Wenn das Corona-Zertifikat abgelaufen ist, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass man keinen Impfschutz mehr hat. Es handelt sich um ein automatisches Ablaufdatum, dessen Countdown am Tag der letzten Impfung startet. GIGA erklärt, wie lange ein Corona-Zertifikat gültig ist, welche Unterschiede es gibt und wie man es erneuert.

 

Corona Warn App

Facts 

Die Version 2.7 der Corona-Warn-App wurde um die Fähigkeit erweitert, die Echtheit der Zertifikate zu prüfen und das „technische“ Ablaufdatum des Corona-Zertifikats anzuzeigen. Damit sind allerdings keine Testzertifikate oder Genesenenzertifikate gemeint.

Damit ihr auf dem neuesten Stand seid, erklären wir euch hier im Video wie der digitale Impfpass funktioniert und was ihr so beachten solltet.

So funktioniert der digitale Impfpass

Warum laufen Corona-Zertifikate ab?

Beim Ablauf der digitalen Corona-Zertifikate spricht man von einer „technischen Gültigkeit“. Diese wäre problemlos verlängerbar, allerdings hat man derzeit noch keine gesicherten Erkenntnisse, wie lange der Impfschutz vorhält. Aus diesem Grund hat man ein „befristetes“ Zertifikat geschaffen, das nach der letzten Impfung 1 Jahr plus 14 Tage gültig ist. Rechnerisch entspricht das einem Jahr nach Zählung des vollständigen Impfschutzes.

Ähnlich wie beispielsweise Tetanus-Impfungen nur eine gewisse Zeit lang wirksam sind und Grippe-Impfungen jährlich wiederholt werden müssen, wird vermutlich auch die Corona-Impfung in Zukunft eine Wirksamkeitsdauer haben. Das „technische Ablaufdatum“ ist also nur die Umsetzung dieses „Schalters“.

Corona-Zertifikat abgelaufen: Was bedeutet das?

Das Ablaufdatum eines Corona-Zertifikats ist ein Feature, das mit der Version 2.7 der Corona-Warn-App eingeführt wurde.

So seht ihr das technische Ablaufdatum:

  1. Corona-Warn-App öffnen.
  2. Unten auf „Zertifikate“ tippen.
  3. Auf den QR-Code des Zertifikats tippen.
  4. Herunterscrollen und dann das gewünschte Zertifikat durch ein Darauftippen auswählen.
  5. Weit herunterscrollen: Am Ende der verschiedenen Daten, aber vor der Erklärung zum Zertifikat findet ihr eine Box, die das Ablaufdatum enthält.

28 Tage vor dem Ablauf werdet ihr aktiv benachrichtigt. Die App sendet euch eine Benachrichtigung und gleichzeitig wird das Ablaufdatum unter dem QR-Code des Zertifikats angezeigt.

Dass die Zertifikate in der Corona-Warn-App überhaupt ein Ablaufdatum haben, ist tatsächlich eher ein „technisches Feature“, das mit dem Impfschutz nichts zu tun hat. Trotzdem hat diese Anzeige große Auswirkungen auf die Bewegungsfreiheit: Ein abgelaufenes Corona-Zertifikat gilt bei Reisen innerhalb der EU nicht mehr als gültiger Impfnachweis!

Das ist aber aus mehreren Gründen kein Problem:

  1. Der normale, gelbe Impfausweis aus Papier gilt EU-weit als Impfnachweis.
  2. Man kann das Corona-Zertifikat erneuern lassen. Dafür ist keine erneute Impfung notwendig.

Parallel dazu gibt es noch die „Genesenenzertifikate“. Sie haben nur eine Gültigkeit von 180 Tagen. Doch das darf man nicht mit den Impf-Zertifikaten verwechseln!

  • Ein Genesenenzertifikat bedeutet, dass die Person eine Covid-19-Infektion hatte und davon genesen ist.
  • Sie gilt nach diesen 180 Tagen als ungeimpft.
  • Lässt sich diese Person allerdings einmalig impfen, so hat sie kein Genesenenzertifikat mehr, sondern gilt als vollständig geimpft.
  • Danach bekommt sie ein „normales Corona-Zertifikat“, das dann ein Jahr gültig ist.

Genesene gelten in den kontrollierenden Ländern als vollständig geimpft, wenn die einen Positiven PCR-Test nachweisen und außerdem danach einmalig geimpft wurden. In dem Fall erhalten sie ebenfalls ein digitales Impfzertifikat. Wenn sie allerdings lieber auf den gelben Impfausweis zurückgreifen wollen oder sich kein digitales Zertifikat ausstellen lassen, benötigen sie neben dem Impfausweis auch den Nachweis ihrer überstandenen Infektion.

Genaueres könnt ihr beim Bundesgesundheitsministerium nachlesen.

Aktuell gibt es keine Aussagen zu einer generellen Gültigkeit einer vollständigen Corona-Impfung. Das ist ein Thema, mit dem sich die verschiedenen Staaten auseinandersetzen müssen, sobald wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirksamkeitsdauer der Impfung vorliegen.

Online-Sicherheit und Privatsphäre: Wichtig oder nicht? (Umfrage)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).