Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. New Finance
  4. Entgeltabrechnung bei Sparkasse: Was ist das?

Entgeltabrechnung bei Sparkasse: Was ist das?

© IMAGO / Future Image

Beim Blick auf den Kontoauszug findet man manchmal bei einem Konto der Sparkasse und bei anderen Banken den Posten „Entgeltabrechnung“. Dabei wird meist ein niedriger Betrag eingezogen. Was ist diese „Entgeltabrechnung“ und kann man das zurückfordern?

 
Sparkasse
Facts 

Die „Entgeltabrechnung“ ist ein vorgesehener Betrag, der direkt von der Bank abgebucht wird, bei der man das Konto führt. Es ist die Übersicht für einen Rechnungsabschluss. Abgebuchte Beträge können verschiedene Ursachen haben.

Anzeige

Was ist die Entgeltabrechnung bei Sparkasse?

In den meisten Fällen steckt hierhinter die Gebühr, die man für die Kontoführung bezahlen muss. Je nach Art des Kontos und abhängig von der Bank fallen diese Gebühren unterschiedlich hoch aus. Taucht der Eintrag „Entgeltabrechnung“ plötzlich auf, wurden gegebenenfalls die Bedingungen für die Kontoführung nachträglich angepasst.

Anzeige

Es kann auch sein, dass die „Entgeltabrechnung“ nur auftaucht, wenn bestimmte Leistungen innerhalb des Abrechnungszeitraumes in Anspruch genommen wurden. So kann zum Beispiel die Kontoführung kostenlos sein, während Gebühren für Überweisungen, Bargeldeinzahlungen oder andere Dienste berechnet werden. Auch Kosten, die für eine Ersatzkarte, Zinsen für eine Kontoüberziehung oder Gebühren für die Freischaltung einer gesperrten EC-Karte anfallen, werden in der „Entgeltabrechnung“ einbezogen.

Warum zahle ich eine „Entgeltabrechnung“?

Falls ihr die Gebühren nicht nachvollziehen könnt oder sogar für unberechtigt haltet, kontaktiert euren Sparkassenberater. In seltenen Fällen wird etwas falsch berechnet und ihr könnt einen Betrag zurückfordern. Meistens wird aber genau erläutert, wie sich die Gebühren zusammensetzen. Vor der Kontaktaufnahme könnt ihr auch einen Blick in das Preis- und Leistungsverzeichnis eurer Bank werfen. Möglicherweise findet ihr dort bereits heraus, wofür etwas im vergangenen Abrechnungszeitraum abgerechnet wurden.

Anzeige

Falls ihr monatliche Kontogebühren habt, lassen sich diese nicht zurückfordern oder umgehen, da sie Bestandteil des Vertrags sind. Wenn ihr damit nicht einverstanden seid, könnt ihr ein kostenloses Girokonto als Alternative oder Zweitkonto suchen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige