Lösung: 0x80070091 – Windows-Fehler bei Systemwiederherstellung & Ordner-Löschen

Robert Schanze 1

Den Fehler 0x80070091 erhaltet ihr manchmal in Windows, wenn ihr eine Systemwiederherstellung durchführt oder bestimmte Ordner löschen wollt. Wir erklären, wie ihr den Fehler lösen könnt.

Windows 10 Problembehandlung.

Inhaltsverzeichnis

0x80070091: Windows-Fehler bei Systemwiederherstellung & Ordner-Löschen

Der Fehler 0x80070091 kann in allen Windows-Versionen vorkommen. Allerdings tritt er insbesondere seit dem Januar-Update KB3213986 auch gehäuft unter Windows 10 auf. Eine Systemwiederherstellung wird dann mit der Fehlermeldung abgebrochen:

Systemwiederherstellung wurde nicht erfolgreich ausgeführt. Systemdateien und Einstellungen wurden nicht verändert.

Der Fehler 0x80070091 kann auch vorkommen, wenn ihr einen Ordner löschen wollt. Ihr erhaltet dann die Fehlermeldung:

Fehlercode 0x80070091: Das Verzeichnis ist nicht leer.

Lösung: 0x80070091 bei Systemwiederherstellung

Folgende Lösungen haben wir zu dem Fehler gefunden:

  • Entfernt das Update KB3213986 anhand der Anleitung: Nur bestimmte Windows-10-Updates deaktivieren. Prüft, ob danach alles wieder funktioniert.
  • Ihr könnt auch die Standard-Apps in Windows 10 deinstallieren.
  • Microsoft selbst schlägt vor, den Ordner Programme\WindowsApps umzubenennen, da dieser für den Fehler unter Windows 10 verantwortlich sein soll.
  • In diesem Ordner werden seit Windows 8 die vorinstallierten Apps gespeichert. Windows 10 legt in diesem Ordner ebenfalls Apps ab.
  • Aber: Da der Ordner vom vorinstallierten Windows-Nutzer TrustedInstaller in Besitz ist, kann er nicht ohne weiteres gelöscht werden.

So klappt es trotzdem:

  1. Kopiert euch den Ordner vorher, damit ihr eine Sicherung habt.
  2. Bootet in den abgesicherten Modus.
  3. Öffnet die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. (Rechtsklick auf Startbutton und Eingabeaufforderung (Administrator) auswählen.)
  4. Führt dann folgende Befehle aus:
    • cd C:\Programme
    • takeown /f WindowsApps /r /d Y
    • icacls WindowsApps /grant “%USERDOMAIN%\%USERNAME%“:(F) /t
    • attrib WindowsApps -h
    • rename WindowsApps WindowsApps.old
  5. Falls der letzte Befehl nicht funktioniert, gebt ihr alternativ den Befehl zum Löschen ein: rd /s WindowsApps
  6. Dadurch wird den Unterordner mit allen Verzeichnissen rekursiv gelöscht.

Alternativ macht ihr das Ganze mit einem Live-System von Linux:

  1. Erstellt euch eine Boot-CD oder einen Boot-USB-Stick von einer Linux-Version wie Linux Mint oder Ubuntu. Siehe dazu auch: USB-Stick bootfähig machen in wenigen Schritten.
  2. Bootet das Live-System. Installieren müsst ihr das Betriebssystem nicht.
  3. Öffnet den Dateimanager in Linux und navigiert unter eurer Festplatte in den Ordner ProgrammFiles\WindowsApps. Die richtige Festplatte erkennt ihr an der Speicherkapazität.
  4. Wählt den Ordner aus und drückt die F2-Taste, um ihn in WindowsApps.old umzubenennen.
  5. Beendet Linux, entfernt das Boot-Medium und startet Windows.

Nach dem nächsten Windows-Start sollte die Systemwiederherstellung wieder funktionieren.

Lösung: 0x80070091 bei Ordnern

Folgendes kann helfen, wenn der Fehler im Zusammenhang mit Ordnern auftritt:

  1. Öffnet den Windows-Explorer mit den Tasten Windows + E.
  2. Klickt mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, wo der Ordner gespeichert ist, und wählt Eigenschaften aus.
  3. Im Register Tools klickt ihr unter Fehlerprüfung auf den Button Jetzt prüfen, gefolgt von Starten.
Prüft, ob Windows den Fehler selbst finden und korrigieren kann.
Prüft, ob Windows den Fehler selbst finden und korrigieren kann.

Alternativ könnt ihr Folgendes versuchen:

  • Entfernt nicht den Ordner, sondern den übergeordneten Ordner, sofern möglich.
  • Kopiert irgendeine nicht-benötigte Datei in das Verzeichnis, wo der Ordner liegt, der sich nicht löschen lässt. Markiert dann diese Datei und den Ordner und versucht, diese zusammen mit der Entf-Taste zu löschen.
  • Wählt den Ordner aus und drückt die Tasten Strg + Entf, um das Verzeichnis ohne Papierkorb zu entfernen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Microsoft zieht den Stecker: Windows 7 steht vor dem Aus

    Microsoft zieht den Stecker: Windows 7 steht vor dem Aus

    Microsoft hat damit begonnen, daran zu erinnern, dass der Support für das Betriebssystem Windows 7 am 14. Januar 2020 ausläuft. Eine Verlängerung ist trotz der Beliebtheit ausgeschlossen. Das sind eure Möglichkeiten.
    Peter Hryciuk
  • FreeFileSync

    FreeFileSync

    Der FreeFileSync Download ist ein einfach zu bedienendes Tool zur Synchronisierung von Dateien und Ordnern zwischen verschiedenen Laufwerken und Rechnern.
    Marvin Basse
* Werbung