Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. SMS: Ihr Zugriff auf die photoTAN App endet am… – Betrug?

SMS: Ihr Zugriff auf die photoTAN App endet am… – Betrug?

Kommt die SMS wirklich von einer Bank? (© GIGA)

Ihr habt eine SMS bekommen, in der steht, dass euer Zugriff auf die „photoTAN App“ an einem bestimmten Datum endet und ihr das TAN-Verfahren jetzt aktualisieren und verifizieren sollt. Ob die SMS seriös ist und wirklich von eurer Bank kommt, erklären wir hier.

 
Phishing: Was ist das? Angriffe erkennen und abwehren
Facts 
Anzeige

Bank: Ihr Zugriff auf die photoTAN App endet am xx.xx.xxxx

Achtung: Betrug! Diese SMS sind mal mehr und mal weniger stark im Umlauf: Angeblich würde der Zugriff auf eure „photoTAN App“ bald ablaufen. Ihr werdet nun aufgefordert, einen Link anzutippen. Tut das nicht! Es ist ein ungültiger Link, der nicht von eurer Bank kommt. Mit solchen SMS und Links wollen Betrüger eure Zugangs- oder Kreditkartendaten stehlen. Sobald ihr also dem Link folgt und dort die angegebenen Felder ausfüllt, können andere diese Informationen auslesen und im schlimmsten Fall euer Geld weg-überweisen oder Käufe im Namen eurer Person tätigen.

Um im Zweifel sicher zu gehen, ob ihr wirklich eine Nachricht von eurer Bank bekommen habt, ruft diese über die im Internet angegebene Hotline an oder loggt euch per Online-Banking ein. Falls es wirklich ein Problem mit eurem TAN-Verfahren gäbe, würdet ihr es dort erfahren. Tippt in Nachrichten, deren Herkunft ungewiss ist, nie auf Links und ruft diese Telefonnummern auch nicht zurück! Allein durch einen Rückruf können Betrüger erkennen, dass eure Handynummer tatsächlich existiert und diese für zukünftigen Missbrauch nutzen.
Anzeige

Woran ihr erkennt, dass die SMS nicht von eurer Bank kommt

Der genaue Wortlaut der SMS lautet:

„Deutsche Bank: Ihr Zugriff auf die photoTAN App läuft am 21.03.2024 ab. Um das TAN Verfahren zu aktualisieren, verifizieren Sie sich unter: https://db-service… .info/“.

Anzeige

Der angegebene Link ändert sich jedes Mal entsprechend der anfangs genannten Bank. Auch das Datum wird bei neuen SMS dieser Art aktualisiert, sodass es nicht in der Vergangenheit liegt. Die Absender-Nummern können auch voneinander abweichen. Bei uns waren es  sogar zwei SMS auf einmal: Die „0179 1453221“ und die „0179 1453550“, die sich als Absender der „Deutsche Bank“ und „ComDirect“ ausgaben.

Gleich zwei SMS von Banken, die wir gar nicht nutzen. Hier stimmt etwas nicht. (Bildquelle: GIGA)
Gleich zwei SMS von Banken, die wir gar nicht nutzen. Hier stimmt etwas nicht. (Bildquelle: GIGA)

Daran erkennt ihr den Betrug:

  1. Ihr seid gar nicht bei der Bank, die am Anfang der SMS genannt wird.
  2. Euer TAN-Verfahren heißt gar nicht „photoTAN Verfahren“ oder ihr benutzt eine andere Authentifizierungsmethode.
  3. Die SMS stammt von einer willkürlichen Handynummer und nicht von der Hotline eurer Bank oder irgendeiner offiziellen Telefonnummer eurer Bank.
  4. Die Grammatik der Nachricht ist ungenau und/oder schlecht: Der Zugriff auf eine App läuft in der Regel nicht ab, sondern das Verfahren selbst kann ablaufen oder ungültig werden. Die App lässt sich weiterhin öffnen, auch wenn diese nicht mehr funktionieren sollte.
  5. Banken fordern in der Regel nicht per SMS auf, irgendwelche Links anzuklicken. Meistens erhaltet ihr eine Nachricht innerhalb eures Online-Banking-Postfachs oder per Post, wenn um eine Reaktion eurerseits gebeten wird.
  6. Wenn ihr – wie wir – gleich mehrere solcher SMS erhaltet, die sich für unterschiedliche Banken am Anfang des Textes ausgeben, ist schnell klar, dass dies hier Betrugsversuche sind. Die Absender raten schlichtweg, bei welcher Bank man ist und verschicken die SMS gestreut an beliebige Handynummern.
Anzeige

Handynummern 0179 1453221, 0179 1453550 und andere sperren

Es ist sinnvoll die Handynummern, die mal als Betrug erkannt hat, zu blockieren. Für iPhone und Android-Smartphones haben wir die Vorgehensweise in folgender Anleitung erklärt:

Was soll ich mit der SMS tun?

Falls ihr die SMS geöffnet habt, passiert weiter nichts. Der Absender erfährt nicht, ob ihr die SMS geöffnet oder gelesen habt. Ihr solltet wie oben erwähnt, aber keine Links oder Telefonnummern aus der SMS nutzen. Falls ihr doch schon Links aus der SMS geöffnet und eure Daten dort eingetragen habt, lest in folgender Anleitung, was ihr nun tun sofort solltet:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige