In-Ear-Kopfhörer werden auch als Earphones oder Earbuds bezeichnet: Ihre Gehäuse sitzen in der Ohrmuschel oder im Ohrkanal. Mit aktivem Noise Cancelling (ANC) oder ohne, mit Nackenband oder True Wireless – wir stellen euch eine Auswahl guter Modelle mit kabelloser Verbindung per Bluetooth vor.

Sony, Beats, Huawei: Diese TOP In-Ear-Kopfhörer haben uns überzeugt Abonniere uns
auf YouTube

Huawei FreeBuds Pro 2

GIGA-Tipp Der aus flüssigem Metall bestehende T-1000 aus „Terminator 2: Judgment Day“ (bei Amazon anschauen) – aber als True-Wireless-Kopfhörer. Was Huawei mit den FreeBuds Pro 2 (bei Saturn anschauen) abgeliefert hat, ist in mehrfacher Hinsicht erstaunlich. Nicht nur, dass das mir vorliegende Testexemplar in der Farbvariante „Silber Frost“ einfach nur abgefahren gut aussieht (ein wahrhaft glanzvoller Auftritt) – auch die restlichen Werte stimmen bei diesem Kopfhörer. Und ganz ehrlich: Wer hatte bisher Huawei als Audio-Experten auf dem Schirm?

Huawei FreeBuds Pro 2 und Ladeschale auf einem weißen Tisch.
Huawei FreeBuds Pro 2 (Bildquelle: GIGA)
Huawei FreeBuds Pro 2
Huawei FreeBuds Pro 2
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 04.10.2022 00:06 Uhr

In diesem Fall hat sich der chinesische IT-Gigant mit dem französischen Edel-Hi-Fi-Hersteller Devialet zusammengetan – eine Kollaboration, die offenbar gut funktioniert. Die Huawei FreeBuds Pro 2 sind angenehm zu tragen und klingen bei allen Musikrichtungen ausgewogen und musikalisch. Auffällig ist die neutrale Abstimmung, ohne die häufig anzutreffende Überbetonung im Bassbereich. Wer dennoch mehr Wumms will, muss per Equalizer in der App nachregeln.

Das Noise Cancelling ist gut und die Bedienung (eine Mischung aus Touch und drucksensitiven Gesten) ist zuverlässig und eingängig. Ein entscheidender Vorteil gegenüber vielen Konkurrenzmodellen ist Multipoint Bluetooth: Die FreeBuds Pro 2 können mit zwei Geräten gleichzeitig verbunden bleiben (in meinem Fall ein iPhone 13 mini und ein iMac) – es ist immer der Abspieler zu hören, bei dem ich zuletzt die Wiedergabe gestartet habe. Auch als Headset zum Telefonieren sind die Huawei-In-Ears zu gebrauchen, die Sprachverständlichkeit ist hoch. Als kleinere Schwachpunkte bleiben nur das leichte Grundrauschen bei absoluter Stille und die mit ca. 4 Stunden (mit ANC) pro Ladung etwas kurze Akkulaufzeit.

Vorteile:

  • überzeugende Klangqualität, neutral abgestimmt
  • gutes Noise Cancelling (ANC)
  • Multipoint Bluetooth

Nachteile:

  • Akkulaufzeit könnte besser sein

Sony Linkbuds S

Auf Sony ist einfach Verlass: Auch wenn der japanische Hersteller nicht immer die besten Entscheidungen trifft – ab und zu klappt es und dann passt alles einfach. Ich habe damals die WF-1000XM3 kritisiert, weil die Gehäuse groß sind und aus den Ohren abstehen. Mittlerweile ist etwas Entwicklungszeit vergangen und Sony hat mit den Linkbuds S (bei MediaMarkt anschauen) ein ausgesprochen kompaktes und leichtes Pärchen True-Wireless-In-Ears am Start.

Dabei kommen neben einer praktisch plastikfreien Verpackung auch recycelte Kunststoffe für die Earphones zum Einsatz – ein kleiner, aber positiver Beitrag zur Nachhaltigkeit. Der Wertigkeit tut das keinen Abbruch, die Linkbuds S fühlen sich gut an und sehen schick aus.

Die Sony Linkbuds S sind schön und kompakt (Bildquelle: GIGA)
Sony LinkBuds S jetzt ab 148,99 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.10.2022 18:33 Uhr

Der Klang ist ausgewogen und unauffällig, ich habe aber trotzdem im Equalizer der dazugehörigen Handy-App die Höhen etwas abgesenkt und den Bass angehoben – das kommt meinem persönlichen Geschmack beim Unterwegs-Hören etwas näher. Kein audiophiles Erlebnis zum Aufspringen, aber eine solide Darbietung.

Umgebungsgeräusche werden effektiv abgedämmt, zum einen Weil der gute Sitz im Ohr schon eine gewisse passive Abschirmung bietet, zum anderen weil das elektronische Noise Cancelling wirkungsvoll nachhilft. Die Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden ist mehr als ausreichend. Mit den Linksbuds S ist Sony ein fast bedingungslos empfehlenswertes Produkt der gehobenen Kopfhörer-Mittelklasse gelungen.

Vorteile:

Nachteile:

  • Klang fehlt es ein wenig an Räumlichkeit

Hinweis: Die Sony Linkbuds S lassen sich vom Namen her leicht mit den Sony Linkbuds (ohne „S“) verwechseln. Dabei handelt es sich um ein grundlegend anderes Modell: Während die Linkbuds S mit Silikonpassstücken versehen sind und in den Ohrkanal gesteckt werden, sind die Linkbuds „offen“ gebaut (bei Saturn anschauen). Sie liegen weiter vorne im Ohr und haben in der Mitte ein Loch, das Luft und Umgebungsgeräusche durchlässt.

Sony Linkbuds und WF-1000XM4 (Bildquelle: GIGA)

Ein außergewöhnliches und wahrhaft luftiges Trageerlebnis. Mehr dazu in unserer Kaufberatung: In-Ear-Kopfhörer ohne Gummi-Stöpsel.

Beats Flex

Beats Flex: Günstig und robust – sowohl für iOS- als auch für Android-Nutzer zu empfehlen. (Bildquelle: GIGA)

Preiswerte Bluetooth-Kopfhörer gibt's in unüberschaubarer Zahl. Von der zum Apple-Konzern gehörenden Marke Beats ist das Modell Beats Flex (bei Amazon anschauen) dabei ausgesprochen interessant – und zwar sowohl für iOS- als auch Android-Nutzer. Technisch bekommt man ein waschechtes Markenprodukt mit robuster Verarbeitung und solider Klangqualität, das durchaus für den täglichen Einsatz geeignet ist. Der Preis ist im Handel vor einiger Zeit auf rund 70 Euro gestiegen – wer aber die Augen offen hält, findet den Beats Flex hier und da noch etwas günstiger.

Beats Flex jetzt ab 65,39 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.10.2022 19:40 Uhr

Was mir persönlich aufgefallen ist: Der Beats Flex ist sehr gut als Headset zum Telefonieren zu gebrauchen. In dieser Disziplin patzen sogar teurere (True-Wireless)-Kopfhörer mit dumpfem Sound und schlechter Verbindung – der Beats Flex hat sich dabei aber als zuverlässig und praxistauglich erwiesen. Mehr dazu auch in unserem ausführlichen Testbericht:

Vorteile:

  • satter Sound mit tiefem Bass und abgerundeten Höhen
  • gute Tonqualität beim Telefonieren (Headset-Funktion)

Nachteile:

  • nicht staub-, wasser- und schweißgeschützt (keine IPX-Zertifierung)
  • kein Noise Cancelling

Beats Fit Pro

Schon mit den Powerbeats Pro (2019) konnte die US-amerikanische Marke Beats einen wegweisenden kabellosen Sportkopfhörer im Markt platzieren (siehe GIGA-Test). Der geistige Nachfolger ist deutlich kompakter gebaut und wurde technisch an vielen Stellen auf den neuesten Stand gebracht. Die Beats Fit Pro (bei Coolblue anschauen) werden ihrem Namen gerecht, denn sie passen (engl. „to fit“) ausgesprochen gut in fast jedes Ohr. Ich kenne nur wenige True-Wireless-Kopfhörer, die gleichzeitig so sicher und so angenehm in den Ohrmuscheln sitzen. Durch kleine Silikonflügel machen auch schnelle Kopfbewegungen nichts aus.

Beats Fit Pro: In-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling (Bildquelle: GIGA)
Beats Fit Pro jetzt ab 191,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.10.2022 22:53 Uhr

Die Beats Fit Pro wurden in der Fachpresse bereits als „die besseren AirPods Pro“ bezeichnet – dieser Einschätzung schließe ich mich in vielen Punkten an. Das Noise Cancelling ist sehr gut, die Klangqualität überzeugt, die Akkulaufzeit (bis zu 6 Stunden mit ANC) ebenso. Dazu kommen noch Apple-Features wie 3D Audio (Dolby Atmos) und der fliegende Wechsel zwischen Abspielern (ähnlich Multipoint Bluetooth) – gegen einen Kauf spricht allenfalls, dass diese beiden Funktionen unter Android nicht abrufbar sind. Schade auch, dass das Case vergleichsweise klobig geraten ist. Ansonsten aber sicherlich eines der besten Modelle aus dem Portfolio von Beats.

Vorteile:

  • konsequent für Sport konzipiert mit sicherem Sitz
  • nützliche Funktionen (ANC, 3D Audio etc.)

Nachteile:

  • voller Funktionsumfang nur unter iOS, bei Android fehlen manche Features
  • relativ großes Transport-Case

Sony WF-1000XM4

Wenn bei der Klangqualität keine Kompromisse in Frage kommen, dann sind die Sony WF-1000XM4 die richtige Wahl. Satte Bässe, natürliche Mitten und glasklare Höhen – hier stimmt einfach alles. Dazu kommt ein sehr gutes Noise Cancelling, sodass die Sonys die idealen Begleiter auf Bahn- und Flugreisen sind.

Sony WF-1000XM4: Der Halt ist sehr gut, die Versiegelung (Geräuschdämmung) ist top, aber das Ohr fühlt sich etwas vollgestopft an (Bildquelle: GIGA)
Sony WF-1000XM4 jetzt ab 199,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.10.2022 23:05 Uhr

Nicht ganz überzeugt haben mich die fummelige Touch-Bedienung und das doch etwas klobige Tragegefühl. Mehr dazu im ausführlichen Testbericht:

Vorteile:

  • fantastische Klangqualität
  • sehr gutes Noise Cancelling (ANC)
  • nützliche App

Nachteile:

  • Tragekomfort mittelmäßig

So haben wir die Empfehlungen ausgewählt

Seit über 20 Jahren befasse ich mich leidenschaftlich mit Kopfhörern, fast alle hier besprochenen Bluetooth-Kopfhörer habe ich selbst ausgiebig ausprobiert. Zu einigen der Produkte findet ihr auf GIGA auch ausführliche Testberichte, die beim jeweiligen Modell verlinkt sind. Die Testmuster wurden uns dabei von den Herstellern zur Verfügung gestellt. Vorgestellt werden hier zudem aktuelle und beliebte Kopfhörer-Modelle, die besonderes Lob von Presse und Kunden erhalten haben und sich daher für einen Kauf empfehlen.

Wie wir bei GIGA testen und warum ihr unserem Urteil vertrauen könnt, haben wir hier erläutert:

Allgemeine Tipps und Antworten auf die häufigsten Fragen zu Kopfhörern findet ihr im Ratgeber:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.