Phonetischer Name bei Android-Kontakten oder TeamSpeak: Was ist das?

Martin Maciej

Erstellt man unter Android einen neuen Kontakt, findet sich hier das Feld „phonetischer Name“. Was bedeutet dieser Eintrag? Welchen Namen soll man hier eingeben?

Die Eingabe des phonetischen Namens ist optional. Nutzt ihr die Sprachbefehl-Funktionen, um Kontakte anzusteuern, kann die Eingabe helfen, den richtigen Kontakt zu finden.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Android-Kontakte synchronisieren - Bild für Bild

Phonetischer Name bei Android-Kontakten: Was bedeutet das?

Unter dem „phonetischen Namen“ versteht man die ausgesprochene Version eines Namens. Insbesondere ausländische, aber auch einige deutsche Namen, werden anders geschrieben als sie nach deutscher Lesart tatsächlich ausgesprochen werden. Um nach dem Lesen eines Namens die richtige Aussprache zu wählen, kann man sich daher an den phonetischen Namen halten.

Phonetischen Namen bei Android und TeamSpeak eintragen

So kann man den phonetischen Namen unter Android eintragen:

  1. Öffnet die Kontakte-App.
  2. Erstellt einen Kontakt oder öffnet den Eintrag eines bereits bestehenden Kontakts.
  3. Scrollt nach unten bis zum Button „Mehr anzeigen“. Klappt die Übersicht auf.
  4. Sucht hier nach dem Eintrag „phonetischer Name“. Jetzt könnt ihr die richtige, ausgesprochene Form eintragen. Natürlich hilft Schrift in diesem Fall nur wenig weiter. Drückt daher auf das Mikrofon über der Tastatur. Jetzt könnt ihr den Namen per Spracheingabe einfügen.

So funktioniert die Sprachsteuerung bei Android-Smartphones (Video):

"OK Google" funktioniert nicht.

Ist der Name so eingetragen, habt ihr bei euch eher unbekannten Personen eine Erinnerungsstütze über die richtige Aussprache des Namens. Daneben kann der Sprachassistent auf dem Android-Smartphone auf diesen Kontakt zugreifen, ohne dass ihr den Namen für eine bessere automatische Erkennung künstlich falsch aussprechen müsst.

phonetischer-name-android

Der phonetische Name kann übrigens auch in TeamSpeak 3 festgelegt werden. Hierfür muss Text-To-Speech sowie ein entsprechendes Sprachpaket eingerichtet sein. Betritt ein Spieler einen Channel, wird der Name ausgesprochen. Steuert im Hauptmenü den Bereich „Status“ an und wählt dann euren „phonetischen Nicknamen“ aus. Beachtet, dass ihr normale, lateinische Buchstaben einsetzen müsst und keine Lautschrift für eine korrekte Ausgabe verwenden dürft.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung