Galaxy Note 10: Samsung setzt den Rotstift an

Kaan Gürayer 1

Samsung setzt den Rotstift an: Angeblich wird das Galaxy Note 10 keine klassischen Tasten mehr besitzen. Stattdessen sollen beim Stift-Smartphone druckempfindliche Bereiche zum Einsatz kommen, die etwa Powerbutton oder Lautstärkewippe ersetzen. Ein weiteres heiß geliebtes Feature steht ebenfalls auf der Streichliste. 

Galaxy Note 10: Samsung setzt den Rotstift an

Wer geglaubt hat, dass sich Samsung nach den vielen Neuerungen der Galaxy-S10-Serie wieder entspannt zurücklehnt, muss sich womöglich eines Besseren belehren lassen. Denn sollten sich die Gerüchte rund um das Galaxy Note 10 bestätigen, steht uns im Spätsommer der vielleicht größte Einschnitt in der jüngeren Samsung-Geschichte ins Haus.

Samsung Galaxy Note 10 soll auf klassische Tasten verzichten

Laut Android Police soll das Galaxy Note 10 komplett ohne physische Tasten auskommen. Das berichten Personen, die angeblich mit den Plänen des südkoreanischen Herstellers vertraut sind. Damit scheinen sich ältere Gerüchte aus dem März zu bestätigen. Aktuelle Samsung besitzen in der Regel drei klassische Schalter: Ein/Aus-Taste, Lautstärkewippe sowie Bixby-Button. Im Galaxy Note 10 sollen alle drei durch druckempfindliche Bereiche ersetzt werden.

Womöglich orientiert sich Samsung hier am HTC U12 Plus aus dem vergangenen Jahr, das seine physischen Tasten ebenfalls durch druckempfindliche Bereiche im Geräterahmen ersetzt hat. Im Test zum HTC U12 Plus empfanden wir die Technik als wenig ausgereift – bleibt zu hoffen, dass die Implementierung seitens Samsung besser funktioniert.

So könnte das Galaxy Note 10 aussehen: 

Bilderstrecke starten
22 Bilder
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy Note 10 ohne Kopfhöreranschluss?

Daneben müssen sich potenzielle Käufer des Galaxy Note 10 offenbar auf den Verzicht des 3,5-mm-Kopfhöreranschlusses gefasst machen. Das wäre nur konsequent: Sollte Samsung beim Nachfolger des Galaxy Note 9 tatsächlich klassische Tasten streichen, würde die Klinkenbuchse den Eindruck eines anachronistisches Überbleibsels erwecken. Ordentlich Kritik seitens der Nutzer wären aber wohl die Folge – immerhin hat sich Samsung in den vergangenen Jahren medienwirksam als Kämpfer für den Kopfhöreranschluss präsentiert.

Mit Kopfhöreranschluss: das Galaxy S10 Plus *

Ob das Galaxy Note 10 wirklich auf klassische Tasten und den Kopfhöreranschluss verzichtet? Die Präsentation der neuesten Note-Generation dürfte wie im Vorjahr Anfang August stattfinden. Dann werden wir auch erfahren, ob die Gerüchte um ein kleineres Exklusiv-Modell für Europa und die neuen Farbvarianten der Wahrheit entsprechen. Es bleibt spannend.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung