Abgesicherter Modus in Windows XP, Vista und Windows 7: So geht's

Jonas Wekenborg 3

Der abgesicherte Modus von Microsoft Windows startet das PC-Betriebssystem mit den minimal nötigen Systemprogrammen und Treibern. Um unter Windows 7, Vista oder XP dorthin zu gelangen, gibt es verschiedene Wege. Wir zeigen euch die gängigsten davon.

Abgesicherter Modus in Windows XP, Vista und Windows 7: So geht's

Um über den Neustart in Windows 7, Vista oder XP in den abgesicherten Modus zu kommen, ist Timing angesagt. Es gibt aber auch noch mehr Möglichkeiten, den minimalistischen Grundzustand des Betriebssystems zu starten, ohne den PC x-mal neustarten zu müssen. Wir zeigen, welche.

Windows im abgesicherten Modus starten

Über den abgesicherten Modus könnt ihr Softwareprobleme beheben oder inkompatible Treiber, die das Starten von Windows verhindern, deaktivieren oder deinstallieren. Lässt sich der Computer gar nicht erst vollends hochfahren, empfehlen wir den Klassiker:

Abgesicherten Modus beim Neustart erzwingen

Sofern sich XP, Vista oder Windows 7 gar nicht erst richtig starten lassen, müsst ihr über den eingangs erwähnten harten Weg des genauen Tastendrucks gehen. Während der PC hochfährt, drückt ihr (am besten wiederholt) die Tasten F5 oder F8 (in Vista), ehe der Windows-Startbildschirm das erste Mal erscheint.

Abgesicherter-Modus win 7
Habt ihr den richtigen Zeitpunkt abgepasst, öffnen sich die erweiterten Windows-Startoptionen. Hier könnt ihr nun wählen zwischen:

  • Abgesicherter Modus
  • Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern
  • Abgesicherter Modus mit Eingabeaufforderung

Mitunter habt ihr aber auch nur eine Möglichkeit zur Auswahl.

Abgesicherten Modus über msconfig starten

Könnt ihr Windows noch hochfahren, könnt ihr auch über die msconfig in den abgesicherten Modus gelangen. Geht dafür wie folgt vor:

  1. Ruft unter Start Ausführen auf
  2. Gebt folgende Zeile ein:
    • msconfig
  3. Im Reiter Allgemein wählt ihr unter Systemstartauswahl den Eintrag Diagnosesystemstart
  4. Klickt ihr auf Neu starten wird der PC neu gebootet und befindet sich in einer Art abgesichertem Modus

Das könnte euch außerdem interessieren:

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link