Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018. Wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.

 

Microsoft Office 2019

Facts 
Microsoft Teams vorgestellt

Microsoft kündigte Office 2019 auf der Ignite-Konferenz 2017 an. Erscheinen soll die neueste Version der bekannten Büro-Software in der zweiten Jahreshälfte 2018. Interessenten können aber schon einige Monate zuvor eine kostenlose Preview-Version herunterladen. Das Nutzer-Feedback will Microsoft in die finale Version einfließen lassen.

Microsoft Office 2019: Kein Abo-Zwang, keine Anbindung an die Cloud

Eine gute Nachricht zuerst: Office 2019 wird kein Office-365-Abonnement erfordern. Die Software soll auch als Stand-Alone-Variante auf den Markt kommen, genau wie die jetzt aktuelle Version 2016. Eine Cloud-Anbindung ist ebenfalls nicht zwingend erforderlich. Microsoft reagiere damit auf das Bedürfnis vieler Kunden, Anwendungen auch außerhalb der Cloud zu nutzen, so Office General Manager Jared Spataro.

Im Vorfeld hatte es wiederholt Gerüchte gegeben, dass Office 2019 eine permanente Online-Anbindung voraussetzt und auch nur im Abo erhältlich ist. Nicht ganz ohne Grund: Viele Hersteller bieten inzwischen keine Einzelversionen mehr zum Kauf an, so beispielsweise Adobe mit den bekannten Bildbearbeitungsprogrammen Photoshop und Lightroom.

Bild: Microsoft

Neues Office nur mit Windows 10 nutzbar

Eine gar nicht mal so kleine Einschränkung gibt es aber doch: Office 2019 wird Windows 10 benötigen. Viele Privatanwender dürften inzwischen gewechselt sein. Wer noch Windows 7 oder Windows 8 installiert hat, aber das neue Office nutzen möchte, muss jetzt endgültig umsteigen.

Eine weitere Änderung betrifft die Support-Dauer, die bei Office 2019 kürzer als bisher ausfallen wird, nämlich nur 7 Jahre. Microsoft bietet 5 Jahre Mainstream-Support und dann noch einmal zwei Jahre erweiterten Support.

Microsoft Office: Neuerungen im Überblick

Office 2019 wird neue Versionen der bekannten Programme Word, Excel, PowerPoint, Outlook sowie Exchange, Sharepoint und Skype for Business enthalten. Zu den Neuerungen zählen neue Zeichenfunktionen, Charts und Formeln in Excel. Damit will Microsoft eine bessere Datenanalyse ermöglichen. Die Präsentationssoftware Powerpoint soll verschiedene neue visuelle Animationen erhalten, beispielsweise Morph und Zoom.

Auch in Word und Outlook wird es Änderungen geben. Welche genau verrät Microsoft aber noch nicht. Die Server-Anwendungen Exchange Server und Sharepoint sollen sicherer und besser zu verwalten sein. Außerdem wird Skype for Business durch Microsoft Teams abgelöst. Nicht mehr mit dabei ist die Notizsoftware OneNote.

Schaut euch das Video dazu an:

Microsoft Teams vorgestellt

Weitere Informationen zu den Neuerungen und Verbesserungen in Microsoft Office 2019 werden voraussichtlich folgen, sobald die Preview-Versionen erhältlich sind. Wir halten euch an dieser Stelle dazu auf dem Laufenden.

Holt ihr euch das neue Office?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).