Prismata: So einfach kam das Indie-Spiel in die Steam-Charts

André Linken

Wenn du bisher gedacht hast, dass es relativ schwierig ist, ein Spiel in die Steam-Charts zu bringen, wirst du nun eines Besseren belehrt.

Das Gegenteil hat nämlich vor nicht allzu langer Zeit das Strategie-Hybrid-Spiel Prismata bewiesen. Das stammt von dem relativ kleinen Entwickler-Team Lunarch Studios und befindet sich bereits seit einigen Wochen in der Early-Access-Phase. Trotz des geringen Budgets und dem Nischendasein, schaffte es das Spiel überraschenderweise auf den vierten Platz der Charts mit den meisten aktiven Benutzern.

Doch wie konnte es sich gegen solche große Konkurrenz wie Rainbow Six: Siege und Grand Theft Auto 5 überhaupt durchsetzen? Einer der Entwickler des Studios meldete sich vor kurzem via Reddit zu Wort, um die Situation zu erklären. Demnach hat zum damaligen Zeitpunkt nur ein geringer Teil tatsächlich Prismata gespielt, der Rest war entweder im Hauptmenü unterwegs oder hat das Spiel gar nicht erst gestartet.

Wie sich nach einiger Recherche herausgestellt hat, gab es zwei Gründe für die Explosion bei der Anzahl der „aktiven“ Benutzer. Einerseits gab es ein Kostenlos-Wochenende, um Prismata zu promoten, was natürlich einige Spieler auf Steam anlockte. Außerdem fand fast zur selben Zeit eine groß angelegte Farming-Aktion statt, die ihren Ursprung in Russland hatte. Mithilfe von Bots und zahlreichen Accounts wurden auf diese Weise unzählige Sammelkarten von Prismata „verdient“, nur um sie kurze Zeit später wieder auf dem Steam-Marktplatz zu verkaufen.

Das sind die derzeit am meisten gezockten Spiele bei Steam.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Die 15 aktuell meist gespielten Spiele bei Steam (Januar 2018 – weltweit).

Valve geht gegen erotische Games auf Steam vor

Das zusammengenommen hat zumindest kurzzeitig ausgereicht, um das Spiel auf den vierten Platz der besagten Steam-Charts zu schieben.  Mittlerweile ist es zwar wieder aus den Top 10 verschwunden, kurios ist die ganze Sache dennoch.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link