Excel: Teilsumme mit TEILERGEBNIS berechnen

Johannes Kneussel

Hat man eine längere Liste an Werten, die man mit Excel berechnen möchte, kann es der Übersichtlichkeit dienen, Teilsummen zu berechnen zu lassen, die die Kosten für einen bestimmten Bereich ausgeben. Mit Funktionen wie SUMME kommt es hierbei aber zu Problemen, da dadurch die Werte doppelt berechnet werden. Um Teilergebnisse berechnen zu können, die von Excel bei der Gesamtsumme ignoriert werden, benötigen wir deshalb die Funktion TEILERGEBNIS.

Excel: Teilsumme mit TEILERGEBNIS berechnen

Excel: TEILERGEBNIS

Zwischenergebnisse bzw. Teilergebnisse, seien es nun Summen, Produkte oder andere Ergebnisse, kann man in Excel mit der Funktion TEILERGEBNIS berechnen. Wir zeigen euch, wie sie funktioniert und wo der Unterschied zu Funktionen wie SUMME liegt.

  • Die Formel lautet: =TEILERGEBNIS(Berechnungsart/Funktion;Bereich)
  • Beispiel: =TEILERGEBNIS(9;B3:B5) - Hier wird eine Summe aus den Zahlen im Bereich B3 bis B5 gebildet.
  • Ihr könnt, wiederum mit Semikolon getrennt, noch weitere Zellbereiche zum Teilergebnis hinzufügen. Doppelt angegebene Zellen werden dabei nur einfach beachtet. 
    excel-teilergebnis-summe
  • Für eine Summe benötigen wir die Funktionsnummer 9. Wir können aber auch andere Ergebnisse wie einen Mittelwert oder eine Differenz berechnen:

Funktionsnummern von TEILERGEBNIS im Überblick

Mit Teilergebnis könnt ihr elf unterschiedliche Berechnungsarten nutzen:

Funktionsnummer Funktionsnummer (ignoriert ausgeblendete Werte) Funktion
 1  101  MITTELWERT
 2  102  ANZAHL
 3  103  ANZAHL2
 4  104  MAX
 5  105  MIN
 6  106  PRODUKT
 7  107  STABW
 8  108  STABWN
 9  109  SUMME
 10  110  VARIANZ
 11  111  VARIANZEN
  • Arbeitet ihr mit ausgeblendeten Zeilen oder Spalten, solltet ihr beachten, dass es verschiedene Nummern gibt, um beispielsweise ausgeblendete Werte in einer Teilergebnisberechnung zu ignorieren - oder eben nicht.
  • Ist ein Teilergebnis nicht Ergebnis eines Filters, wird der Wert ebenfalls ignoriert.
  • TEILERGEBNIS funktioniert nur fehlerfrei mit Spalten- bzw. vertikalen Berechnungen.
  • Beispiel: =TEILERGEBNIS(109;B3:B10)
  • Blendet ihr hier eine Zeile aus und verwendet die Funktionsnummer 209, wird das Ergebnis angepasst.
  • Beispiel 2: =TEILERGEBNIS(109;B3:Z3)
  • Blendet ihr hier eine Spalte aus, wird das Ergebnis nicht angepasst.
Bilderstrecke starten
6 Bilder
Die 5 besten kostenlosen Office-Alternativen im Download.

Excel: Teilesumme berechnen

Legt ihr ein Teilergebnis an, müsst ihr darauf achten, dass ihr die Endsumme ebenfalls als Teilergebnis ausgeben lasst. Nutzt ihr die SUMME-Funktion, berechnet Excel alle Werte des angegebenen Zellbereichs, also auch die Teilergebnisse, und damit alles doppelt.

excel-teilergebnis2

Weitere Excel-Tutorials

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Lenovo Yoga S940 im Test: Premium-Notebook mit einzigartigem Design

    Lenovo Yoga S940 im Test: Premium-Notebook mit einzigartigem Design

    Das Lenovo Yoga S940 will im Test nicht nur mit einem leichten und dünnen Gehäuse punkten, sondern auch mit einigen besonderen Eigenschaften. Wer bei der Bezeichnung “Yoga“ ein Convertible erwartet, der liegt falsch. Ich verrate euch in meinem Testbericht, was dieses Premium-Notebook wirklich leistet – und wo man Abstriche machen muss.
    Peter Hryciuk
  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
  • G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    Nvidias G-Sync-Compatible-Abzeichen erhalten nur die Freesync-Monitore, welche die zahlreichen Qualitätskontrollen von Nvidia erfolgreich und problemlos durchlaufen haben. Hier findet ihr alle aktuellen G-Sync-Compatible-Monitore, ihre technischen Daten und den aktuellen Kaufpreis in der Übersicht. Seit dem letzten Update haben sich sechs neue Monitore von HP, LG, Dell und Samsung Nvidias Zertifikat sichern können...
    Robert Kohlick 3
* Werbung