Linux-Version anzeigen (Distribution & Nummer) – so geht's

Robert Schanze

Wenn ihr nicht wisst, welche Linux-Distribution oder -Version installiert ist, könnt ihr mit einem einfachen Linux-Tipp alle wichtigen Infos anzeigen lassen (Linux-Version, Kernel, 32-/64-Bit).

Wir benutzen als Beispiel Linux Mint 18, in der wir die genaue Version anzeigen lassen.

Linux-Version & Distribution anzeigen (funktioniert fast immer)

Die meisten Linux-Distributionen speichern Name und Versionsnummer in der Datei /etc/issue:

  1. Öffnet das Terminal mit der Tastenkombination Strg + Alt + T.
  2. Gebt den Befehl cat /etc/issue ein und bestätigt mit Enter.
  3. Eine schöne Übersicht von Anzeige von Host, Kernel, Deskop-Umgebung und Distro liefert der Befehl: inxi -Sz

Tipp: So zeigt ihr den aktiven Linux-Kernel an.

Linux-Kernel- und GCC-Version anzeigen

In der Datei /proc/version stehen Informationen zum Linux-Kernel sowie die zur Kompilierung verwendete GCC-Version:

  1. Öffnet das Terminal.
  2. Gebt den Befehl cat /proc/version ein und bestätigt mit der Eingabetaste.

32- oder 64-Bit herausfinden

Der Befehl uname -a zeigt euch neben Kernelinformationen auch an, ob ihr eine 32- oder 64-Bit-Version von Linux installiert habt:

  1. Öffnet das Terminal.
  2. Gebt den Befehl uname -a ein und bestätigt mit der Eingabetaste.
  3. Der Wert „x86_64“ oder „amd64“ steht für 64-Bit.
  4. Der Wert „i386“ oder „i686“ steht für 32-Bit.
Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10 Linux-Distributionen 2018 im Vergleich.

Linux-Version anzeigen (Distributionsspezifische Befehle)

Folgenden Terminal-Befehle funktionieren unter der jeweiligen Linux-Distribution.

Ubuntu-Version anzeigen

Debian-Version anzeigen

  • cat /etc/debian_version

Fedora-, RedHat- oder CentOS-Version anzeigen

  • cat /etc/redhat-release

Gentoo-Version anzeigen

  • cat/etc/gentoo-release

Mandrake-Version anzeigen

  • cat /etc/mandrake-release

Oracle-Solaris- oder SPARC-Version anzeigen

  • cat /etc/release

Slackware-Version anzeigen

  • cat /etc/slackware-version
  • cat /etc/slackware-release

SUSE- und OpenSUSE-Version anzeigen

  • cat /etc/SuSE-release

Linux-Systeminformationen mit Neofetch anzeigen

Das Tool Neofetch zeigt eure Linux-Systeminformationen sehr übersichtlich an:

Installations-Befehl:

  • Ubuntu: sudo apt install neofetch
  • Debian-basiertes Linux: sudo apt-get install neofetch
  • Fedora-basiertes Linux: sudo dnf install neofetch

Startet das Tool per Terminal mit dem Befehl: neofetch

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Was ist Discord? – Unterschiede & Vorteile zu TeamSpeak

    Was ist Discord? – Unterschiede & Vorteile zu TeamSpeak

    Über Discord können insbesondere Gamer untereinander chatten oder Sprachkonferenzen führen – ähnlich wie TeamSpeak. Discord ist sehr beliebt und einige Vorteile gegenüber TeamSpeak und Skype. Wir zeigen euch, was Discord ausmacht.
    Robert Schanze
  • FreeCAD

    FreeCAD

    Mit dem FreeCAD Download besitzt ihr eine kostenloses 3D-CAD-Programm, welches Konstruktionen und Architektur-Aufgaben am PC ermöglicht.
    Martin Maciej
  • PDF24 Creator

    PDF24 Creator

    Mit dem PDF24 Creator Download bekommt ihr ein Tool, das es euch ermöglicht, aus fast jeder Anwendung heraus PDF-Dokumente zu erstellen und das euch zusätzlich eine ganze Reihe von Werkzeugen für die Bearbeitung von PDF-Dateien zur Verfügung stellt.
    Marvin Basse 1
* gesponsorter Link