Instagram: Abmelden leicht gemacht

Maria Dschaak

Wenn ihr – aus welchen Gründen auch immer – euren Instagram-Account nicht mehr aktiv verwenden wollt, dann habt ihr zwei Möglichkeiten: Account abmelden oder löschen. Wir informieren euch in diesem Artikel darüber, wie ihr euch bei Instagram abmelden könnt – sowohl über Android und iOS wie auch am PC.

Die Abmeldung funktioniert über die Instagram-App relativ leicht. Ist aber nur eine Abmeldung. Sprich: Euer Profil ist weiterhin öffentlich und aktiv. Dieser Prozess ist je nach Betriebssystem (iOS oder Android) verschieden. Wollt ihr euren Account verbergen, quasi offline stellen, dann müsst ihr diesen deaktivieren. Das könnt ihr allerdings nicht auf dem mobilen Weg machen, sondern nur über den klassischen Weg über den Browser am PC.

Instagram Stories.

Bei Instagram abmelden

Für Android

  1. Öffnet Instagram und euer Profil.
  2. Drückt dann auf die drei Punkte in der rechten oberen Ecke.
    Statistik2
  3. Scrollt dann bis ganz nach unten.
  4. Meldet euch ab, indem ihr das Feld „Abmelden“ auswählt.
    Instagram_abmelden

Für iOS

Für iOS gestaltete sich der Prozess etwas umständlicher, weil es keinen „Abmelde“-Button gibt: Ihr müsst die App einmal komplett deinstallieren und wenn ihr euch dann erneut anmelden wollt, wieder installieren.

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
27 Gründe, warum Instagram-Profilsprüche zum Schlapp-Lachen sind

Instagram-Account am PC deaktivieren

Einen ausführlichen Artikel, wie ihr euren Instagram-Account deaktivieren könnt, gibt es anderer Stelle.

  1. Öffnet die Internetseite von Instagram.
  2. Meldet euch mit eurem Benutzernamen und Passwort an.
  3. Öffnet euer Profil und geht dann auf Profil bearbeiten.
    Instagram_abmelden2
  4. Unten rechts findet ihr „Mein Konto vorläufig deaktivieren“. Klickt darauf.
  5. Nachdem ihr den Grund für eure Deaktivierung sowie erneut euer Passwort eingegeben habt, bestätigt ihr eure Entscheidung, indem ihr auf „Konto vorübergehend deaktivieren“ drückt.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung