Wer ganze Foto- und Videosammlungen in Originalgröße bei Google Fotos sichert, kann schnell an die Grenzen seines kostenlosen Speicherplatzes stoßen. Das weiß auch Google, weshalb der Suchmaschinenanbieter jetzt die Möglichkeit anbietet, bereits gespeicherte Fotos auch noch nachträglich zu komprimieren und damit belegten Speicherplatz wieder freizuschaufeln. Darüber hinaus lassen sich in der Android-App nun Doppelungen bequem entfernen.

Das vollmundige Versprechen eines „unbegrenzten Speicherplatzes“ gehört zu den vielen Lockangeboten, die in der Werbewelt auf uns einprasseln. In aller Regel sind die wohlklingenden Offerten dann mit einer kleinen Fußnote versehen, die auf die Geschäftsbedingungen verweist, unter denen die Aussage zu verstehen ist. Bei Google Fotos liest sich etwa im Kleingedruckten, dass der „unbegrenzte Speicher“ lediglich auf Fotos bis zu 16 MP Auflösung sowie Videos bis 1080p Full HD beschränkt ist. Fotos und Videos, die in ihrer Originalgröße diese Grenze überschreiten, werden auf den Google Drive-Speicherplatz angerechnet. Diese Praxis hält Google auch bei, geht nun aber auf alle Nutzer zu, die es sich im Nachhinein anders überlegt haben.

Ab sofort ist es im Webinterface von Google Fotos nämlich möglich, bereits in Originalgröße gespeicherte Fotos auch nachträglich komprimieren zu lassen. Einfach in den Einstellungen auf den neuen Button „Speicherplatz freimachen“ klicken und im Anschluss werden alle Originaldateien von Fotos und Videos, die Googles „Unbegrenzter Speicherplatz“-Grenze reißen, auf 16 MP beziehungsweise 1080p komprimiert. Folge: Die Schnappschüsse und Filmchen werden nicht mehr auf den Google Drive-Speicherplatz angerechnet, womit dem Nutzer ein kostenpflichtiges Upgrade auf mehr Speicher erspart bleibt.

google-fotos-bilder-nachtraeglich-komprimieren

Zwar war es vorher auch schon möglich, die automatische Sicherung auf „Hohe Qualität“, wie Google seine Speicherplatz-Grenze nennt, umzustellen. Das funktionierte dann aber nur für Fotos und Videos, die nach der Umstellung gesichert wurden, weshalb Nutzer im Extremfall ihre alten in Originalgröße gespeicherten Dateien löschen und wieder hochladen mussten. Dieses umständliche Vorgehen entfällt jetzt.

Innerhalb der Android-App von Google Fotos können nun außerdem Doppelungen entfernt werden. Damit sind Fotos und Videos gemeint, die sich noch im Gerätespeicher befinden, obwohl sie bereits in der Cloud gesichert wurden. Ein Klick auf den Punkt „Speicherplatz freigeben“ genügt. Des weiteren wurde ein Bug gefixt, der bei Geräten mit microSD-Slot dazu führte, das bereits gelöschte Fotos noch immer in der Vorschau auftauchten.

google-fotos-android-app-doppelungen-loeschen

Download: Google Fotos für Android herunterladen

Das Update der Google Fotos-App für Android wird aktuell stufenweise ausgerollt, weshalb der Play Store unter Umständen noch keine Aktualisierung anzeigt. Daher bieten wir die APK-Datei zum manuellen Download an. Um die Datei herunterladen zu können, muss in den Geräteeinstellungen aber zuvor der Download aus „unbekannter Herkunft“ beziehungsweise „unsicheren Quellen“ gestattet werden. Nach dem Herunterladen kann und sollte die Erlaubnis aber wieder entzogen werden. Da die APK-Datei zudem von Google signiert ist, laufen alle künftigen Updates wie gewohnt über den Play Store.

Google Fotos für Android 1.9.0.10 (APK, 22,87 MB)

Quelle: Google+, via: Caschys Blog

Nexus 6P bei Amazon kaufen LG G4 mit Vertrag bei deinHandy.de

Video: Vorstellung neuer Features für Google Fotos auf dem Nexus-Event

Google Keynote: Neue Features für Google Photos.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.