Wie man in OpenOffice eine neue Seite einfügt

Marco Kratzenberg 2

Direkt nach dem Start des Moduls Writer aus dem kompletten OpenOffice Download, ist bereits eine leere Seite zur Bearbeitung geöffnet. Um eine neue Seite zu öffnen, nutzen wir entweder die Tastenkombination „Strg – N“ (N für Neu) oder im Hauptmenü den Punkt „Datei – Neu“. Ganz anders sieht es aus, wenn man eine Seite neu einfügen möchte, während man mitten in einem bestehenden Text ist.

In OpenOffice eine Seite neu in einen Text einfügen

Wie sehr man auch sucht, man wird in OpenOffice keine Funktion „Seite neu“ oder „Leere Seite einfügen“ finden. Das liegt zum Glück aber nicht daran, dass das nicht geht. Es liegt daran, dass es im Grunde so einfach ohne Zusatzmenüpunkt machbar ist.

Der Trick liegt darin, dass eine neue Seite eigentlich nur eine Art abgewandelter Seitenumbruch ist. Üblicherweise geschieht der Seitenumbruch ja automatisch. Das bedeutet, dass OpenOffice den verfügbaren Platz auf einer Seite verwaltet. Ist kein Platz mehr vorhanden, hängt das Programm an den bestehenden Text eine weitere Seite an. Nun ist wieder so lange Platz genug zum Schreiben, bis wieder ein Textbereich voll ist. Und wieder hängt OpenOffice eine neue Seite an das Dokument.

Nun gibt es etwas, das nennt sich manueller Seitenumbruch. Das bedeutet, dass der Anwender an einer beliebigen Stelle entscheiden kann, „Die aktuelle Seite ist hier zu ende. Ich fange eine neue an!“

Das geschieht auf ganz einfache Weise. Dabei platziert man den Cursor an der Stelle, wo der Text getrennt werden soll. Dann drückt man die Tasten Strg und Return (Entertaste). Schon springt der Text hinter dem Cursor an den Anfang einer neuen Seite.

Diese Technik machen wir uns auch zunutze, um eine ganz neue Seite einzufügen. Da wir aber eine Seite zwischen zwei existente Seiten einfügen wollen, müssen wir einfach den Cursor richtig setzen. Und zwar wird er an den Anfang der Seite geschoben, die wir einen Platz weiter nach hinten schieben wollen. Nun einmal Strg – Return drücken und schon haben wir in OpenOffice eine neue, leere Seite!

Zum Thema:

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link