Schmetterlinge bestimmen: Die besten Apps für Android & iOS

Marvin Basse

Wer Schmetterlinge bestimmen möchte wird sich freuen, dass er dies ganz einfach per Smartphone-App bewerkstelligen kann. Lest in unserem Artikel, welches die besten Apps zum Bestimmen von Schmetterlingen für Android & iOS sind.

Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone.

Wer sich für Schmetterlinge interessiert und bei einer Sichtung wissen möchte, welche Art er vor sich hat, braucht heutzutage kein Buch mehr. Denn es gibt Apps für das Smartphone, die Schmetterlinge bestimmen können. Die besten stellen wir hier vor:

Schmetterlinge und andere Insekten bestimmen mit NABU Insektenwelt

Die App „NABU Insektenwelt“ identifiziert die häufigsten heimischen Schmetterlinge und andere Insekten per Fotoerkennung. Dabei enthält die App 122 verschiedene Insektenarten, darunter viele Schmetterlingsarten.

Des Weiteren könnt ihr eigene Beobachtungen speichern und an die Webseite naturgucker.de oder im Rahmen der jährlich stattfindenden Aktion an „Insektensommer“ senden.

Das hat uns gefallen
Integrierte Fotoerkennung

Selbst beobachtete Schmetterlinge einbringen

• Unterstützt auch andere Insekten

Das hat uns nicht gefallen
Hoher Speicherbedarf

• Relativ wenige Schmetterlingsarten enthalten

Android:

NABU Insektenwelt - Insekten Entdecken & Bestimmen
Entwickler: Sunbird Images
Preis: Kostenlos

iPhone/iPad:

NABU - Insektenwelt
Preis: Kostenlos

Erfahrt in unserer Bilderstrecke, welche die besten Apps für Smartphone und Tablet sind:

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Die besten Apps für Smartphone und Tablet (Android, iPhone, iPad).

Mit Naturblick Schmetterlinge und vieles mehr bestimmen

Die App „Naturblick“ kann neben anderen Tieren und Pflanzen auch Schmetterlinge per Fotoerkennung bestimmen. Vögel kann die App sogar anhand des Gesangs identifizieren. Auch mit Naturblick habt ihr die Möglichkeit, eigene Beobachtungen zu speichern.

Das hat uns gefallen
Fotoerkennung

• Selbst Beobachtungen speichern

• Bestimmt auch Planzen und andere Tiere

Das hat uns nicht gefallen
Verhältnismäßig wenige Schmetterlingsarten enthalten

Android:

Naturblick
Entwickler: Museum für Naturkunde Berlin
Preis: Kostenlos

iPhone/iPad:

Naturblick
Preis: Kostenlos

Schmetterlinge bestimmen: Spezialisiert und umfangreich

Mit der App „Schmetterlinge bestimmen“ könnt ihr die häufigsten Schmetterlingsarten des Alpenraums per Eingabe der Merkmale bestimmen. Dabei sind etwa 100, im Expertenmodus mehr als 300, Arten enthalten.

Laut dem Hersteller ist die App für ganz Deutschland geeignet, da die meisten Schmetterlingsarten die im Alpenraum vorkommen, auch im Rest Deutschlands zu finden sind.

Das hat uns gefallen
• Viele Arten enthalten

• Offline nutzbar

Das hat uns nicht gefallen
Nicht sehr ansprechende Oberfläche

Android:

Schmetterlinge bestimmen
Entwickler: Hugo Stalder
Preis: 1,66 €

iPhone/iPad:

sCHmetterling
Entwickler: Hugo Stalder
Preis: 2,29 €

Fazit

Der Vorteil von „NABU Insektenwelt“ und „Naturblick“ ist die Fotoerkennung und dass mit der App nicht nur Schmetterlinge bestimmt werden können. Allerdings sind in beiden Apps verhältnismäßig wenige Schmetterlingsarten enthalten. Die App „Schmetterlinge bestimmen“ enthält wesentlich mehr Arten, ist aber auf Schmetterlinge beschränkt und kostet einen geringen Betrag.

Jede App hat eins – ein App-Icon. Doch nur echte Experten können allein durch das Anschauen der Symbole erkennen, um welche App es sich dabei handelt. Testet euer Wissen in unserem Quiz!

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Samsung Galaxy S10 im Preisverfall: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf

    Samsung Galaxy S10 im Preisverfall: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf

    Das Samsung Galaxy S10 ist über drei Monate in Deutschland auf dem Markt erhältlich und der Preis des Top-Smartphones befindet sich seit dem ersten Tag im Tiefflug. GIGAs Smartphone-Experte Peter hat sich den Preisverlauf des Handys angeschaut und verrät euch, wo ihr nicht nur das Basis-Modell zum günstigen Preis bekommt.
    Peter Hryciuk 11
  • Unsichtbare Frontkamera im Smartphone: Hersteller dämpft Erwartungen

    Unsichtbare Frontkamera im Smartphone: Hersteller dämpft Erwartungen

    Eine direkt im Display integrierte Frontkamera bringt uns dem Traum eines randlosen Smartphones immer näher. Doch wie sieht es mit der Qualität der Bilder aus? Bei der ersten Generation könnte es in diesem Bereich noch etwas hapern, wie sich zeigt. GIGA zeigt ein erstes Video.
    Simon Stich
* Werbung