Apple hat das neue MacBook Air mit M2-Chip gerade erst vorgestellt und schon bietet es ein bekannter Händler zu einem deutlich reduzierten Preis an. Um diese spürbare Ersparnis zu erhalten, müsst ihr euch aber etwas in Geduld üben.

MacBook Air (M2) im Preisverfall

Apple hat mit dem MacBook Air (M2) ein komplett neues Notebook enthüllt. Es wurde optisch deutlich überarbeitet, hat den neuen M2-Prozessor an Bord und viele tolle Gimmicks wie den MagSafe-Anschluss, den ihr sicher von früher kennt. Die Preise wurden in Deutschland aber auch ordentlich erhöht. Doch das macht nichts, denn mit Galaxus bietet ein erster Händler einen deutlichen Rabatt an. Die Version mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher bekommt ihr dort für 1383,08 Euro (bei Galaxus anschauen). Bei Apple müsst ihr 1.499 Euro zahlen.

Bei Galaxus bekommt ihr das neue MacBook Air (M2) aktuell sehr günstig. (Bildquelle: GIGA)

Wollt ihr die stärkere Version mit 10-GPU-Kernen und 512 GB internem Speicher, müsst ihr für das neue MacBook Air (M2) bei Apple normalerweise 1.849 Euro bezahlen. Galaxus will dafür nur 1703,86 Euro haben (bei Galaxus anschauen). Es stehen verschiedene Farben zur Wahl.

Der Nachteil? Ihr müsst warten. Apple wird die neuen MacBooks im Juli 2022 ausliefern, gibt aber noch kein konkretes Datum an. Galaxus nennt einen Lieferzeitpunkt vom 24. August bis zum 7. September an. Gut möglich, dass es sich dabei nur um einen späteren Termin handelt, da Apple auch noch nicht mit der Auslieferung begonnen hat. Es könnte also auch schneller gehen. Im schlimmsten Fall wartet ihr aber einige Wochen und spart ordentlich Geld.

Was macht das MacBook Air (M2) so besonders?

MacBook Air 2022: Alle Infos zum neuen Apple-Notebook

Im Gegensatz zum neuen MacBook Pro (M2) hat Apple das MacBook Air (M2) komplett überarbeitet. Ihr bekommt ein brandneues Gehäuse in zusätzlichen Farben, ein viel besseres Display mit einer Bildschirmdiagonale von 13,6 Zoll, das sich auch im Freien gut ablesen lassen soll, eine hochauflösendere 1080p-Kamera, den oben bereits erwähnten MagSafe-Anschluss und könnt damit Laufzeiten von bis zu 18 Stunden erreichen.

Die ersten Eindrücke vom MacBook Air (M2) waren ziemlich gut, weil bei diesem Modell wirklich sichtbar ist, dass Apple viel verändert hat. Das MacBook Pro (M2) ist da klar im Nachteil. Der M2-Prozessor ist natürlich auch etwas schneller als der M1-Chip. Trotzdem solltet ihr überlegen, ob sich der hohe Aufpreis für euch wirklich lohnt, denn das MacBook Air (M1) gibt es aktuell auch sehr günstig im Angebot.