CyanogenMod 11: Android 4.4-basierter Snapshot M4 freigegeben

Tuan Le 24

Die CyanogenMod zählt nach wie vor zu den beliebtesten Custom-ROMs und ist mit der Version CM11 mittlerweile bei Android 4.4 KitKat angelangt. Hierbei stellen die M-Releases, auch Snapshots genannt, besonders interessante Versionen dar, da es sich bei diesen um recht stabile ROMs handelt. Obendrein können diese Versionen der CyanogenMod häufig auch mit neuen Features aufwarten, die es bisher nicht in die Nightly Releases geschafft haben. Der Release M4 wird im Laufe des Wochenendes nach und nach für viele Geräte veröffentlicht werden und bietet zahlreiche neue Features und Bugfixes für CM11.

Ganz so stabil im alltäglichen Gebrauch wie die so genannten Release Candidates sind die M-Releases zwar nicht, dennoch empfiehlt sich der Download der Snapshots gerade für Nutzer, die nicht ständig jede Nightly auf ihrem Gerät installieren und trotzdem die neuesten Android-Features ausprobieren möchten. Den einen oder anderen Force Close muss man auch bei M-Releases erwarten, dafür wurden viele der Funktionen erweitert und einige bisher nicht funktionierende Features repariert:

  • Immersive Mode (bietet Ausblenden von Statusbar und/oder Navigationsbar) – Vermeidung von versehentlicher Betätigung durch Wischgeste durch vom Bildschirmrand ausgehende Gesten.
  • Bluetooth LE – Wipower SDK APIs, zahlreiche Fixes
  • Navigationsleiste – Linkshändermodus (Nur im Landscape-Modus, nicht auf Tablets verfügbar
  • Unterstützung des Beschleunigungssensors zur Registrierung von Bewegungen (Geräteabhängig)
  • Lautstärke-Panel – Unterstützung von transparenten Hintergründen
  • Übersetzungen – Zusätzliche Sprachen, Lokalisierungs- und Long String-Fixes
  • MediaPlayer – Neue APIs für Wiedergabe/Pause
  • CM Easter Egg
  • Schnelleinstellungen – Fix für Synchronisierung der Lautstärke-Tile, Schnelleinstellung (d.h. Schnelleinstellungen unmittelbar in der Benachrichtigungsleiste konfigurieren), Alarm Tile zeigt kommende Wecker an, Probleme mit User-Profilen behoben
  • Panel für kürzlich genutzte Apps – Tweaks für Low End-Geräte
  • Theme Engine – Fix gegen Abstürze
  • Performance – Schnellerer Bootvorgang bei Multi-Core-Geräten, neue Option zur Erzwingung von High-End-Grafik auf Low End-Geräten
  • Trebuchet Launcher – Icon-Maske und Hintergrund getrennt (soll Probleme mit einigen Icon Packs beheben)
  • Einstellungen - zusätzliche Optionen für freihändige Bedienung mit mehreren Geräten
  • Privacy Guard – Bestätigung bei Wiederherstellung von Befugnissen
  • Profile - Support für Expandeded Desktop-Modus
Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Vorbild Android? Funktionen, auf die mein iPhone neidisch ist…

Die neue Version soll noch heute Abend auf der Download-Page hochgeladen werden und wie gewohnt für eine Vielzahl von aktuellen Geräten verfügbar sein. In der Regel kann man davon ausgehen, dass Geräte mit regelmäßigen Nightly-Releases wie das LG G2 (Test), Google Nexus 5 (Test) oder Galaxy Note 3 (Test) in jedem Falle einen M4 Release erhalten werden.

Werdet ihr den neuen Release der CyanogenMod 11 herunterladen oder setzt ihr lieber auf ein anderes Custom-ROM? Schreibt uns euren Favoriten in die Kommentare.

Quelle: CyanogenMod [via androidcentral]

Korrektur: In einer früheren Version dieses Artikels stand, dass es sich bei den M-Releases der CyanogenMod um Milestones handelt. Das ist nicht der Fall, die M-Releases stellen monatliche „Snapshots“ dar. Wir bedauern den Irrtum.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung