Thunderbird, das E-Mailprogramm von Mozilla, hat eine dunkle Ansichtsmöglichkeit, den Dark Mode. Wie ihr diese Einstellung aktivieren könnt, zeigen wir euch hier. 

 
Mozilla Thunderbird
Facts 

Thunderbird ist ein Open-Source-Projekt der Mozilla Foundation und auf vielen Betriebssystemen nutzbar. Der Quellcode ist offen, was bedeutet, das jeder die Software weiterentwickeln kann. Und das wird sie auch: Thunderbird ist ein Gemeinschaftsprojekt und wird beständig verbessert. Es zählt neben Microsoft Outlook zu den beliebtesten E-Mail-Programmen. Thunderbird hat aber noch viele weitere Funktionen und arbeitet auch gut als Personal Information Manager. Mit Hilfe von Add-Ons können weitere Einstellungen hinzugefügt werden. Dazu gehörte lange Zeit der Dark Mode, bis er vor kurzem zum normalen, integralen Bestandteil wurde. 

Ihr ertappt euch auch manchmal dabei, dass ihr schon seit Stunden auf dem Smartphone herumsurft? In unserem Video zeigen wir euch Tipps, wie ihr euer Verhalten besser kontrollieren könnt:

Dark Mode: Dafür ist er da

Bei immer mehr Programmen und Betriebssystemen wird mittlerweile neben der hellen Ansicht auch eine dunkle angeboten. Dieses dunkle Theme stellt alles, was zuvor weiß wiedergegeben wurde, wie beispielsweise der Hintergrund der Google Search Page, in Schwarz beziehungsweise Dunkelgrau dar. Die Schriftfarbe ändert sich zu Weiß oder Hellgrau. Damit sollen die Augen geschont werden, da das dunkle Design prinzipiell angenehmer sei. Der Dark Mode eignet sich besonders gut für die nächtliche Arbeit am PC und wird deshalb auch als „Nachtmodus" bezeichnet. 

Thunderbird Dark Mode aktivieren

Wollt ihr den Dark Mode ausprobieren, weil euch der herkömmliche helle stört, geht das ganz einfach manuell. 

  • Öffnet eure Thunderbird-Startseite. 
  • Klickt oben rechts auf das Symbol mit den drei Strichen – dem Menü. Ihr gelangt nun zu den Einstellungen, die ihr individuell anpassen könnt.
  • Wählt „Add-Ons" und anschließend den Unterpunkt „Themes“ aus.
  • Nun öffnet sich eine Übersicht über die Modi, die Thunderbird automatisch generieren kann: „Light“, „Standard“ und „Dark“. 
  • Stellt „Dark“ auf „Aktivieren“. Dadurch werden die anderen Themes auf inaktiv gesetzt.

Der „Standard“-Mode ist häufig identisch mit „Light“ oder „Dark“, je nachdem, wie ihr euer Betriebssystem eingestellt habt. Wenn dieses jedoch ein bestimmtes Farbschema beinhaltet, zum Beispiel mit einem farbigen Balken oben, so wird es bei Thunderbird übernommen.

Thunderbird Dark Mode deaktivieren

Es kann sein, dass sich bei euch Thunderbird bereits von Vornherein im dunklen Modus befindet, wenn ihr den Dark Mode als Systemeinstellung aktiviert habt. Wenn es euch nicht gefällt, könnt ihr auch das dunkle Design ganz einfach manuell deaktivieren und zum hellen wechseln. Dafür befolgt ihr dieselben Schritte wie oben beschrieben, nur dass ihr an letzter Stelle „Light“ auswählt. 

Wie steht ihr übrigens zu Open-Source-Software? Macht unser Quiz: 

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).