Viele User benutzen den WinRAR Download hauptsächlich zum Packen und Entpacken von Archiven, die aus dem Netz geladen oder per E-Mail zugesendet werden. Doch WinRAR bietet weitaus mehr Optionen bei der Archivierung von Dateien, als man auf den ersten Blick vermuten mag.

 
WinRAR
Facts 

So lassen sich mit WinRAR sogenannte „solide Archive“ erstellen. Diese nehmen zwar mehr Speicherplatz, als gewöhnliche Archive ein, sind dafür robuster, wenn es um Datenfehler, z. B. durch Komplikationen bei der Datenübertragung geht.

WinRAR solides Archiv Solide Archive sind eine Möglichkeit, Konfigurationen für gepackte Dateien in WinRAR vorzunehmen

Das bringt ein Solides Archiv aus WinRAR

Das Erstellen eines soliden Archivs mit WinRAR bietet sich an, um ein zuverlässigeres Archiv parat zu haben, z. B. um CRC-Fehler bei der Datenübertragung zu vermeiden.

Beim normalen Packvorgang wird jede Datei von WinRAR einzeln komprimiert und anschließend der Archivdatei hinzugefügt. Wird die Option „Solides Archiv“ erstellen aktiviert, werden alle Daten der hinzufügenden Dateien in einer Sammeldatei zusammengefasst. Erst danach folgt der Komprimierungsvorgang.

Nachteil beim Erstellen eines soliden Archivs mit Winrar ist ein größerer Speicherverbrauch der gesammelten Daten. Zudem nimmt der Packvorgang mehr Zeit in Anspruch. Möchte man aus dem erstellten Archiv speziell auf eine Datei zugreifen, muss WinRAR zunächst die gesammelten Daten durchsuchen, bis es die gewünschte Datei anzeigen kann. Auch das nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch.

WinRAR solides Archiv
Aktivieren Sie die Option, um ein solides Archiv in WinRAR zu erstellen

Wer jedoch auf eine gewisse Zuverlässigkeit bei seinen Archiven nicht verzichten will, der sollte die Option des „soliden Archivs“ bei WinRAR in Anspruch nehmen. Insbesondere bei abgeschlossenen Archiven, bei denen keine Dateien mehr hinzugefügt und die nur in einem Stück entpackt werden sollen, eignet sich deren Einsatz.

So erstellt man mit WinRAR ein Solides Archiv

Um in WinRAR ein Solides Archiv zu erstellen, markieren Sie im Windows Explorer die gewünschten Dateien, die gepackt werden sollen und klicken Sie rechts. Wählen Sie die Option „Zum Archiv hinzufügen“. Im neuen Fenster sind im Abschnitt „Allgemein“ die Archivierungsoptionen aufgeführt. Hier setzt man den Haken bei „Solides Archiv erstellen“. Optional kann man nun noch weitere gewünschte Konfigurationen für das zu erstellende Archiv vornehmen. Mit Klick auf „OK“ werden die Eingaben bestätigt. Im Ergebnis erhält man nun ein Solides Archiv mit den gewählten Dateien auf der Festplatte.