Wenn die Nummer 015216117165 anruft und sich als Immobilieninteressent ausgibt, solltet ihr sofort auflegen und die Nummer blockieren. Hinter solchen Anrufen stecken oft ausländische Betrüger, die mit Diebstahl und Geldwäschetricks arbeiten. Wir erklären euch, warum ihr die Nummer sofort blockieren müsst.

 
Phishing: Was ist das? Angriffe erkennen und abwehren
Facts 

Möglicherweise gibt es ihn irgendwo, den ehrlichen Immobilienmakler, der euch immer wieder mal anruft, um euch ein unschlagbares Angebot für euer Haus zu machen – aber nicht in diesem Fall. Hier spielen Betrüger mit der Geldgier ihrer Opfer und treiben sie in Situationen, in denen sie viel Geld los sind und nicht zur Polizei gehen können.

Welcher Trick steckt hinter der Nummer 015216117165?

Wir haben diese Masche bereits in Berichten über die Nummern 015217788211 und 0043720882340 beschrieben. Wenn ihr darauf hereinfallt, macht ihr euch möglicherweise selbst strafbar und verliert gleichzeitig eine Menge Geld. Meist erfolgen die Anrufe aus dem europäischen Ausland, etwa aus Österreich oder Italien.

  • Die Anrufer haben eure Telefonnummer vermutlich gekauft.
  • Sie rufen gezielt Personen an, die vor längerer Zeit in den üblichen Immobilienportalen Wohnungen oder Häuser verkaufen oder vermieten wollten.
  • Meist geben sich die Anrufer als ausländische Immobilienmakler aus, die im Interesse ihrer Kunden deutsche Immobilien als Geldanlage suchen.
  • Sie sind dabei bereit, ohne Verhandlung den vollen Preis oder sogar mehr als den Marktwert zu zahlen.
  • Wenn ihr antwortet, gar keine Immobilie im Angebot zu haben, ist das Gespräch beendet.

Wenn die Opfer interessiert sind, beginnt die eigentliche Betrugsmasche. Bei diesen „Rip-Deals“ gibt es zwei Methoden:

  1. Die Opfer bekommen im Vertrauen mitgeteilt, dass die Interessenten große Mengen von Schwarzgeld investieren müssen. Wenn ihr bereit seid, zum Beispiel euer Haus für 500.000 US-Dollar zu verkaufen und im Austausch auch 150.000 Euro mitbringt, würdet ihr ein Riesengeschäft machen. Die Übergabe soll im Ausland in einem Hotel stattfinden. Dort werden dann aber entweder die Geldkoffer vertauscht oder ihr bekommt Falschgeld angedreht. Weil die ganze Aktion illegal war, könnt ihr nicht einmal zur Polizei gehen.
  2. Der Käufer sendet euch angeblich das Geld mit einem Boten zu. Dann erfolgt ein Anruf, dass der Bote an der Grenze aufgehalten und das Geld beschlagnahmt wurde. Anschließend bietet euch ein ausländischer Anwalt an, die Geldsumme beim Zoll loszueisen – allerdings müsst ihr dafür eine Sicherheit bar hinterlegen. Diese wird entweder abgeholt oder ihr sollt sie auf ein Konto im Ausland überweisen. Nachdem ihr gezahlt habt, hört ihr nie wieder etwas von den Gaunern und das Geld ist weg.

Da es um sehr hohe Summen geht, lohnt sich der Aufwand für die Täter. Ihr solltet in diesem Fall bei einem Anruf sofort auflegen und die Nummer blockieren.

Wie blockiert man die Nummer 015216117165?

Spam-Anrufe blockieren – So geht's bei iOS und Android Abonniere uns
auf YouTube

Online-Sicherheit und Privatsphäre: Wichtig oder nicht? (Umfrage)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).