamen doch gegenüber den Vorgängern neben einem attraktiven Facelifting im Vista-Design eine Menge an innovativen Funktionen rund um die Wiedergabe und Verwaltung digitaler Medieninhalte hinzu.

Benutzt ihr sogar eine noch ältere Version von Windows (also zum Beispiel Win 98/Me/2000), empfehlen wir den Windows Media Player 9.

(Bildquelle: https://en.wikipedia.org/wiki/User:Skier_Dude)

Die Features des WMP 11

  • Automatische Bereitstellung von Covern und Liedinformationen
  • Umwandlung in WMA-Pro-Format auf Knopfdruck
  • Umwandlung von CDs in MP3s
  • Leichte Synchronisation mit mobilen Geräten
  • Download von Songs aus dem integrierten Musik-Dienst “URGE”
  • DVD-Wiedergabe
  • Integrierte Brenn-Funktion

Zusätzlich wurde die Medienbibliothek überarbeitet, bei der ihr nun Filter einrichten könnt, nach denen eure Songs angezeigt werden können. Wollt ihr nur Alben, einen bestimmten Interpreten oder ein Genre angezeigt bekommen? Kein Problem. Wollt ihr einen bestimmten Song oder gleich mehrere Lieder mit derselben Beschreibung im Titel suchen? Auch das ist nun möglich. Vielleicht macht ihr euch ja auch die Mühe und vergebt für eure Lieblingslieder Sternebewertungen von 1 bis 5, um sie später zu filtern.

Auch Playlists können nun erstellt werden.

Vorteile
  • Erstellung von Playlists
  • Integrierte Brennfunktion
Nachteile
  • Keine

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Microsoft

Alle Artikel zu Windows Media Player
  1. Windows Media Player: Video drehen – wie geht das?

    Robert Schanze
    Windows Media Player: Video drehen – wie geht das?

    Der Windows Media Player kann Videos standardmäßig nicht drehen. Mit einem kleinen Trick könnt ihr eure Videos aber trotzdem rotiert anschauen. Wir zeigen, wie das geht.

  2. Musik von CD auf PC kopieren - So geht's

    Thomas Kolkmann
    Musik von CD auf PC kopieren - So geht's

    Mit dem wachsenden Angebot an Musik-Streaming-Services ist für viele das Ende der physischen Musiksammlung endgültig gekommen. Was aber, wenn das Lieblingsalbum noch nicht auf dem genutzten Dienst verfügbar ist? Natürlich kann man die verstaubenden Silberscheiben...


  3. Eine CD kopieren in wenigen einfachen Schritten

    Marco Kratzenberg 1
    Eine CD kopieren in wenigen einfachen Schritten

    Bereits ohne zusätzliche Software können wir mit Windows eine CD kopieren. Wahlweise ist es auch möglich, die Musik einfach nur als MP3-Datei oder im WAV-Format auf der Festplatte zu speichern. Wir erklären, wie es geht!

  4. Deine Audio-CD in MP3-Dateien konvertieren

    Marco Kratzenberg 1
    Deine Audio-CD in MP3-Dateien konvertieren

    Nach wie vor sind Audio-CDs begehrt. Aber sogar Amazon bietet mittlerweile beim Kauf einer CD an, die Musik parallel dazu nochmal kostenfrei als MP3-Dateien zu downloaden. Aber wie können wir die bereits gekauften CDs ins Format MP3 konvertieren?

  5. Streaming-Zentrale: XBMC 11 ist fertig!

    Matthias Schleif
    Streaming-Zentrale: XBMC 11 ist fertig!

    Als erstes, umfangreiches Tool, die Vorgabe von Microsoft zum Austausch von Mediendateien mit der XBox und anderen Microsoft-Devices aushebeln zu können, konnte sich das Programm mit dem Namenszusatz "Eden" einen Namen machen, obwohl es eben XBMC heißt. Mittlerweile...

  6. VLC Media Player in einer Alpha-Version für Android erschienen (Download)

    Christopher Göbel 19
    VLC Media Player in einer Alpha-Version für Android erschienen (Download)

    Der beliebte Multimedia-Alleskönner VLC Media Player ist nun in einer ersten Alpha-Version für Android erschienen und steht zum Download bereit. Allerdings gestaltet sich dieser ein wenig komplizierter, da es verschiedene Versionen für verschiedene Prozessoren...

  7. Song Exporter Pro: Musik über WiFi auf jeden Rechner streamen

    Marie van Renswoude-Giersch 12
    Song Exporter Pro: Musik über WiFi auf jeden Rechner streamen

    Mit der kürzlich erschienenen Anwendung Song Exporter Pro lässt sich Musik schnell und einfach vom iOS-Gerät auf jeden Rechner oder ein anderes Smartphone beziehungsweise Tablet im gleichen Netzwerk streamen - ohne dabei iTunes oder AirPlay zu verwenden. Die...

  8. Songbird: Beta Version des Media Players für Android erschienen

    Daniel Kuhn
    Songbird: Beta Version des Media Players für Android erschienen

    Der Android-eigene Musik-Player ist nach wie vor beliebtes Ziel der Kritik. Leider zu Recht. Aber was wäre Android, wenn es nicht eine große Auswahl an Alternativprodukten gäbe? Inzwischen haben auch einige Entwickler bekannter Desktop Media Player (z.B. Winamp...

  9. Neues MacFriendly-Bundle: 12 Apps für unter 30 Euro

    Florian Matthey 10
    Neues MacFriendly-Bundle: 12 Apps für unter 30 Euro

    Wieder einmal lässt sich mit einem MacFriendly-Bundle viel Geld sparen. Ebenso wie bei den letzten Aktionen im Februar und Juli bietet das Oktober-Bundle für begrenzte Zeit zwölf Mac-Anwendungen für einen niedrigen Gesamtpreis - dieses Mal sogar für nur 39...

  10. VLC Media Player für iPad erschienen - iPhone-Version kommt

    Florian Matthey 9
    VLC Media Player für iPad erschienen - iPhone-Version kommt

    Die bereits vorab angekündigte iPad-Version des Media-Players VLC ist ab sofort im App Store erhältlich. Der Entwickler verspricht, dass der Player ebenso wie die Desktop-Version nahezu alle bekannten Codecs enthält.