Office 365: Features, Preise, Unterschied zu Office 2019

Marco Kratzenberg 1

Käufer eines Office-Pakets fragen sich häufig, worin sich Office 365 und Office 2019 unterscheiden und welche Folgekosten eventuell auf sie zukommen. Wir erklären euch die Unterschiede der Versionen und nennen die Features und verschiedenen Preise von Office 365.

Vereinfacht gesagt ist Office 365 das Abo der Bürosoftware, während Pakete wie Office 2013, Office 2016 oder Office 2019 einmalig verkauft werden, ohne dass danach weitere Gebühren fällig sind. Beides hat Vor- und Nachteile. So erfordert Office 365 für einige Funktionen (wie etwa Nutzung des Onlinespeichers für die Dokumente) eine Internetverbindung, während man Office 2019 problemlos offline nutzen kann. Dafür habt ihr bei Office 365 immer die neuste Version der Software.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Die 5 besten kostenlosen Office-Alternativen im Download

Unterschiede zwischen Office 365 und Office 2019

Technisch gesehen sind die Unterschiede zwischen Office 2019 und Office 365 kleiner als die Gemeinsamkeiten. Es handelt sich im ersten Augenblick um die gleichen Programme mit identischen Grundfunktionen. Ihr bekommt die Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access – wobei sich die Pakete preislich und ausstattungsmäßig unterscheiden können.

Die Unterschiede:

  • Office 2019 bezahlt ihr einmal und nutzt diese Version dann beliebig lange. Updates auf zukünftige Programmversionen müssen wieder bezahlt werden.
  • Office 356 wird als Abonnement vermarktet. Ihr mietet die Software, bekommt aber dafür auch immer die aktuellste Version nachgereicht.
  • Office 356 beinhaltet Online-Speicherplatz und Online-Versionen aller Programme. Ihr könnt all eure Dokumente online speichern und erstellen, könnt sie teilen und gemeinsam mit anderen bearbeiten.

Wer Datenschutz-Probleme befürchtet, wird im „Office 365 Trust Center“ beruhigt: Microsoft verspricht, durch „mehrschichtige Verteidigung“ die Sicherheit der online abgelegten Daten zu schützen. Außerdem erfolgt kein Zugriff auf eure Dokumente, sie werden nicht für Werbung oder ähnliches ausgewertet. Eine Daten-Transparenz zeigt euch jederzeit an, wo sich die Daten befinden und wer darauf Zugriff hat.

Die Office-365-Gebührenpläne im Vergleich – Leistung und Preise

Wie immer schon bei Microsofts Office-Paketen, gibt es auch bei Office 365 verschiedene Preisstaffeln. Sie unterscheiden sich in diesem Fall in den monatlichen beziehungsweise jährlichen Kosten und auch in der Ausstattung. Die nachfolgend genannten Preise sind „Microsoft-Preise“. Sie unterscheiden sich mitunter deutlich von den „Straßenpreisen“ bei anderen Händlern. So könnt ihr etwa bei Amazon die unterschiedlichen Versionen zu deutlich geringeren Preisen bekommen.

Diese Office-365-Pläne gibt es

Für Privatpersonen sind die Versionen Office 365 Home und Personal gedacht. Sie umfassen

  • Installierbare Vollversionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access (jeweils in der neuesten Version, das heißt derzeit Office 2019)
  • Option die Anwendungen auch auf Tablets und Mobilgeräten zu nutzen
  • Automatische Upgrades auf die jeweils neueste Version
  • 1 TB Cloudspeicher via OneDrive
  • 60 Gesprächsminuten für Skype
  • Microsoft-Support per Chat oder Telefon ohne zusätzliche Kosten

In den Business-Plänen von Office 365 zahlt man pro Benutzer und bekommt sehr unterschiedliche Leistungen. Office 365 Business Essentials ist hier die Basis-Version – der Plan enthält nur die Online-Version der Office-Anwendungen, 1TB Cloudspeicher sowie Emails und die Skype for Business-App für Online-Konferenzen. Office 365 Business bietet Nutzern installierbare Vollversionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Publisher und OneNote, den Cloud-Speicher – allerdings keine Emails und keine Skype for Business-App. Office 365 Business Premium enthält schließlich alle Leistungen. Die Preise für die drei Office-365-Pläne für Business-Kunden werden etwas anders gehandhabt – hier wird pro Benutzer abgerechnet. Außerdem besteht die Möglichkeit entweder monatlich oder jährlich zu abonnieren – beim  Jahres-Abonnement sind die Preise etwas niedriger.

Zum Vergleich: Preise und Varianten von Office 2019

Office 365 Home Etwa 10 Euro / Monat

Bis zu 5 Nutzer

Office 365 Personal Etwa 7 Euro / Monat

Nur 1 Nutzer

Office 365 Business Essentials 5,10 Euro / Benutzer / Monat

Nur die Online-Versionen der Software

Office 365 Business 10,70 Euro / Benutzer / Monat

Installierbare Vollversionen

Office 365 Business Premium 12,70 Euro / Benutzer / Monat

Alle Leistungen

Ob man sich für Office 365 oder die „normalen“ Software-Pakete entscheidet, hängt wesentlich von den eigenen Wünschen und Anforderungen ab. Wer unbedingt die Möglichkeit der Online-Bearbeitung braucht, kommt um Office 365 nicht herum. Wer lieber einmal zahlt und die Software dann lange nutzt, ohne immer die neuste Version zu brauchen, entscheidet sich für Office 2019. Natürlich bekommt ihr auch dann Sicherheits- und Funktions-Updates, etwa bei Formatanpassungen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung