Handy als Waage nutzen: Geht das?

Martin Maciej 1

Ein handelsübliches Smartphone ist schon lange nicht mehr nur zum Telefonieren da. Ob Videos ansehen, Pokémon fangen oder hochauflösende Fotos erstellen, Handys haben sich zu Allroundern im Alltag entwickelt. Was noch fehlt, ist eine Funktion zum Wiegen. Dabei finden sich in den App-Stores für iPhones und Android-Geräte tatsächlich einige Waagen-Apps.

Doch geht das wirklich? Kann man ein Handy als Waage benutzen?

Fünf Dinge, die du noch nicht über Android wusstest.

Waagen-Apps für Android und iOS funktionieren nicht

In der Theorie klingt es recht einfach: Ein Handy-Display reagiert auf den Druck durch den Finger. Also müsste es auch in der Lage sein, den Druck durch Gegenstände auswerten zu können, um das Gewicht zu ermitteln, oder?

Bei iTunes und im Google Play Store finden sich zahlreiche Apps, die vorgaukeln, eine Wiege-Funktion mitzubringen. Spart euch die Zeit und den Speicherplatz: Es funktioniert nicht, ein Smartphone kann nicht als Waage verwendet werden. Ein kurzer Blick in die Bewertungen dieser Apps gibt in der Regel Auskunft darüber, dass solche Apps nichts taugen.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem.

Handy als Waage: Technisch nicht vorgesehen

Displays von aktuellen Smartphones reagieren nicht direkt auf den Druck eines Fingers, sondern übersetzen die elektrischen Ströme, die durch Displaykontakt mit der Haut entstehen. Aus diesem Grund muss man etwa auch durch leitende Materialien aushelfen, wenn man ein Handy mit Handschuhen bedienen möchte.

Mit „3D Touch“ geht Apple seit dem iPhone 6s und 6s Plus zumindest etwas in die Richtung, das Wiegen über das Smartphone zu ermöglichen. Verschiedene Druckstufen können hier bereits ausgewertet werden. Allerdings kann das kapazitive Display auch über „3D Touch“ nur Objekte auswerten, die ähnlich elektrische Ströme leiten, wie ein menschlicher Finger. Zudem dürfen die Gegenstände keine zu große Fläche besitzen. Eine App hierfür wurde sogar bereits entwickelt, allerdings hat Apple der Anwendung keinen Zugang in den „App Store“ gewährt. In erster Linie möchte Apple vermutlich verhindern, dass iPhone-Bildschirme durch eine übertriebene Verwendung der Waage-Funktion zu Schaden kommen.

Display kaputt? Jetzt iPhone-Display wechseln mit GIGA Fixxoo-Reparatur-Sets

Wer Gewichtsdaten auf dem Smartphone auswerten will, findet zahlreiche Körper- und Küchenwaagen, die sich per Bluetooth mit dem Android- und iOS-Gerät koppeln lassen. Messungen kann man dann in einer App verwalten und etwa das eigene Körpergewicht analysieren.

Smarte Körperfettwaage bei Amazon kaufen *

Eine zuverlässige Methode, um ohne Hilfsmittel ein Gewicht mit dem Smartphone zu ermitteln, gibt es nicht. Daran ändern auch die angepriesenen Apps in den App-Stores nichts, auch wenn diese teilweise sogar kostenpflichtig sind.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Samsungs neues Monster-Tablet: So sieht das Galaxy View 2 aus

    Samsungs neues Monster-Tablet: So sieht das Galaxy View 2 aus

    Dreieinhalb Jahre nach dem Samsung Galaxy View kommt nun bald ein Nachfolger auf uns zu. Das Android-Tablet namens Galaxy View 2 wird etwas kleiner, ergonomischer, stärker – und vielleicht auch etwas praktischer. Auf ersten Bildern ist das XXL-Tablet jetzt schon zu sehen.
    Simon Stich
  • Peinlicher Fehler: Nokia 9 PureView wird von Kaugummipackung ausgetrickst

    Peinlicher Fehler: Nokia 9 PureView wird von Kaugummipackung ausgetrickst

    Der Fingerabdruckscanner des Nokia 9 PureView ist derzeit nicht sicher. Wie sich jetzt herausstellt, kann die Entsperrung des Smartphones sogar mit einer Packung Kaugummis erledigt werden – oder mit dem Finger einer beliebigen Person. Der Hersteller selbst hat den kuriosen Bug mit einem Patch erst ermöglicht. Besitzer des Smartphones sollten sofort handeln.
    Simon Stich 2
* Werbung