Schlechtes Timing? Günstiger Apple HomePod erscheint wohl früher als gedacht

Florian Matthey

Mitte Juni wird der HomePod endlich in Deutschland erscheinen. Davor könnte Apple aber bereits eine günstigere Variante des Siri-Lautsprechers vorstellen – eine von mehreren Last-Minute-Vorhersagen zu Apples Entwicklerkonferenz WWDC, die am Montag beginnt.

Schlechtes Timing? Günstiger Apple HomePod erscheint wohl früher als gedacht
Bildquelle: GIGA/Holger Eilhard.

Erscheint der günstigere HomePod mit Beats-Branding schon zur WWDC?

Noch bevor der HomePod am 18. Juni in Deutschland erscheint, könnte Apple eine günstigere Variante des smarten Lautsprechers vorstellen – und zwar genau zwei Wochen vorher, im Rahmen der Eröffnungs-Keynote zur WWDC am 4. Juni. Der Analyst Gene Munster glaubt, dass Apple am Montag einen smarten Lautsprecher mit Siri-Integration präsentieren werde, der mit 250 US-Dollar in den USA um 100 US-Dollar günstiger wäre als der HomePod. Ziemlich schlechtes Timing, denn so werden die deutschen Käufer wieder vor die Frage gestellt, ob man direkt zum Original von Apple greifen soll oder eventuell doch auf das neue und günstigere Modell wartet. Vielleicht dann sogar mit einem etwas auffälligeren Design.

Interessanterweise sagt Munster voraus, dass dieser Lautsprecher den Markennamen von Apples Tochterunternehmen Beats tragen wird. Ein entsprechendes Gerücht um einen „Beats-HomePod“ machte bereits vor ein paar Tagen die Runde; damals berichteten Quellen aus dem Umfeld von Apple-Zulieferern von einem solchen Produkt. Dass dieser günstigere „HomePod“ schon so bald erscheinen würde, war bislang allerdings nicht abzusehen – wenn Munsters Quellen denn Recht behalten sollten.

Letztendlich würde es sich um einen Nachfolger bereits existierender Beats-Bluetooth-Lautsprecher mit Streaming-Anbindung wie der Beats Pill+ handeln – nur dass das neue Gerät auch eine Integration von Apples Spracherkennungsassistenten Siri erhalten würde.

Wie ein günstigerer HomePod – ob mit oder ohne Beats-Branding – aussehen könnte, zeigt euch unsere Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
HomePod: So schön könnten weitere smarte Apple-Lautsprecher aussehen.

Weitere WWDC-Vorhersagen: Siri, Augmented Reality und CoreML

Munster erwartet zur WWDC außerdem neue Siri-Features wie eine Integration mit der Spotlight-Suche der Apple-Betriebssysteme und eine bessere Anbindung an Navigation und E-Mail, neue Funktionen für Apples Entwickler-Plattform für maschinelles Lernen CoreML sowie neue Augmented-Reality-Features. Zu Letzteren könnte beispielsweise die Unterstützung von AR-Multiplayer-Spielen gehören.

Die Eröffnungs-Keynote zur WWDC beginnt am Montag um 19 Uhr. Wir werden wie immer live über das Apple-Event berichten.

Quelle: Loup Ventures via MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link