Was ist „Drag and Drop“? Einfach erklärt

Robert Schanze 2

In PC-Anleitungen liest man oft den Begriff „Drag and Drop“, aber was ist das eigentlich? Wir erklären die Maus-Technik.

Was ist „Drag and Drop“? Einfach erklärt

Drag and Drop – was ist das?

Drag and Drop“ ist Englisch und bedeutet „Ziehen und Ablegen“. Es ist eine Technik, die mit der Computer-Maus bekannt wurde.

Beispiel – Datei oder Ordner verschieben:

  1. Ihr klickt mit der Computer-Maus beispielsweise auf eine Datei oder einen Ordner auf eurem Desktop.
  2. Haltet dabei die Maustaste gedrückt und verschiebt das Objekt an den gewünschten Ort.
  3. Lasst die Maustaste wieder los.
Schreibweisen: „Drag and Drop“ wird auch „Drag & Drop“ oder abgekürzt „D&D“ geschrieben.

Wo wird „Drag and Drop“ eingesetzt?

  • Zum Kopieren und Verschieben: Die Maus- und Bedien-Technik „Drag and Drop“ wird vor allem beim Kopieren oder Verschieben von Dateien und Ordnern genutzt.
  • Datei im Programm öffnen: Ihr könnt eine Datei auf eine Programm-Verknüpfung ziehen, um sie darin zu öffnen (sofern das Programm den Dateitypen unterstützt).
  • Auf Smartphones und Tablets lässt sich in bestimmten Apps auch oft „Drag and Drop“ verwenden, dabei zieht ihr dann allerdings mit dem Finger.
  • Auf Webseiten, wo ihr Bilder oder Videos hochladen könnt, wird „Drag and Drop“ in der Regel auch unterstützt: Ihr zieht eure Bild- oder Video-Datei einfach in ein markiertes Feld auf der Webseite. Dadurch entfällt die Dateiauswahl über das klassische „Datei öffnen“-Fenster.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Bildschirm 1 und 2 tauschen: So klappts

    Bildschirm 1 und 2 tauschen: So klappts

    Unter Windows könnt ihr einen zweiten Bildschirm anschließen und zum Beispiel die Anzeige auf zwei Monitoren erweitern. Nach dem Anschließen kann es passieren, dass der eigentliche Inhalt nicht auf dem gewünschten Monitor erscheint. Mit einer Einstellung könnt ihr Bildschirm 1 und 2 tauschen.
    Martin Maciej
  • Die 109 praktischsten Ausführen-Befehle für Windows 10, 8 und 7

    Die 109 praktischsten Ausführen-Befehle für Windows 10, 8 und 7

    Über Ausführen-Befehle gelangt ihr sehr viel schneller zu einer bestimmten Windows-Einstellung, als euch ewig durch verschiedene Fenster zu klicken. Auch könnt ihr so schnell Windows-Programme öffnen. Wir zeigen euch, die praktischsten Ausführen-Befehle in unserer Liste.
    Robert Schanze
  • Twitter: Dark Mode aktivieren – so geht's

    Twitter: Dark Mode aktivieren – so geht's

    Für Twitter gibt es einen Dark Mode, der die Webseite oder App mit dunklem Hintergrund anzeigt. Das ist besonders abends oder nachts angenehmer für die Augen. Wir zeigen, wie ihr das dunkle Theme am PC oder Smartphone aktiviert.
    Robert Schanze
* gesponsorter Link