Kamera-Tipp: Autofokus auf dem iPhone deaktivieren

Sven Kaulfuss 1

Möchte man nicht, dass die Kamera des iPhones ständig neu fokussiert (also „pumpt“), können wir die Funktion des automatischen Fokus in der Kamera-App auch einfach deaktivieren. Allerdings ist dieses Feature leicht versteckt.

Auch wenn dieser Trick innerhalb von iOS schon lange existiert, nicht zuletzt „Frischlinge“ dürften ihn noch nicht kennen. Apropos: Mittlerweile funktioniert die Deaktivierung nicht nur beim Fotografieren, sondern auch bei der Aufzeichnung eines Videos. Insbesondere bei Filmen stört die ständige, automatische Justierung des Fokus. So stellen wir sie nun ab…

  • Bei geöffneter Kamera-App (gleich ob im Foto- oder Videomodus) wählen wir zunächst den gewünschten Fokuspunkt (einfaches Tippen auf dem Touchscreen) oder belassen es bei der vollautomatischen Wahl.
  • Nun tippen wir etwas länger (circa 2 Sekunden) auf den Bildschirm. Die Einstellungen werden „geblockt“ und es erscheint der Hinweis im gelben Kästchen: „AE/AF-SPERRE“. Fokus und Belichtungseinstellungen sind fortan abgesichert und werden nicht mehr automatisch nachjustiert.

Möchte man diese Sperre wieder aufheben, genügt es, einfach einen normalen, kurzen Fingertipp auf den Bildschirm auszuführen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung