Mit einem Staubsauger wird das Zuhause schnell sauber, doch die Auswahl ist groß. Wir haben uns einige Modelle näher angeschaut – welches Gerät für euch das richtige ist, erfahrt ihr in unserer GIGA-Übersicht.

Möchte man einen Staubsauger mit oder ohne Beutel? Soll er mit Kabel funktionieren, lieber mit einem Akku oder soll es doch ein Saug-Roboter sein? Braucht man ein spezielles Modell wegen der Hausstaub-Allergie? Auf der Suche nach dem passenden Gerät hat man die Qual der Wahl. Um euch die Entscheidung etwas leichter zu machen, haben wir uns verschiedene, unter anderem von Stiftung Warentest gelobte Staubsauger mit Kabel näher angeschaut. Welche Modelle sich wirklich lohnen, zeigen wir euch in unserem GIGA-Vergleich.

Die besten Staubsauger: Alle Modelle auf einen Blick

  • GIGA-Tipp Der Bosch BGC41XSIL (235 Euro bei Saturn) konnte sich bei Stiftung Warentest durchsetzen.
  • Preis-Tipp Der Rowenta RO 3953 EA (110 Euro bei Saturn) ist trotz einiger Kompromisse eine gute und vor allem günstige Alternative.
  • Miele Complete C3 Silence (280 Euro bei Otto) überzeugt durch seine Hygiene und den geringen Stromverbrauch.
  • Miele setzt beim Boost CX1 Allergy PowerLine (310 Euro bei MediaMarkt) vor allem auf Hygiene und schickes Design.

Bosch BGC41XSIL: Der Testsieger

GIGA-Tipp Das erste Modell in unserer Übersicht ist der Bosch BGC41XSIL (bei Saturn ansehen). Der Bodenstaubsauger konnte vor allem in den Punkten Robustheit, Sicherheit und Schadstoffe mit der Note „Sehr gut“ glänzen. Auch die Saugleistung überzeugt, allerdings gab es Abstriche beim Ergebnis auf Teppichboden und auch Tierhaare beseitigt er nicht so sorgfältig wie gewünscht. Mit einer Leistung von 786 Watt landet er in unserer Übersicht zudem auf Platz 2 hinsichtlich des Stromverbrauchs.

Auf dem Wohnzimmerboden steht ein Staubsauger der Marke Bosch, im Hintergrund eine Couch und im Vordergrund sitzt eine Person, die ein Buch liest.
Der Staubsauger von Bosch konnte mit der Note „Gut“ bei Stiftung Warentest überzeugen (Bildquelle: Hersteller)

Ansonsten kommt der Staubsauger auf eine Reichweite von knapp 10 Metern, wiegt aber auch mit 8 Kilogramm recht viel. Doch trotz dieser Abstriche wird der Staubsauger in den Rezensionen gelobt und ist eine klare Kaufempfehlung.

Allerdings ist hierbei noch wichtig zu erwähnen, dass der Staubsauger ohne Beutel arbeitet. Diesen könnt ihr entleeren und wiederverwenden. Das ist zwar die nachhaltigere Option im Gegensatz zu den Beutel-Modellen, aber weniger hygienisch. Menschen mit einer Hausstaub-Allergie sollten somit zu einem Modell mit Beutel greifen, ein solches folgt in unserer Übersicht.

Bosch BGC41XSIL (Schwarz) jetzt ab 229,99 € bei Saturn
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.02.2023 15:43 Uhr

Vorteile:

  • robustes Gehäuse
  • gute Saugleistung

Nachteile:

  • mäßige Leistung auf Teppich

Rowenta RO3953 Compact Power: Günstiges Leichtgewicht

Preis-Tipp Für einen guten Staubsauger muss man nicht 200 Euro ausgeben. Unseren Preistipp ist der Rowenta RO3953 Compact Power (bei Saturn ansehen). Laut der Rezensionen bei Saturn ist er bei voller Leistung sehr saugstark, wodurch man in der Handhabung teilweise etwas Kraft benötigt. Daneben schneidet er laut Stiftung Warentest bei schwer zu erreichenden Ecken in der Wohnung nur ausreichend ab. Jedoch ist der Beutel-Staubsauger mit 4,9 kg das Leichtgewicht in unserer Übersicht, die anderen Geräte wiegen über 7 kg.

Eine weiblich gelesene Person saugt im Wohnzimmer mit einem roten Staubsauger den Boden.
Der Staubsauger von Rowenta ist günstig und leistet gute Arbeit (Bildquelle: Hersteller)

Dank seines Beutels arbeitet der Staubsauger hygienisch. Da der gesamte Beutel entleert wird, kommt man nur begrenzt mit dem eingesaugten Staub in Berührung – für Menschen mit Allergie also eine gute Lösung (Quelle: Ökotest, verwendete Quellen sind unten verlinkt). Der Staubsaugerbeutel gehört im Übrigen in den Restmüll.

Der Stromverbrauch des Rowenta-Saugers ist mit einer Leistung von knapp 818 Watt recht hoch. Und nein: Eine höhere Leistung bedeutet nicht, dass der Staubsauger besser saugt. Relevant ist das „Zusammenwirken von Gerät, Saugrohr, Düsenkonstruktion und Luftweg“ (Quelle: Umweltbundesamt). Hier muss man also Abstriche machen, genauso beim eher billig wirkenden Design. Wer darauf aber wenig Wert legt und nach einem Gerät für den kleinen Geldbeutel sucht, findet in dem Rowenta eine gute Alternative.

Rowenta RO3953 Compact Power (Rot) jetzt ab 91,99 € bei Saturn
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.02.2023 15:34 Uhr

Vorteile:

  • Leichtgewicht
  • robuste Verarbeitung
  • saugstark, aber ...

Nachteile:

  • dadurch teilweise komplizierte Handhabung
  • hoher Stromverbrauch

Ihr wollt mehr Gas, Strom und Wasser sparen? Dann haben wir hier einige Tipps für euch:

Miele Complete C3 Silence: Eine Investition, die sich lohnt

Mit dem Miele Complete C3 Silence (bei Otto ansehen) bekommt ihr einen weiteren Staubsauger mit Beutel, der laut Stiftung Warentest in fast allen Testkriterien mit einer sehr guten Note überzeugt, vor allem aber mit seiner Robustheit.

Auf einem Teppichboden ist ein weißer Staubsauger mit ausgezogenem Kabel.
Der Staubsauger von Miele zeichnet sich durch sein stromsparendes Arbeiten aus (Bildquelle: Hersteller)

Die Testenden bemängeln lediglich seine Saugkraft, da er an Kanten nicht immer alles erwischt. Jedoch erzeugt er bei einer gemessenen Leistung von nur 550 Watt einen geringen Stromverbrauch, was für seine Öko-Bilanz spricht.

Übrigens: Falls ihr mit einer Allergie zu kämpfen habt, hat die DHA (Deutsche Haus- und Allergiehilfe e.V.) einige Tipps und Hinweise zusammengestellt, wie man sein Zuhause besser von Allergenen befreit. Neben einem Staubsauger mit Beutel können beispielsweise milbendichte Bettbezüge eine Lösung sein, um für einen besseren und gesünderen Schlaf zu sorgen.

Miele Complete C3 Silence EcoLine (Lotosweiß) jetzt ab 273,00 € bei Otto
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.02.2023 18:10 Uhr

Vorteile:

  • geringer Stromverbrauch
  • hygienisch dank Beutel
  • robuste Verarbeitung

Nachteile:

  • mäßige Leistung an Kanten

Miele Boost CX1 Allergy PowerLine: Hingucker im Haushalt

Wir schließen unsere Übersicht mit einem weiteren Staubsauger von Miele ab – dem Miele Boost CX1 Allergy PowerLine (bei MediaMarkt ansehen). Dieser besitzt zwar keinen Beutel, ist laut Hersteller aber dennoch für Menschen mit Hausstauballergie praktisch. Stiftung Warentest ordnet die Saugleistung als „Gut“ ein, wobei der Bodenstaubsauger auf Teppichboden seine Schwierigkeiten hat. Ansonsten hat er wie das obige Bosch-Modell eine Kabellänge von knapp 10 Meter und ein Gewicht von 8 Kilogramm.

Auf einer Holztreppe steht ein schwarzer Bodenstaubsauger der Marke Miele.
Die Bodenstaubsauger von Miele fällt mit seinem schicken Design sofort ins Auge (Bildquelle: Hersteller)

In den Kaufrezensionen bei MediaMarkt kommt der Staubsauger ebenso gut weg, vor allem sein schickes Design wird gelobt. Mit diesem Modell holt ihr euch auf jeden Fall einen Blickfang ins Haus. Stiftung Warentest hebt in der Testwertung aber eine schwierige Handhabung hinsichtlich Filterwechsel hervor.

Auch der Stromverbrauch ist recht hoch: So hat Stiftung Warentest im Betrieb eine Leistung von über 960 Watt gemessen. In unserem Vergleich belegt der Miele somit den letzten Platz hinsichtlich des Stromverbrauchs.

Miele Boost CX1 Allergy PowerLine (Roségold) jetzt ab 266,00 € bei MediaMarkt
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.02.2023 18:01 Uhr

Vorteile:

  • schickes Design
  • gute Saugleistung

Nachteile:

  • komplizierte Handhabung
  • hoher Stromverbrauch

Staubsauger: Kabel oder Akku – Was ist nachhaltiger?

In unserer Auswahl habt ihr bereits gesehen, dass man selbst bei Staubsaugern auf Nachhaltigkeit achten kann. Doch ist es wirklich so nachhaltig, noch auf Kabel-Staubsauger zu setzen, wenn der Trend immer mehr zu Akku-Saugern tendiert?

Stiftung Warentest hat sich deshalb die Ökobilanz von Akku- und Kabel-Staubsaugern näher angeschaut. Den Lebenszyklus der Geräte haben sie mit sogenannten Umweltschadenspunkten bewertet, die sich aus den Kriterien Produktion, Transport, Nutzung und Entsorgung zusammensetzen. Hierbei kamen die Testenden zu dem Ergebnis: „Allein mit ihrem Strom­verbrauch häufen Kabel­staubsauger fast so viele Schadens­punkte an wie Akkus­auger im gesamten Lebens­zyklus.“ Das gilt aber nur, wenn man den Staubsauger mit voller Leistung nutzt. Reduziert man diese, wird zwar weniger Strom verbraucht, jedoch arbeitet dadurch das Gerät eventuell nicht mehr so gut.

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich? In unserem GIGA-Artikel erklären wir es euch:

Zudem spricht für den Akku-Staubsauger, dass der Akku in den meisten Fällen austauschbar ist. Gibt das Gerät also irgendwann den Geist auf, muss nicht zwangsläufig der komplette Staubsauger entsorgt werden, sondern lediglich der Akku.

Stiftung Warentest macht in der Gegenüberstellung aber auch deutlich, dass soziale Folgen bezüglich der Produktion von Akkus nicht mit beachtet wurden. Gerade bei der Gewinnung von Lithium und Kobalt, relevant für die Herstellung der Batterien, ist das jedoch wichtig. Durch den Abbau von Lithium in (vorrangig) Südamerika, egal ob für Akku-Staubsauger, E-Autos oder Smartphones, wird das Grundwasser verunreinigt und verringert. Das hat nicht nur Konsequenzen für Natur und Tierwelt hat, sondern ebenso für die (indigene) Bevölkerung (Quelle: Deutschlandfunk). Zudem steht die Minenarbeit zum Abbau von Kobalt in der Kritik – illegale Kinderarbeit ist da nur einer der Punkte (Quelle: Deutschlandfunk).

Bei einem Vergleich von Akku- und Kabel-Staubsaugern solltet ihr diese Punkte also beachten. Gerade wenn es um Nachhaltigkeit geht, ist der soziale Aspekt ein ganz entscheidender. Akku-Staubsauger darf man also durchaus kritisch sehen, allerdings haben auch Kabel-Staubsauger Nachteile.

Akku-Staubsauger – yay oder nay? In unserem GIGA-Video erfahrt ihr alles Wichtige rund um die Putzhelfer:

Was man vor dem Kauf von Akku-Staubsaugern wissen sollte Abonniere uns
auf YouTube

Die besten Staubsauger: So haben wir ausgewählt

Bei Haushaltsgeräten wie Staubsaugern kann man sich schnell in dem riesigen Angebot verlieren, selbst wenn man sich auf Kabel-Staubsauger beschränkt. Um bei den zahlreichen Produkten eine passende Auswahl zu treffen, haben wir uns an den Ergebnissen von Stiftung Warentest orientiert – Bewertungen und Links sind unten aufgelistet. Auch die Wertungen von Nutzerinnen und Nutzern haben Einfluss auf die Auswahl. Letztere sind hilfreich, weil sie nicht nach Benchmark-Zahlen und Laborwerten urteilen, sondern individuelle Eindrücke vermitteln. In einem separaten Artikel erfahrt ihr mehr darüber, wie wir bei GIGA mit Produktempfehlungen und Tests umgehen.

Verwendete Quellen: Stiftung Warentest (Ausgabe 01/2022), Ökotest (Ausgabe 01/2020), DHA, Umweltbundesamt, Deutschlandfunk (Artikel 04/2019, Artikel 07/2019)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.