Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Nördlingen: Diese Stadt diente als Vorlage für Attack on Titan

Nördlingen: Diese Stadt diente als Vorlage für Attack on Titan

Nördlingen von oben: Die Ähnlichkeit zu Shiganshina aus Attack on Titan ist kein Zufall. (© Getty Images / hurgs)
Anzeige

Die Stadt Nördlingen in Bayern ist das Ziel vieler Anime-Fans, schließlich gilt sie als Vorlage für einen Teil der Welt von Attack on Titan. Alles rund um Nördlingen, wie Standort, Sehenswürdigkeiten und Touren findet ihr hier.

Wo genau liegt die Stadt Nördlingen?

Nördlingen ist eine Stadt mit etwa 20.000 Einwohnern und liegt im Westen Bayerns. Schaut ihr euch den Standort Nördlingens auf der Karte an, werdet ihr es im Dreieck zwischen Stuttgart, Nürnberg und München finden.

Anzeige

Wie hängen Nördlingen und Attack on Titan zusammen?

Fans des Mangas und Animes sowie findige Beobachter sind sich sicher: Die bayrische Stadt Nördlingen diente als Vorlage für das fiktive Shiganshina in Attack on Titan. Vor allem die Stadtmauern und die St. Georgskirche (auch „Daniel“ genannt) sind sehr ähnlich auch in dem Ort zu sehen, um den es sich im Manga oder der Anime-Serie von Attack on Titan dreht.

Anzeige

Offiziell bestätigt wurde diese Vermutung nie, doch ein Blick aus der Vogelperspektive auf Nördlingens Sehenswürdigkeiten und Shiganshina zeigt deutliche Ähnlichkeiten wie in diesem Reddit-Blog zu sehen:

Besucht ihr Nördlingen und klettert den Turm der St. Georgskirche hinauf, könnt ihr euch in einem dicken, schwarzen Buch verewigen, wie auch die Abendschau in ihrem Beitrag zur Stadt Nördlingen zeigt – zu diesem Zeitpunkt dürfte es längst voll sein. Auch die Stadtmauern sind frei begehbar und ein echtes Highlight für Fans, die sich hier mit Zeichnungen verewigen.

Anzeige

Dabei ist Nördlingen nicht nur aufgrund seiner Vorlage für Attack on Titan ein beliebtes Reiseziel. Vor über 15 Millionen Jahren fiel ein Krater dort hinab, wo nun Fachwerkhäuser stehen. Auch Nationalspieler Gerd Müller – der sogenannte „Bomber der Nation“ – wurde hier geboren.

Nördlingen-Stempel für eure Mangas und mögliche Touren

Damit sich ein Besuch in Nördlingen für euch als Fans von Attack on Titan so richtig lohnt, solltet ihr der örtlichen Buchhandlung einen Besuch abstatten. Hier sind nicht nur die Manga-Bände vorrätig, ihr könnt sie auch gleich mit einem Stempel der Buchhandlung verschönern, bei dem es sich um die Adresse von Nördlingen handelt.

Wer eine Tour durch die ehemals Freie Reichsstadt Nördlingen buchen möchte, kann das direkt über die offizielle Seite der Stadt Nördlingen tun. Für etwa 70 Euro leitet euch ein Stadtführer über die Mauern. Ihr könnt sie aber auch eigenständig begehen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige