Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. New Finance
  4. DKB: Echtzeitüberweisung – geht das?

DKB: Echtzeitüberweisung – geht das?

© IMAGO / Rüdiger Wölk

Bei vielen Banken kann man eine „Echtzeitüberweisung“ durchführen. Dabei wird das Geld bei einer Online-Überweisung ähnlich wie bei PayPal direkt auf ein anderes Konto übertragen. Wie sieht es bei der DKB aus? Kann man dort Überweisungen in Echtzeit durchführen?

„Instant Payments“ werden anders als gewöhnliche Überweisungen auch an Wochenenden und Feiertagen gebucht. Einige Banken berechnen für diesen Service eine Extra-Gebühr. Und die DKB?

Anzeige

Gibt es die Echtzeitüberweisung bei DKB?

Bei der DKB kann man keine Echtzeitüberweisungen durchführen. Es gibt also keine Option, um die „Sofortüberweisung“ zu aktivieren. Wer Geld von seinem DKB-Konto auf ein anderes transferieren will, muss den klassischen Weg nehmen. Die Bearbeitung dauert in der Regel 1 bis 2 Werktage, danach sollte der Betrag auf dem Empfängerkonto eingehen.

Anzeige

So funktioniert die Eilüberweisung

Daneben gibt es die „Eilüberweisung“ bei der DKB (mehr dazu beim Anbieter). Für eine Buchung am gleichen Tag muss bis spätestens 11 Uhr ein Auftrag bei der Bank eingehen. Das geht entweder per Fax unter der Nummer 030 – 120 300 01 oder per Upload auf dieser Seite: dkb.de/mein-upload. Der Antrag kann formlos erfolgen, es werden aber bestimmte Angaben benötigt:

  • Eigene IBAN
  • IBAN und gegebenenfalls auch BIC des Empfängers
  • Name des Empfängers
  • Überweisungsbetrag
  • Verwendungszweck
Anzeige

Für diesen Service fallen Gebühren an. Laut der Preisübersicht liegen die Kosten bei 15 Euro pro Auftrag.

Alternativen zur DKB-Echtzeitüberweisung

Als Kunde der DKB kann man lediglich Echtzeitüberweisungen empfangen. Das heißt, andere können Geld auf euer DKB-Konto in Echtzeit überweisen und der Betrag wird zeitnah gutgeschrieben. Laut DKB ist das innerhalb des SEPA-Raums für Beträge in Höhe von maximal 100.000 Euro möglich. Im FAQ-Bereich der Bank steht:

Aktuell kannst du Echtzeitüberweisungen auf deinem Girokonto empfangen, aber noch keine eigenen Echtzeitüberweisungen beauftragen.

Das „noch“ in der Aussage lässt darauf schließen, dass der Service in Zukunft auch für DKB-Konten eingeführt wird. Es ist aber nicht bekannt, wann Kunden darauf zugreifen können. Für eilige Zahlungen, für die am besten auch noch keine Gebühren anfallen, muss man also eine Alternative nutzen. Das kann zum Beispiel PayPal sein oder eine andere Bank mit Girokonto, bei dem die Überweisung in Echtzeit angeboten wird.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige