Wer Radio auf digitalem Wege empfangen möchte, benötigt ein DAB+-fähiges Gerät. Während man ein stationäres, altes UKW-Radio noch leicht aus dem Wohnzimmer verbannen kann, ist beim Auto ein umständlicher Ausbau für den Austausch nötig. Möchte man sein altes Radio nicht ausbauen, kann man jedoch DAB+ nachrüsten.

 
DAB+ (Digitalradio): Was ist das?
Facts 

Möglich macht dies ein zusätzlicher Empfänger-Adapter, der auch ein altes Radio mit DAB+ ausstatten kann oder das digitale Radio aufs Handy bringt.

DAB+ am Autoradio nachrüsten

Neben dem Empfänger benötigt man noch ein 3,5-Milimeter-Audio-Kabel sowie je nach Adapter eine AUX-Buchse am Radio.

  • Dieser Empfänger ist eigentlich dafür gedacht, Radiosender im Wohnzimmer oder unterwegs über Kopfhörer abzuspielen.
  • Der Kopfhöreranschluss kann jedoch dazu verwendet werden, um das Soundsignal über das Radio an die Lautsprecher im Fahrzeug weiterzuleiten.
  • Alternativ gibt es Empfänger, die kabellos mit dem Radio verbunden werden. Die Sender werden über eine vorher abgepasste Frequenz vom DAB+-Empfänger auf das Autoradio übertragen.

dension-dab-empfänger

Umfangreichere Geräte bringen neben dem Tonsignal auch die für DAB+ bekannten Zusatzinformationen, z.B. zur aktuellen Verkehrslage, auf eignen Bildschirm.

DAB+ nachrüsten beim Smartphone

Auch Smartphones sind von Haus aus meist nicht in der Lage, Radiosender über DAB+ abzuspielen. Wer an seinem mobilen Gerät DAB+ nachrüsten will, bekommt ebenfalls das passende Zubehör in Form eines Empfängers:

  • Der Empfänger wird per USB mit dem Smartphone oder Tablet verbunden.
  • Voraussetzung ist ein USB-OTG-fähiges Gerät sowie ein entsprechendes Kabel für die Verbindung zwischen Handy und DAB+-Empfänger.
  • Neben dem Empfang von DAB+ ist auch das Anhören von UKW-Radiosendern mit dem richtigen Empfänger möglich.
  • Zusätzlich muss in der Regel noch eine App installiert werden, über die die Sender angesteuert werden können.

Hierfür eignet sich z. B. die App Wavesink Plus. Die Anwendung ist zwar kostenpflichtig, der Preis liegt jedoch deutlich unter dem Preis, den eine Neuanschaffung eines DAB+-fähigen Radios mit sich bringen würde. Um die Funktionalität zu überprüfen, sollte man die kostenlose Trial-Version nutzen. Neben der App benötigt man einen USB-Dongle, der mit RTL2832U arbeitet, das oben genannte USB-OTG-Kabel und den Treiber für den USB-Dongle.

Wavesink Plus DAB+ FM-RDS

Wavesink Plus DAB+ FM-RDS

Michael Feilen

wavesink-screenshot

Wer sich mit den Workaround-Lösungen nicht abfinden möchte, kann natürlich auch ein aktuelles, neues Radio kaufen, um DAB+ im Fahrzeug hören zu können. Moderne Autoradios bieten neben DAB+ zahlreiche weitere Features wie etwa eine eingebaute Freisprecheinrichtung oder die direkte Wiedergabe von Musik über das Smartphone.

Ratgeber: Welchen Bluetooth-Lautsprecher soll ich mir kaufen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.