LED-Benachrichtgung für Android & iPhone per App nachrüsten – so geht's

Robert Schanze

Nicht jedes Android-Smartphone hat eine Benachrichtigungs-LED. Allerdings könnt ihr euren Kamera-Blitz dafür benutzen. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie ihr eure Blitz-LED als Benachrichtigungs-LED auf Android-Geräten und auf dem iPhone nutzen könnt.

LED-Benachrichtgung für Android & iPhone per App nachrüsten – so geht's

Benachrichtigungs-LED: Kamera-Blitz als Anruf- und Nachrichten-Signal nutzen

  • Highend-Smartphones wie die Galaxy-Reihe von Samsung kommen standardmäßig mit einer Benachrichtigungs-LED, die euch anzeigt, ob Nachrichten oder Anrufe in Abwesenheit eingegangen sind.
  • Bei günstigeren Android-Modellen kann die kleine Leuchte schon mal fehlen.

Ihr könnt allerdings ohne große Probleme euren Kamera-Blitz als Benachrichtigungs-LED zweckentfremden.

Android: Kamerablitz als „LED-Benachrichtigung“ nutzen

Smartphones haben je nach Android-Version eine Funktion integriert, um den LED-Blitz als Ersatz für die Benachrichtigungs-LED zu nutzen:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Öffnet die Eingabehilfe (manchmal auch: Bedienungshilfen) und tippt auf Hörbehinderung.
  3. Aktiviert die Funktion Blitzlicht-Benachrichtigung.

Wenn euer Android-Smartphone die Funktion nicht hat, könnt ihr Apps nutzen, um sie nachzurüsten. Wir stellen hier solche Apps vor.

App #1: Flash Notification

Flash Notification
Entwickler: Flash Alerts Team
Preis: Kostenlos
  • Ihr könnt einstellen, ob die LED bei Anrufen und bei SMS leuchten soll.
  • Außerdem könnt ihr bestimmen, bei welchen Kurznachrichten (z.B. WhatsApp) die Blitz-LED ebenfalls blinkt.
  • Dafür aktiviert ihr im Menüpunkt Notification Apps die entsprechenden Anwendungen und aktiviert die Funktion unten mit einem Tippen.
  • Auch könnt ihr einstellen, dass die Blitz-Benachrichtigung ab einem gewissen Akkustand deaktiviert wird.

Hinweis zu geforderten Berechtigungen:

  • Damit die App funktioniert benötigt sie Zugriff auf die Kamera, weil dort die Blitz-Funktion hinterlegt ist.
  • Ebenso benötigt sie Erlaubnis SMS zusenden und abzurufen. Ansonsten blinkt der LED-Blitz nicht, wenn ihr eine SMS erhalten solltet.
  • Gleiches gilt für die Berechtigung „Telefonanrufe tätigen und verwalten“.

Leider zeigt die App recht viel Werbung an. Schaut also genau, wo ihr hin tippt.

App #2: Flash Alerts 2

Flash Alerts 2
Entwickler: MegaWave Software
Preis: Kostenlos
  • Hier testet die App vorher über welchen Flash-Typ euer Smartphone verfügt
  • Befolgt einfach die Anweisungen am Bildschirm.
  • Wer Zusatzfunktionen nutzen möchte, kann die Pro-Version aus dem Einstellungsmenü heraus kaufen.
Bilderstrecke starten
21 Bilder
Smartphone-süchtig? Diese 15 Tipps könnten helfen.

iPhone: Blitz statt Benachrichtigungs-LED nutzen

Diese Methode funktioniert ab iOS 5.0.

Wenn ihr ein iPhone besitzt, geht ihr so vor, um euren Blitz als Benachrichtigungs-LED einzustellen:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf den Menüpunkt Allgemein und auf Bedienungshilfen.
  3. Aktiviert den Schalter bei LED-Blitz bei Hinweisen.

Nun seht ihr das Kamera-Blitzlicht, wenn ihr angerufen werdet oder eine Kurznachricht von WhatsApp und Co. erhaltet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Honor View 20 im Test: Viel Licht, etwas Schatten

    Honor View 20 im Test: Viel Licht, etwas Schatten

    Honor geht neue Wege: War Huaweis Tochtermarke bislang vor allem für seine günstigen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones bekannt, schlägt das View 20 bereits in der Standardausführung mit 569 Euro zu Buche – und übertrifft den Vorgänger damit deutlich. Ob der Preisanstieg gerechtfertigt ist und wo die Stärken und Schwächen des Top-Handys liegen, klärt der Test zum Honor View 20. 
    Kaan Gürayer
  • Samsung Galaxy S10 in Bildern: Leichter Handschmeichler

    Samsung Galaxy S10 in Bildern: Leichter Handschmeichler

    Das Samsung Galaxy S10 unterscheidet sich optisch teilweise deutlich vom Galaxy S9 – und es fühlt sich auch anders an. Wir haben uns das Samsung Galaxy S10 im Detail angeschaut und gehen auf die besonderen Eigenschaften des Smartphones ein.
    Peter Hryciuk
  • Huawei P30 Pro: So schnell soll der Preis des Smartphones fallen

    Huawei P30 Pro: So schnell soll der Preis des Smartphones fallen

    Das Huawei P30 Pro wird zwar erst am 26. März 2019 vorgestellt, doch schon jetzt wird über einen Preisverfall des Smartphones spekuliert. Anhand der Daten der Vorgänger wird eine Voraussage gemacht, wie schnell der Preis des Smartphones fallen wird.
    Peter Hryciuk
* gesponsorter Link