Wieviel Speicher erhält man eigentlich bei OneDrive? Und wie kann man ihn kostenlos erweitern?

Wieviel Speicher gibt es bei OneDrive? (Cloud, Microsoft)

OneDrive: Speicher-Angebote im Überblick

Die kostenlose Version von OneDrive gibt euch 5 GB Cloud-Speicher. Wenn ihr mehr benötigt, kostet das monatlich 2 bis 10 Euro.

Paket Speicherplatz Preis Nutzeranzahl
OneDrive Basic 5 GB kostenlos 1
OneDrive 50 GB 50 GB 2 Euro / Monat 1
OneDrive Office 365 Personal 1.000 GB (1 TB) 7 Euro / Monat
(69 Euro Pro Jahr)
1
OneDrive Office 365 Home 5.000 GB (5 TB) 10 Euro / Monat
(99 Euro Pro Jahr)
5

OneDrive-Speicher kostenlos erweitern

  1. Öffnet diesen Link, um in den Menüpunkt Speicher verwalten zu gelangen. Meldet euch mit eurem Microsoft-Konto an, wenn nötig.
  2. Hier könnt ihr nun einen OneDrive-Code einlösen oder Mehr Speicher gewinnen.
  3. Nach einem Klick auf letzteren Schriftzug könnt ihr für jeden eingeladenen Freund, der sich danach bei OneDrive anmeldet, 0,5 GB kostenlosen Extraspeicher erhalten. Das Maximum sind 10 GB.

Ab und an bietet Microsoft Sonderaktionen an, bei denen ihr euren Online-Speicher für eine bestimmte Zeit kostenlos erweitern könnt. Dazu müsst ihr dann in der Regel bestimmte Dinge tun, etwa den automatischen Foto-Upload auf OneDrive aktivieren.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Single Sign-on: Was ist das?

    Single Sign-on: Was ist das?

    Wer sich im Internet bewegt oder in einerm großen Unternehmen arbeitet, verwendet eine Vielzahl an Konten und Dienste. Für jedes Konto braucht man einen Nutzernamen und ein sicheres Passwort. Da ist es leicht, den Überblick zu verlieren. „Single Sign-on“ soll dabei helfen, die Anmeldung zu vereinfachen. Doch was ist eigentlich Single Sign-on? Wir klären auf.
    Robert Kägler
  • Excel: Grad in RAD umwandeln und Sinus berechnen

    Excel: Grad in RAD umwandeln und Sinus berechnen

    Wer in Excel beispielsweise den Sinus eines Winkels berechnen will, wird sich über die Ergebnisse wundern. Excel gibt das Ergebnis einer Winkelberechnung in Bogenmaß aus, statt den Gradwinkel zu nutzen. Wie ihr das Ergebnis in Excel von RAD in GRAD umrechnet und anschließend den Sinus herauskriegt, erklären wir euch an Beispielen.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link