Eine Domain umziehen – so klappt‘s ohne Probleme

Marco Kratzenberg

Wenn ihre eine Domain umziehen wollt, müsst ihr eine bestimmte Reihenfolge einhalten. Aus Sicherheitsgründen wird dazu ein Autorisierungscode benötigt. Wir erklären euch, wie der Domainumzug richtig gemacht wird.

Damit während eines Domain-Transfers von einem Provider zum anderen keine Probleme entstehen und niemand eine Domain stehlen kann, benötigt ihr einen speziellen Code, wenn ihr eine Domain umziehen wollt. Dieser Code wird beim aktuellen Provider der Domain abgefragt und dann beim neuen Hoster eingegeben. So ist sichergestellt, dass der Umzug legal ist. Diesen sogenannten „AuthCode“ müsst ihr auch einem Domain-Käufer mitteilen, wenn ihr eure Domain veräußert habt. In den meisten Fällen kommt ihr leicht an den Code.

52.158
1&1 Hotline: Kundenservice

Domain umziehen und Autorisierungscode abrufen

Ein Domain-Umzug ist am einfachsten, wenn man beim neuen Provider die Bestellung einer neuen Domain startet und den gewünschten Domainnamen angibt. In der Regel wird man dann die Benachrichtigung bekommen, dass diese Domain bereits belegt ist – und gefragt werden, ob man die Domain umziehen will. Doch dann wird es etwas komplizierter. Ihr benötigt den bereits erwähnten AuthCode. Dieser einmalige Code wird speziell für die eine Domain erzeugt und soll sicherstellen, dass nur derjenige eine Domain bei einem Provider in Anspruch nehmen kann, der diesen Code besitzt.

So könnt ihr eine Domain umziehen:

  1. Der Einfachheit halber startet damit, dass ihr beim alten Provider den Autorisierungscode anfordert. Bei großen Providern wie 1&1, Strato oder Host Europe geschieht das in der Domainverwaltung im Control-Center.
  2. Ruft die Domainverwaltung auf und sucht bei der gewünschten Domain nach einem Menüpunkt wie „Umzug“.
  3. Dort findet ihr in der Regel einen Link der Art „Autorisierungscode anzeigen“. Klickt darauf.
  4. Jetzt wird dieser Code spezielle für die ausgewählte Domain erzeugt oder angezeigt, wenn er schon einmal generiert wurde. Schreibt diesen Code auf oder speichert ihn irgendwo ab.
  5. Loggt euch nun beim neuen Provider ein und startet eine Domainregistrierung.
  6. Gebt den Namen der Domain ein, die umgezogen werden soll.
  7. Bejaht eine eventuelle Frage, ob ihr die Domain umziehen wollt.
  8. Nun werdet ihr in der Regel nach einem AuthCode oder Autorisierungscode gefragt, ohne den ihr keine Domain umziehen könnt. Gebt dort den vorher erzeugten Code ein.

Das war‘s in der Regel. Aufgrund der positiven Autorisierung handeln die beiden Provider alle weiteren Maßnahmen untereinander aus. Mit etwas Glück könnt ihr die Domain beim neuen Provider noch am selben Tag erreichen. 

Internet-Zeitreise: Webseiten früher & heute im Vergleich

Wichtige Tipps zum Domain-Umzug

Möglicherweise kann die Domainverwaltungssoftware eures Providers solche Code nicht erzeugen. Das relativ simple „Confixx“ bietet dieses Feature beispielsweise zumeist nicht. Hier ein paar Tipps, die ihr unbedingt berücksichtigen solltet, wenn ihr eine Domain umziehen wollt:

  • In dem Fall schreibt den Webhoster direkt an und bittet um einen AuthCode. Er ist dazu verpflichtet, ihn euch zu geben!
  • Denkt unbedingt daran, von einem bestehenden Webauftritt ein Backup zu machen und es beim neuen Provider einzurichten. Dabei müssen möglicherweise Datenbank-Konfigurationen geändert werden.
  • Richtet als Startseite beim neuen Provider erst einmal eine „Umzugsmeldung“ ein.
  • E-Mail-Adressen müssen neu eingerichtet werden! Auf dem Mailserver gespeicherte E-Mails sind verloren, die werden nicht mit umgezogen. Um sie zu sichern, solltet ihr unbedingt vor dem Umzug der Domain euer E-Mail-Konto von IMAP auf POP3 umstellen, damit die Mails auf eurem Rechner gespeichert werden.
  • Bei der Verwendung eines Content Managment Systems müsst ihr sicherstellen, dass der neue Provider in seiner PHP-Konfiguration alle Features des alten Providers unterstützt. Ansonsten werden einige Einstellungen – auch in der htaccess – nicht funktionieren.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Seid ihr mit eurer verfügbaren Bandbreite zufrieden?
Welche Bandbreite steht dir zur Verfügung?
Hat dir "Eine Domain umziehen – so klappt‘s ohne Probleme" von Marco Kratzenberg gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA TECH