Speed-Test beweist: So viel schneller macht iOS 12 alte iPhones

Simon Stich 4

Mit iOS 12 wird der Turbo eingeschaltet: Schon die erste Beta-Version, die gestern auf der WWDC 2018 vorgestellt wurde, lässt iPhones und iPads teils deutlich schneller laufen. Gerade ältere Geräte werden davon merklich profitieren.

Speed-Test beweist: So viel schneller macht iOS 12 alte iPhones
Bildquelle: GIGA.

iOS 12: Bessere Performance für iPhones und iPads

Fast eine Stunde lang hat sich Craig Federighi bei der Keynote zur Worldwide Developers Conference 2018 der neuen Version von iOS gewidmet. Wie zuvor bereits angekündigt, liegt der Fokus von iOS 12 nicht unbedingt auf neuen Funktionen, sondern auf schnellerer und stabilerer Software. Das ist Apple allem Anschein nach schon mit der ersten Beta-Version gelungen. Nutzer berichten von teils drastisch gestiegener Leistung, die sich besonders auf älteren Geräten wie dem iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6s bemerkbar macht. Apple hat dabei aber nicht nur am User Interface geschraubt, sondern auch die Schnittstellen zwischen Software und Hardware optimiert. Das Ergebnis lässt auch die Benchmark-Resultate von iPhones mit iOS 12 zum Teil deutlich besser aussehen.

Das System selbst ist ersten Berichten zufolge deutlich responsiver, reagiert also schneller auf Benutzereingaben als zuvor. Als bestes Beispiel wird die Tastatur angeführt, sie sich nun anderthalb mal schneller öffnet als bei iOS 11. Im täglichen Gebrauch dürfte sich diese Optimierung am deutlichsten bemerkbar machen – jede geschriebene Nachricht, jede Google-Suche kann schneller ausgeführt werden. Die Reaktionszeit beim Tippen hat sich ebenfalls verbessert.

Auch die Startzeiten von Apps unter iOS 12 sind kürzer geworden. Apples eigenen Zahlen zufolge öffnen sich Apps 40 Prozent schneller und teils sogar doppelt so schnell, wenn das System unter Last steht. Auf einem iPhone 6 Plus kann die Kamera direkt vom Lockscreen nun 70 Prozent schneller geöffnet werden – gerade bei Schnappschüssen, bei denen jede Sekunde zählt, dürfte sich die Leistungssteigerung bemerkbar machen.

Wie schnell iOS 12 ein altes iPhone 5s macht, seht ihr im Speed-Test:

iOS 12: Alle Geräte profitieren

Mit iOS 12 dürfte alten iPhones neues Leben eingehaucht werden. Apple verspricht die Verteilung an alle Geräte, die bereits iOS 11 unterstützen. Das iPhone 5s sowie alle später erschienenen iPhones sind damit auf der sicheren Seite. Die Steigerung der Performance dürfte bei älteren iPhones deutlicher spürbar sein als bei neuen Geräten, doch auch die aktuelle Generation wird von weniger verlorenen Frames beim Scrollen und einer schnelleren Tastatur profitieren.

Die finale Version von iOS 12 wird aller Voraussicht nach im Herbst erscheinen. Bis dahin dürften noch einige Fehler der ersten Betaversion ausgebügelt werden. Mit einem offiziellen Release ist im September 2018 zu rechnen.

Quelle: iAppleBytes via 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung