Drahtlos statt ratlos: Wireless HDMI einrichten – so geht‘s

Martin Maciej 3

Was früher SCART war, ist heute HDMI: die erste Wahl, wenn es darum geht, ein Gerät mit dem Fernseher oder Beamer zu verbinden. Um Kabelsalat hinter eurem TV-Regal zu verhindern, könnt ihr eine kabellose HDMI-Verbindung herstellen.

Drahtlos statt ratlos: Wireless HDMI einrichten – so geht‘s

Dank Wireless-HDMI werden Bild und Ton auch ohne Kabel auf den TV-Bildschirm im Wohnzimmer übertragen.

Samsung Curved TV .

HDMI-Verbindung drahtlos erstellen

Der Einsatz von Wireless HDMI eignet sich z. B. dann, wenn mit DVD-Player, PlayStation 4, Sat-Receiver, VHS-Rekorder etc. eine Vielzahl von Geräten mit dem TV-Gerät verbunden sind und man nicht noch mehr Kabelsalat anrichten möchte oder wenn sich ein Gerät, z. B. Beamer und Projektor nicht per Kabel mit dem gewünschten Gerät verbinden lässt.

Mac-Nutzer können für die kabellose HDMI-Verbindung das Apple TV-Gerät verwenden. Dieses fungiert als Empfänger für Audio- und Videosignale des Mac. Die Bild- und Tonsignale können per WLAN an den Apple TV weitergeleitet werden.

Neu in Apple TV 6.

Drahtloses HDMI für TV, Smartphone, Tablet etc.

Zum Anfang des Jahres hat Google mit Chromecast einen funktionsstarken HDMI-Stick auf den Markt geworfen, der es euch erlaubt, Bild- und Toninhalte kabellos von Smartphone, PC und mehr per HDMI auf ein TV-Gerät zu übertragen. Steckt den HDMI-Stick von Chromecast lediglich an den HDMI-Anschluss im Fernseher und installiert die Chromecast App auf dem Smartphone oder im Browser, um das Bild per WLAN zu streamen.

Wer nicht auf Googles HDMI-Stick zurückgreifen möchte, kann die Multimedia-Daten auch per Miracast von einem portablen Gerät an das TV-Gerät streamen. Auch bei Miracast wird das WLAN-Netzwerk für die Verbindung des Streaming- und Empfangsgeräts genutzt. Ein eigner WLAN-Router ist jedoch nicht erforderlich. Achtet dabei darauf, dass das TV-Gerät auch Miracast-tauglich sein muss. Zur Not gibt es auch hierfür zum Anschluss an das TV-Gerät.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Chromecast einrichten: Schritt-für-Schritt-Anleitung in Bildern.

Nie wieder Kabelsalat: Wireless HDMI einrichten

HiFi-Geräte, die keine Software-Installation erlauben, greifen auf einen Wireless HDMI Adapter zurück. Diese „Wireless Home Digital Interface“-Adapter setzen sich aus einem Sender und Empfänger zusammen. Voraussetzung für den Einsatz ist ein HDMI-Anschluss am Receiver und Transmitter.

  • Die Wireless HDMI-Verbindung lässt sich einfach mittels Adapter herstellen.
  • Steckt diesen in den HDMI-Ausgang des Abspielgeräts, der zweite Part gehört in den HDMI-Eingang des Fernseher, bzw. Beamers.
  • Die HDMI-Verbindung wird drahtlos hergestellt.

aten-wireless-hdmi-switch

Für die Datenübertragung per WHDI wird ein spezieller Video-Encoder für eine fehlerfreie Übermittlung der Bilddaten verwendet. Achtet dabei allerdings darauf, dass sich ein WLAN-Signal und WHDI-Signal gegenseitig behindern können.

Zum Thema: Laptop mit Fernseher verbinden

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Thunderbird Portable

    Thunderbird Portable

    Der E-Mail-Client Mozilla Thunderbird als portable Version; perfekt zur Verwendung auf einem USB-Stick oder einem Rechner, auf dem man nicht über Administratorrechte verfügt.
    Marvin Basse
  • aTube Catcher

    aTube Catcher

    Der aTube Catcher Download lädt und konvertiert in hoher Geschwindigkeit große Mengen von Musik & Videos aus dem Internet. Außerdem können mit dem Tool heruntergeladene Dateien konvertiert, Streams aufgezeichnet sowie Video-DVDs erstellt werden.
    Marvin Basse
  • Freemake Video Converter

    Freemake Video Converter

    Mit dem kostenlosen Video Converter von Freemake besitzt man ein Programm, mit welchem sich Videos in andere Formate umwandeln lassen. Zudem kann man mit der Freeware DVDs, Fotos, Musik-CDs etc. auf die Festplatte übertragen.
    Martin Maciej
* Werbung