Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. WWE Royal Rumble 2024: Start-Zeit, Matchcard, Teilnehmer & Übertragung

WWE Royal Rumble 2024: Start-Zeit, Matchcard, Teilnehmer & Übertragung

Eines der Highlights vom Rumble-Match 2023: Das Aufeinandertreffen von Logan Paul und Ricochet. (© IMAGO / USA TODAY Network)

Die erste WWE-Großveranstaltung 2024 findet an diesem Wochenende statt. Am Samstag steht der „Royal Rumble“ an. Wann startet der Royal Rumble zur deutschen Zeit und welche Matches stehen auf der Matchcard?

 
WWE
Facts 

Der Termin für Royal Rumble 2024 ist Samstag, der 27. Januar 2024. In Deutschland könnt ihr wieder in der Nacht auf Sonntag zur Übertragung einschalten. Wie gewohnt, könnt ihr wieder im Live-Stream über das WWE Network zusehen (mehr zum Anbieter). Ein kostenpflichtiges Abonnement wird benötigt. Der Preis liegt bei 9,99 US-Dollar im Monat. Einen kostenlosen Probemonat gibt es nicht. Im Free-TV oder bei Sky wird Royal Rumble nicht gezeigt. Der Startschuss für die Kick-off-Show ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 1:00 Uhr. Die Hauptveranstaltung startet um 2:00 Uhr in der Nacht.

Anzeige

WWE Royal Rumble 2024: Diese Matches & Teilnehmer sind bestätigt

Das ist die aktuelle Matchcard bei Royal Rumble:

  • Royal-Rumble-Match der Herren (Cody Rhodes, CM Punk, Shinsuke Nakamura, Bobby Lashley, Drew McIntyre, Gunther, Chad Gable, Otis, Akira Tozawa, Kofi Kingston, Damian Priest)
  • Royal-Rumble-Match der Damen (Bayley, Nia Jax, Becky Lynch, Bianca Belair, Maxxine Dupri, Ivy Nile)
  • Undisputed WWE Universal Championship Titel-Match: Roman Reigns vs. Randy Orton vs. AJ Styles vs LA Knight
  • United States Championship: Logan Paul vs. Kevin Owens (Sieger im Smackdown-Turnier)
Anzeige

Möglicherweise werden bei der Smackdown-Ausgabe heute noch einige Teilnehmer bekanntgegeben, ansonsten gibt es womöglich wie schon in den vergangenen Jahren einige Überraschungsteilnehmer.

Sicher ist, dass es wieder je ein „Royal Rumble“-Match der Männer und der Frauen geben wird, bei dem wieder jeweils 30 Superstars teilnehmen werden. Ziel bei der Matchart ist nicht, den Gegner zu pinnen, sondern über das oberste Ringseil zu werfen. Der letzte im Ring verbliebene Superstar sichert sich ein Titel-Match seiner Wahl bei Wrestlemania 40. In den kommenden Wochen werden nach und nach die Teilnehmer für die Rumble-Matches bekanntgegeben. Cody Rhodes macht den ersten Schritt und bestätigt seine Teilnahme direkt in der erste RAW-Ausgabe nach den Survivor Series. Mit Becky Lynch und Shinsuke Nakamura werden zudem zwei weitere Teilnehmer offiziell bei Peacock bekanntgegeben. Auch der Intercontinental-Champion, GUNTHER, bestätigt seine Teilnahme am Royal-Rumble-Match. Im letzten Jahr sorgte der Österreicher für Aufsehen, als er als Teilnehmer mit der Startnummer 1 den Rekord für den längsten Aufenthalt im Rumble-Match knacken konnte. Erst als letzter Mann wurde er vom letztjährigen Sieger Cody Rhodes aus dem Ring befördert.

Anzeige

Es wird zudem 2 Titel-Matches geben. Roman Reigns muss sich nur einem, sondern gleich drei Superstars stellen. Nach dem Eingriff der „Bloodline“ beim Triple-Threat-Match bei Smackdown griff der General-Manager Nick Aldis durch. Eigentlich sollte der Sieger auf Roman Reigns treffen. Da die Reigns-Gefolgschaft aber ein sauberes Ende verhinderte, setzte Aldis ein Fatal-4-Way-Match für die Royal-Rumble-Matchcard an. Kevin Owens ging hingegen als alleiniger Sieger beim Turnier hervor und sicherte sich seinen Platz im US-Titel-Match gegen Logan Paul.

Weiterhin werden Roman Reigns und Logan Paul ihren Undisputed WWE Universal-Titel beziehungsweise United-States-Titel aufs Spiel setzen. Die Gegner wurden in der ersten Smackdown-Ausgabe des Jahres 2024 ermittelt.

Royal Rumble 2024: Was wird aus CM Punk und The Rock?

Unmittelbar nach den Survivor Series fragen sich alle Wrestling-Fans vor allem, wie es bei der WWE nach der Rückkehr von CM Punk weitergehen wird. Nach der Veranstaltung vom 25. November zeigten sich mehrere Stars wie Drew McIntyre und Seth Rollins erschrocken und erbost, als CM Punk erschien. Könnte sich hier eine Fehde anbahnen? Punk wurde dem RAW-Roster hinzugefügt, es gibt aber noch keine richtige Fehde mit dem Rückkehrer. Er ist aber für das Royal-Rumble-Match bestätigt und will sich seinen Spot für einen Titelkampf bei Wrestlemania 40 sichern.

Nach seiner Rückkehr bei der ersten RAW-Ausgabe des Jahres könnte „The Rock“ auch beim Royal Rumble für eine Überraschung sorgen und wieder im Ring auftauchen. Noch ist sein Auftritt nicht bestätigt, aber das will bei der WWE nichts bedeuten. Auch die Wrestling-Legende Hulk Hogan hat zuletzt in einem Interview angedeutet, möglicherweise noch Kraft für einen letzten Royal-Rumble-Auftritt übrig zu haben.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige