OnePlus 7 Pro: Unstimmigkeiten bei der Kamera und Probleme mit dem Display

Simon Stich 1

Im neuen OnePlus 7 Pro kommt ein dreifacher optischer Zoom zum Einsatz – oder etwa doch nicht? Recherchen von Android Police und einem Reddit-Nutzer lassen Zweifel an der Optik des Handys aufkommen. Auch beim Display geht wohl nicht alles mit rechten Dingen zu. Was ist da los?

OnePlus 7 Pro: Unstimmigkeiten bei der Kamera und Probleme mit dem Display
Bildquelle: GIGA - OnePlus 7 Pro.

OnePlus 7 Pro: Doch kein optischer Dreifach-Zoom?

Eines der Highlights des brandneuen OnePlus 7 Pro ist ganz sicher die Kamera. Hinten wartet eine Dreifachlinse und vorne fährt die Selfie-Kamera aus dem Gehäuse heraus. Eigentlich gute Voraussetzungen, um ganz oben mitspielen zu können. Jetzt dürfte sich aber eine Geschichte wiederholen, die wir leider schon beim OnePlus 5 erlebt haben. Das OnePlus 7 Pro zoomt allem Anschein nach nicht dreifach optisch, sondern nur um den Faktor 2,2.

Einem Nutzer bei Reddit war das zuerst aufgefallen. Er hatte die Telefotolinse genauer untersucht und dabei Unstimmigkeiten festgestellt. Im Portraitmodus macht eben diese Linse Fotos mit bis zu 13 MP, während bei einem „dreifach optisch“ gezoomten Bild schon bei 8 MP Schluss ist. Wie kann das sein? Die Antwort beschreibt Android Police in aller Ausführlichkeit. Zusammengefasst schneidet die Software des OnePlus 7 Pro ab einem Zoomfaktor von 2,2 das Foto einfach zu. Mit diesem Trick wirkt es so, als könnte das Smartphone dreifach optisch vergrößern, wenn in Wirklichkeit einfach nur ein Ausschnitt des Bildes angezeigt wird.

Mehr zur Kamera des OnePlus 7 Pro gibt es in unserem Hands-On-Video:

OnePlus 7 Pro im Hands-On: Das Ultra-Premium-Smartphone.

OnePlus 7 Pro bei Amazon kaufen *

OnePlus selbst spricht auf der offiziellen Seite von „3x Optical Zoom“. Kunden müssen also davon ausgehen können, dass das Smartphone wirklich um diesen Faktor optisch und damit verlustfrei zoomen kann. Ein sehr ähnliches Problem trat schon beim OnePlus 5 auf. Der Hersteller sprach hier von einer zweifachen optischen Vergrößerung, doch tatsächlich wurde nur um den Faktor 1,6 gezoomt. OnePlus zufolge wurde der Rest über „SmartCapture“ bereitgestellt, also nicht mehr als ein digitaler Zoom.

In einem ersten Statement zum Zoom des OnePlus 7 Pro verweist der Hersteller darauf, dass der Ausschnitt „nicht zu Detailverlusten“ führen würde. Die angegebenen 8 MP werden auch tatsächlich erreicht. Im Statement ist nun von „3x Zoom“ die Rede. Das Wort „optisch“ fällt nicht mehr.

In welchen Varianten gibt es das OnePlus 7 (Pro) Alle Details dazu gibt es in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
OnePlus 7 (Pro): Farben: Alle Varianten der Modelle im Überblick.

OnePlus 7 Pro mit Displayproblemen

Neben dem Zoom hat OnePlus auch an einer anderen Stelle zu kämpfen. Mehrere Nutzer berichten laut WinFuture, dass das Handy wie von Geisterhand Menüs öffnen würde, ohne dass der Touchscreen berührt worden wäre. OnePlus hat das bizarre Problem bereits bestätigt und will nach einer Lösung suchen. Wer von den „Ghost Touches“ betroffen ist, der sollte schnell mit dem Hersteller in Kontakt treten. Es könnte also sein, dass der Hersteller bald einen Austausch von betroffenen Exemplaren in die Wege leitet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung