Die 3 besten Video-Player für Android – kostenlos

Marco Kratzenberg

Zwar ist jedes Android auch ohne Zusatz-Apps in der Lage, ein Video anzuzeigen, aber oft sind die Player dazu unkomfortabel. Spezielle Video-Player für Android bieten mehr Features, unterstützen mehr Formate und sind oft auch bedienungsfreundlicher. GIGA stellt euch die 3 besten kostenlosen Video-Player für euer Smartphone vor.

 

VLC für Android

Wer VLC von seinem Computer kennt, wird sich über die kostenlose Android-App freuen. VLC für Android ist nicht nur ein Video-Player, sondern kann zum Beispiel auch Sound-Dateien abspielen oder Netzwerk-Streams (HTTP, RTSP , MMS) anzeigen. Die App läuft sehr flüssig und bietet eine Menge Features, die ihr anderswo vergeblich sucht. Sie lässt euch zum Beispiel die Wiedergabegeschwindigkeit anpassen und bietet eine Gestensteuerung für Funktionen wie die Lautstärke, das Spulen oder die Helligkeit. VLC ist Open Source und wirklich kostenlos – nicht einmal Werbung wird eingeblendet.

VLC for Android
Entwickler:
J2 Interactive
Preis: Kostenlos
Das hat uns gefallen
  • Kostenlos und werbefrei
  • Wiedergabe als Pop-up-Video
  • Unterstützt viele Formate
  • Spielt auch Audio-Dateien
  • Bietet Wiedergabelisten (sogar Videos und Musik gemischt)
  • Gute Gestensteuerung
  • Problemlose Stream-Wiedergabe
Das hat uns nicht gefallen
  • Etwas altbackene Oberfläche

Unsere Bilderstrecke stellt euch die 10 beliebtesten Android-Apps vor:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Top 10: Die aktuell beliebtesten Android-Apps in Deutschland.

MX Player free

Den MX Player gibt es in zwei Versionen: Die Pro-Version für 6,00 Euro unterscheidet sich hinsichtlich der Funktionen nicht vom kostenlosen Video-Player. Allerdings wird bei dem gelegentlich Werbung eingeblendet. Wer damit allerdings leben kann, bekommt eine App, die sich sehen lassen kann.

Der MX Player kann zum Beispiel bei der Video-Dekodierung auf mehrere Kerne zugreifen und die Videos so schneller laden. Er unterstützt eine große Zahl von Audio- und Videoformaten, doch wenn das nicht reicht, kann man im Play Store kostenlos weitere Codecs nachladen.

Die App ist gut übersetzt und enthält zahlreiche Funktionen, die auch verwöhnte Video-Gucker zufriedenstellen werden. Natürlich können auch hier Streams angezeigt werden. Eine Kindersicherung lässt die Kleinen Filme gucken, ohne dass sie auf dem Handy etwas anderes machen können. Wer keine Werbung sehen möchte, unterstützt mit der Pro-Version die Entwickler.

MX Player
Entwickler: J2 Interactive
Preis: Kostenlos
MX Player Pro
Entwickler: J2 Interactive
Preis: 6,00 €
Das hat uns gefallen
  • Attraktive Oberfläche
  • Gute Gestensteuerung
  • Problemlose Stream-Wiedergabe
  • „Nachrüstbare“ Codecs
  • Gute Übersetzung der Oberfläche
  • Kinder-Modus
Das hat uns nicht gefallen
  • Keine Pop-up-Video-Anzeige
  • Keine Wiedergabelisten
  • Keine Möglichkeit, selbst nach Videos zu suchen oder Geräteordner manuell hinzuzufügen
  • Bei verschiedenen Gelegenheiten wird Werbung für die Pro-Version eingeblendet.

Videoplayer Für Alle Formate - XPlayer

Die App mit dem sperrigen Namen „Videoplayer Für Alle Formate – Xplayer“ stellt eine gute Alternative zu den vorgenannten Video-Playern dar. Die werbefinanzierte Version ist kostenlos und blendet gelegentlich Banner für andere Apps des Herstellers ein – aber nicht in laufende Videos.

Sie kann nahezu alle Video- und Sound-Formate abspielen, bietet Pop-up-Wiedergabe und Playlisten. Die Oberfläche ist attraktiv und die Dateisuche findet von selbst alle Medien-Dateien. Aber was die App unter den anderen hervorhebt, sind die sogenannten „Privat-Ordner“. Darin könnt ihr Videos ablegen, die nicht jeder sehen darf. Sie werden durch eine vierstellige PIN gesichert und können mit einer E-Mail-Adresse wiederhergestellt werden.

Videoplayer Für Alle Formate - XPlayer
Entwickler: InShot Inc.
Preis: Kostenlos
Das hat uns gefallen
  • Gute, leicht verständliche Oberfläche
  • Gute Gestensteuerung
  • Privat-Ordner für versteckte Videos
  • Playlisten
Das hat uns nicht gefallen
  • An vielen Stellen Werbung
  • Keine gemischten Playlisten

Fazit zu den Android-Video-Playern

Gut zur Videowiedergabe sind alle drei Apps geeignet. Sie unterscheiden sich eben durch verschiedene Features und es kommt darauf an, was dem Einzelnen wichtig ist. Sie alle können Untertitel laden und anzeigen. Sie sind in der Lage Netzwerk-Streams abzuspielen und zwei der Apps beherrschen auch Pop-up-Videos. Wer einige Videos verstecken muss, der greift zur letzten App. Wenn es Open Source und absolut werbefrei sein soll, dann kommt nur VLC in Frage – oder die Bezahlung der Pro-Apps. Der Kinder-Modus zeichnet den MX Player aus.

Unser Tipp: Alle Apps sind kostenlos. Also probiert sie einfach aus und schaut, womit ihr am besten zurechtkommt, beziehungsweise was eure Anforderungen erfüllt.

Sucht ihr einen soundstarken Music Player und überlegt, ob ihr zum Poweramp Music Player für Android greifen sollt, schaut in unserem Artikel Android Music Player: Die Top 3 Apps für Android vorbei.

Titelbild: Shutterstock (Video player, vector illustration) (modifiziert)

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung