Windows Update reparieren & zurücksetzen – so geht's

Robert Schanze

Wenn sich Windows-Updates nicht installieren lassen, solltet ihr die Update-Funktion reparieren. Wir zeigen 3 Methoden, wie das geht.

Oft lädt Windows Update-Dateien fehlerhaft oder unvollständig herunter, wodurch eine ganze Reihe an Fehlercodes entstehen können. Ihr könnt Windows Update dann reparieren, indem ihr den Dienst zurücksetzt. Dafür gibt es 3 Methoden.

Hinweis: Schaut hier nach, falls ihr die Meldung Fehler beim Konfigurieren der Windows-Updates angezeigt bekommt.

Methode 1: Windows Update zurücksetzen – so geht’s

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R.
  2. Gebt cmd ein und drückt die Tastenkombination Strg + Shift + Enter.
  3. Dadurch startet die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.
  4. Gebt nacheinander folgende Befehle ein, um laufende Update-Dienste zu stoppen:
    • net stop bits
    • net stop wuauserv
    • net stop appidsvc
    • net stop cryptsvc
  5. Tippt folgende Befehle ein, um zwei Download-Ordner umzubenennen:
    • ren %systemroot%\SoftwareDistribution SoftwareDistribution.bak
    • ren %systemroot%\system32\catroot2 catroot2.bak
  6. Setzt den Update-Dienst und den BITS-Dienst mit den beiden Befehlen zurück:
    • sc.exe sdset bits D:(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;SY)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA)(A;;CCLCSWLOCRRC;;;AU)(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;PU)
    • sc.exe sdset wuauserv D:(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;SY)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA)(A;;CCLCSWLOCRRC;;;AU)(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;PU)
  7. Jetzt startet ihr die Dienste von Windows Update wieder mit den Befehlen:
    • net start bits
    • net start wuauserv
    • net start appidsvc
    • net start cryptSvc
Falls ihr während der Befehle Fehlermeldungen bekommt, startet zunächst den abgesicherten Modus (Anleitung für: Windows 10 | Windows 7 | Windows 8) und wiederholt dort die obigen Schritte.
In Windows 10 könnt ihr auch so vorgehen:
  1. Drückt die Tasten Windows + i.
  2. Klickt auf Update und Sicherheit.
  3. Wählt links Problembehandlung aus.
  4. Klickt unter Problem direkt beheben auf Windows Update > Problembehandlung ausführen.
  5. Windows behebt nun gegebenenfalls vorhandene Fehler.
  6. Startet Windows 10 danach neu.

Methode 2: Windows Update reparieren – so geht’s

  1. Ladet euch das Microsoft-Tool WindowsUpdateDagnostic.diagcab herunter und startet es, um Probleme mit Windows Update zu beheben.
  2. Klickt auf Weiter, um Probleme mit Windows Update automatisch zu beheben. Das Tool prüft dann unter anderem fehlerhafte Registry-Einträge und sammelt nötige Daten.

Tipp: Falls Windows-Updates bei euch immer noch nicht funktionieren oder hängen, hilft euch dieser Artikel weiter: Windows 10: Installation hängt – Lösungen und Tipps.

Methode 3: Fehler-Code nachschlagen und reparieren

Falls euch während der Installation von Updates ein bestimmter Fehlercode angezeigt wird:

Wenn ihr immer wieder Probleme mit einem bestimmten Windows-Update habt, könnt ihr es deinstallieren, zurücksetzen und verhindern, dass es erneut automatisch installiert wird.

Schreibt uns, falls etwas nicht funktioniert hat. Gerne würden wir auch wissen, ob ihr euer Problem auf andere Weise lösen könntet. Schreibt es einfach in unseren Kommentarbereich unterhalb des Artikels.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung