Sky Receiver mit Internet verbinden: So gehts und das bringts

Martin Maciej

Wollt ihr euer Pay-TV-Abo von Sky voll auskosten, könnt ihr den Sky-Receiver mit dem Internet verbinden. Auf diesem Weg bekommt ihr noch mehr Möglichkeiten, Sendungen anzusehen. Erfahrt hier, wie man de Receiver mit dem Internet verbinden kann, was man dabei beachten sollte und was die Verbindung zum Internet überhaupt bringt.

Um den Receiver mit dem Netz zu verbinden, benötigt ihr den Sky+-Receiver bzw. den neuen Sky+-Pro-Receiver.. Diesen gibt es in allen aktuellen Sky-Paket-Angeboten. Durch die Verbindung mit dem Internet entstehen keine zusätzlichen Kosten für das Sky-Abo.

Sky-Angebote im Überblick*

Sky Hotline.

Sky Receiver mit Internet verbinden mit Kabel oder per WLAN

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Bundesliga, Filme und Co. mit Sky Go auf dem Fernseher übertragen - die Möglichkeiten

Ist der Sky-Receiver einmal mit dem Internet verbunden, könnt ihr auf zahlreiche Sendungen aus eurem Sky-Paket im Stream online zugreifen und diese Inhalte auf den Fernsehbildschirm bringen. Neben Filmen und kompletten Serienstaffeln stehen so z. B. die Highlight-Videos der Bundesliga oder die Bundesliga-Collection mit Höhepunkten der deutschen Fußballgeschichte zum Abruf bereit. Mit dem Sky-Entertainment-Paket können zahlreiche Serienstaffeln in den „Sky Box Sets“ bequem online abgerufen werden, ohne auf Ausstrahlungszeiten im TV angewiesen zu sein. Darüber hinaus können Sky-Select-Inhalte bequem per Fernbedienung über das Internet bestellt werden. So bringt ihr den HD-Receiver ins Netz;

  • Am Receiver befindet sich ein Anschluss für ein herkömmliches Ethernet-Kabel.
  • Über diesen Anschluss kann das Gerät z. B. mit dem Router verbunden werden.
  • Falls der Router zu weit vom Receiver steht, könnt ihr den Receiver über Umwege mit dem Internet verbinden.
  • Über ein DLAN kann das Internetsignal z. B. aus dem Router mit dem Umweg über eine Steckdose an den Receiver geleitet werden.
  • Alternativ besteht auch die Möglichkeit, eine WLAN-Verbindung mit dem Sky-Receiver herzustellen. Hierfür wird allerdings ein zusätzliches Gerät, das Sky-WLAN-Modul benötigt.
  • Dieses erhaltet ihr kostenpflichtig über die Sky-Hotline.

So kann man den Sky-Receiver mit Internet verbinden

Um zu überprüfen, ob die Internetverbindung erfolgreich hergestellt wurde, bzw. um Einstellungen vorzunehmen, öffnet das Service-Menü am Sky+-Receiver über die Fernbedienung.

  1. Drückt hierfür zunächst die „Menü“-Taste.
  2. Wählt „IP-Konfiguration“.
  3. Hier findet sich die Option „Verbindung testen“.

Schlägt die Verbindung fehl, überprüft das Netzwerkkabel. Zudem solltet man sicherstellen, dass die DHCP-Funktion am Router aktiviert ist bzw. vom Router überhaupt unterstützt wird. Bei weiteren Problemen lest hier weiter: Sky-Hinweis 402 - keine Internetverbindung möglich.

Ist die Internetverbindung nur sehr langsam, kann man Inhalte vorladen, um diese zu einem späteren Zeitpunkt störungs- und ruckelfrei am Fernsehgerät genießen zu können:

  1. Ist der Receiver mit dem Internet verbunden, startet Sky-on-Demand und drückt „C“ für die Einstellungen.
  2. Sucht hier nach dem Abschnitt „Streaming-Methode“. Aktiviert „PDL (Progressive Download“).
  3. Kehrt zurück ins Hauptmenü und ruft einen gewünschten Videoinhalt auf. Nach dem Start wir der Film bzw. die Sendung im Zwischenspeicher abgelegt.

Wollt ihr Sky-Sendungen ohne Receiver und langes Abo ansehen, empfiehlt sich anstelle des herkömmlichen Pay-TV-Abos das Sky-Ticket. Dieses gibt in drei verschiedenen Ausführungen, welche sich an Sport-, Film- oder Serienfans richten.

Mehr Infos zum Sky-Ticket*

Quiz: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?

Nachdem du bei uns deinen Serien-Geschmack testen und herausfinden konntest, zu welchem "Game of Thrones"-Haus du gehörst, zeigen wir mit 13 einfachen Fragen, welcher Streaming-Anbieter zu dir passt. Lohnt sich ein Netflix-Abo? Oder soll der Service umfassend wie bei Amazon Prime sein? Am Ende gibt es eine kleine Auswertung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung