Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Angebote, Umfragen online zu erstellen. Wir zeigen euch, welche Tools und Seiten sich für Umfragen besonders gut eignen.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten. Wenn es darum geht, Veranstaltungen zu planen, lohnt es sich, auf Umfragen zurückzugreifen, um so einen idealen Termin zu finden. Insbesondere Studierende müssen manchmal auch Umfragen für wissenschaftliche Zwecke durchführen. Wir stellen euch in diesem GIGA-Artikel drei Seiten vor, mit denen ihr Umfragen ganz einfach und unkompliziert online erstellen könnt.

Für Studierende ist es sicherlich auch nützlich, sich LibreOffice anzuschauen, da ihr dafür kein zahlungspflichtiges Abonnement abschließen müsst. Besondere Features seht ihr in diesem Video:

Doodle-Umfragen: Wenn es um das Finden von Terminen geht

Mit Doodle können verschiedene Teilnehmer einer Veranstaltung in einem Kalender eintragen, welcher Termin ihnen passt. Dies ermöglicht einen praktischen Überblick. Und so funktioniert es:

  • Öffnet die Doodle-Startseite.
  • Klickt oben rechts auf das rote Feld mit der Aufschrift „+ Doodle erstellen“.
  • Nun müsst ihr euren Namen, eure E-Mail-Adresse, den Titel des Treffens sowie die Beschreibung und den Ort eintragen. Die letzten beiden Felder sind jedoch freiwillig.
  • In den Kalender muss nun mindestens ein Terminvorschlag eingefügt werden. Dafür müsst ihr nur auf das entsprechende Feld klicken.
  • Mit einem Klick auf das blaue Feld erstellt ihr eine Einladung zu der Umfrage für weitere Teilnehmer.
  • Ihr werdet auf eine neue Seite weitergeleitet, auf der ein kopierbarer Link ist, den ihr nun an die entsprechenden Personen weiterleiten könnt. Diese können nun ebenfalls an der Umfrage teilnehmen.

Zusätzlich könnt ihr die Personenzahl für bestimmte Daten beschränken. Auch könnt ihr dafür sorgen, dass die jeweiligen Teilnehmer anonym bleiben. Allerdings kann nur in der kostenpflichtigen Pro-Version eine Frist gesetzt werden. Diese Funktion hat noch weitere Features, wie die automatische Kontaktaufnahme zu Teilnehmern, von denen ihr bislang noch keine Rückmeldung erhalten habt, und das Abschalten von Werbung.

Quelle: doodle.com-Screenshot GIGA (© doodle.com-Screenshot GIGA)

Ihr habt erfolgreich einen Termin für eure Veranstaltung gefunden? Prima! Die Doodle-Umfrage zu löschen ist natürlich kein Problem. In einem anderen Artikel stellen wir euch weitere Tools vor, die die Terminfindung erleichtern.

Survio: Individuelle Umfragen gestalten

Mit dem Online-Umfragetool Survio könnt ihr individuelle Fragen und Antwortoptionen einstellen. Das Tool liefert zugleich eine Entschlüsselung und Analyse der Antworten, die in übersichtlichen Grafiken dargestellt werden. Die Auswertung könnt ihr abschließend ganz einfach herunterladen. Und so funktioniert Survio:

  • Zunächst ist eine Registrierung erforderlich. 
  • Nun klickt ihr auf das blaue Symbol mit dem Titel „Umfrage erstellen“.
  • Ihr könnt aus über 100 Vorlagen die passende für eure Umfrage auswählen oder selbst eine erstellen.
  • Abhängig davon, für was ihr euch entscheidet, könnt ihr nun die Fragen und Antwortmöglichkeiten hinzufügen. Auch hier gibt es mehrere Wege, wie die Möglichkeit, Mehrfachauswahlen zuzulassen.
  • Unter „Antwortensammlung“ kann ein Link kopiert werden, der zu dieser Umfrage führt.

Jedoch gibt es in der kostenlosen Version nur eine begrenzte Anzahl an Antworten, die monatlich gesammelt werden. Auch hier gibt es mehrere kostenpflichtige Tarife, mit denen mehr Optionen gegeben sind.

Quelle: survio.com-Screenshot GIGA (© my.survio.com-Screenshot GIGA)

Empirio für wissenschaftliche Umfragen

Für Umfragen im Rahmen von wissenschaftlichen Arbeiten eignet sich Empirio in besonderer Weise und ist deshalb vor allem für Studierende eine gute Alternative.

  • Auch hier ist eine Registrierung Voraussetzung. 
  • Anschließend könnt ihr euer Profil bearbeiten. Um eine Umfrage zu erstellen, ist es notwendig, eine wissenschaftliche Institution wie eure Uni anzugeben.
  • Unter „Meine Umfragen“ erstellt ihr eine Umfrage. 
  • Hierbei gebt ihr der Umfrage einen Namen, sucht euch eine Kategorie aus, wählt ein Bild für diese aus und entscheidet euch für einen von mehreren Fragetypen.
  • Nun könnt ihr, wie auch bei Survio, die Fragen stellen sowie die Antwortmöglichkeiten festlegen. Für jede Antwortmöglichkeit kann ein Bild hochgeladen werden.
  • Seid ihr fertig, könnt ihr den Link zu der Umfrage unter „Teilnehmer finden“ kopieren. Auch gibt es die Möglichkeit, die Umfrage weiteren Nutzern von Empirio vorzustellen.

Diese Seite eignet sich vor allem für Studierende, die Umfragen im Rahmen ihrer Arbeiten erstellen wollen. Eine Premium-Version wie bei den anderen genannten Angeboten gibt es hier nicht. Empirio legt Wert auf die Community und das Prinzip, das jeder jedem hilft. Um die Statistiken eurer Umfragen einsehen zu können, müsst ihr also an Umfragen anderer Empirio-Nutzer teilnehmen. Hierbei gibt es „EmpirioKarma Punkte“ zum Sammeln, die ihr dann zum Freischalten eurer eigenen Statistiken nutzen könnt.

Quelle: empirio.de-Screenshot GIGA (© empirio.de-Screenshot GIGA)

Worauf solltet ihr bei Umfragen achten?

Um mit Umfragen gezielte Ergebnisse zu erhalten, müssen einige Vorüberlegungen gemacht werden. Geht es um Entscheidungen zwischen mehreren Optionen bezüglich einer Veranstaltung, solltet ihr die Antwortmöglichkeiten vorgeben. Auch für die Kontrolle des Kenntnisstandes eignet sich diese Option. Geht es aber um persönliche Einschätzungen der Umfrageteilnehmenden, dann eignet sich die Freitext-Antwort. Die Fragen sollten in jedem Fall so kurz und präzise wie möglich sein, um Missverständnissen vorzubeugen. 

Wusstet ihr übrigens, dass ihr mit Umfragen auch Geld verdienen und damit die Marktforschung unterstützen könnt? Eine seriöse Plattform stellen wir euch hier vor. Auch Google bietet diese Möglichkeit – mit der Google Umfrage-App hebt ihr euer PlayStore-Guthaben

Nehmt doch auch an unserer Umfrage teil! Wie kauft ihr lieber ein: Online oder im Laden? 

Was haltet ihr von Online-Shopping?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.